Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Verkehrs- und Mobilitätserziehung in der Schule Rahmenvorgaben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Verkehrs- und Mobilitätserziehung in der Schule Rahmenvorgaben."—  Präsentation transkript:

1 Verkehrs- und Mobilitätserziehung in der Schule Rahmenvorgaben

2 2 Die neue Verkehrs- und Mobilitätserziehung Sicherheitserziehung Sozialerziehung Gesundheitserziehung Umwelterziehung

3 3 Sicherheits- erziehung Qualifikation für sicherheitsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr Erkennen, Beurteilen und Bewältigen spezifischer Situationen Meiden und Beseitigen von Gefahren Angemessenes Verhalten nach Unfällen

4 4 Sicherheitserziehung Sensibilisierung für die Bedürfnisse der Mitwelt und die Erfordernisse der Situation im Straßenverkehr Befähigung und mentale Ausrichtung auf Eigensicherung

5 5 Erlernen von Situationsorientierung und Flexibilität Rücksichtnahme Fähigkeit zum Verzicht auf Vorrang Antizipation der Handlungen anderer Erziehung zu sozialverträglichem Verhalten

6 6 Sozialerziehung Verstehen erzeugen für Teilnahme am Straßenverkehr in seiner Funktion als soziales Handeln Notwendigkeit ständiger Interaktion und Kommunikation in partnerschaftlicher Form Erfordernis von situationsgerechtem, flexiblem, verantwortungsbewusstem, rücksichtsvollem Verhalten Antizipation der anderen Bereitschaft zum Verzicht auf (Vor-)Rechte

7 7 Verkehrs- und Mobilitätserziehun g als Gesundheitserzieh ung Bedrohung der Gesundheit durch Lärm und Stress erkennen Möglichkeiten der Verminderung von Belastungen durch Wahl geeigneter Verkehrsmittel Bewegung als Mittel der Gesunderhaltung Bevorzugung physisch aktiver Formen der Verkehrsteilnahme

8 8 Gesundheitserziehung Hinführung zu Bewegungsfreude und physischer Leistungsbereitschaft Selbstkritische Auseinandersetzung mit den eigenen Ernährungsgewohnheiten und der eigenen physiologischen Energiebilanz Kritische Distanz zu gesellschaftlichen oder politischen Leitbildern im Hinblick auf Vorbildwirkung und Motivation Überprüfung der eigenen Ernährungsgewohnheiten im Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit

9 9 Verkehrserziehung als Umwelterziehung Identifizierung von Faktoren von Umweltbelastung und -zerstörung Kritische Auseinandersetzung mit eigenem und fremdem Verhalten Alternativen zu Verkehrsverhalten und -gestaltung

10 10 Umwelterziehung Förderung (selbst-)kritischer Verhaltensweisen im Umgang mit der Umwelt Anleitung zu nachhaltig wirksamen Ideen und Vorschlägen im Sinne der schonenden Nutzung von Ressourcen

11 11 Schulische Umsetzung Projekt- orientiert Fächerüber- greifend VE Handlungs- orientiert Praxisorientiert

12 Ziele und Inhalte der Verkehrserziehung in der Primarstufe Sicherung des Schulwegs Sicherung des Radfahrtrainings

13 Ziele der Klassen 1 und 2 Kompetenzen Bereich Raum, Umwelt und Mobilität Schulumgebung und Wohnumgebung Unterwegs bei schlechten Sichtverhältnissen Bewegungssicherheit und Radfahrtraining

14 Ziele der Klassen 3 und 4 Kompetenzen Bereich Raum, Umwelt und Mobilität Schulumgebung und Wohnumgebung Bewegungssicherheit und Radfahrausbildung

15 Bereich Raum, Umwelt und Mobilität

16


Herunterladen ppt "Verkehrs- und Mobilitätserziehung in der Schule Rahmenvorgaben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen