Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. M. Lingenfelder Lehrstuhl für ABWL, insbes. Marketing und Handelsbetriebslehre 1 VL - SBWL - Hauptstudium Marketing, Handel und Electronic Business.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. M. Lingenfelder Lehrstuhl für ABWL, insbes. Marketing und Handelsbetriebslehre 1 VL - SBWL - Hauptstudium Marketing, Handel und Electronic Business."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. M. Lingenfelder Lehrstuhl für ABWL, insbes. Marketing und Handelsbetriebslehre 1 VL - SBWL - Hauptstudium Marketing, Handel und Electronic Business Relevant für Spezielle BWL Marketing und Handelsbetriebslehre und das PWF Electronic Business Philipps Universität Marburg Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing und Handelsbetriebslehre Univ.-Prof. Dr. Michael Lingenfelder

2 Prof. Dr. M. Lingenfelder Lehrstuhl für ABWL, insbes. Marketing und Handelsbetriebslehre 2 Vorbemerkungen Das Skript enthält Charts, die in der Vorlesung Marketing, Handel und Electronic Business besprochen werden. Ein Literaturstudium (siehe Literaturhinweise gemäß Vorlesungs- gliederung) ist unbedingt notwendig, um den Zusammenhang zwischen den einzelnen Elementen verstehen und den Inhalt dieses Skripts interpretieren sowie kritisch hinterfragen zu können. Aus der Zusammenstellung des Skriptes sollten Sie auf keinen Fall Rückschlüsse auf die Gestaltung der Examensprüfung ziehen.

3 Prof. Dr. M. Lingenfelder Lehrstuhl für ABWL, insbes. Marketing und Handelsbetriebslehre 3 Hilfestellung und Sprechzeiten Sprechzeiten Univ-Prof. Dr. Michael Lingenfelder: dienstags, 9: :00 Uhr nach Vereinbarung Sprechzeiten Dipl.-Psych. Jan Wieseke: donnerstags, 9: :00 Uhr

4 Prof. Dr. M. Lingenfelder Lehrstuhl für ABWL, insbes. Marketing und Handelsbetriebslehre 4 Vorlesung Marketing, Handel und Electronic Business 1. Die (wachsende?) Bedeutung der Internet-Ökonomie 2. Grundlagen: Das Internet als elektronische Marktplattform 2.1 Grundbegriffe 2.2 Merkmale und Typen elektronischer Märkte 2.3 Koordinationsprozesse auf elektronischen Märkten 2.4 Akteure auf elektronischen Märkten 2.5 Reale Ausprägungen elektronischer Märkte 3. Rahmenbedingungen des Internetmarketing und des Electronic Business 3.1 Einflußgrößen der weiteren Umwelt (Umwelt II) Gesellschaftliche Faktoren Politisch- rechtliche Faktoren Gesamtwirtschaftliche Faktoren Technische Faktoren 3.2 Einflußgrößen der näheren Umwelt (Umwelt I) Neue Wettbewerbsbedingungen Das Nachfragerverhalten Das Nachfragerverhalten aus diffusionstheoretischer Sicht Der Internet-Nutzer im Spiegel empirischer Forschung Die Vorlesungsgliederung wird mit dem Fortgang der Vorlesung vervollständigt.

5 Prof. Dr. M. Lingenfelder Lehrstuhl für ABWL, insbes. Marketing und Handelsbetriebslehre 5 Literatur Albers, S. / Clement, M. / Peters, K. (Hrsg.): Marketing mit interaktiven Medien, 2. Aufl., Frankfurt/.M Albers, S. / Clement, M. / Peters, K. / Skiera, B. (Hrsg.): eCommerce, 2. Aufl., Frankfurt/M Alpar, P.: Kommerzielle Nutzung des Internet, 2. Aufl., Berlin u.a Bliemel, F. / Fassott, G. / Theobald, A. (Hrsg.): Electronic Commerce, 3. Aufl., Wiesbaden Fritz, W.: Internet- Marketing und Electronic Commerce. Grundlagen, Rahmenbedingungen und Instrumente, Wiesbaden Fritz, W. (Hrsg.): Internet- Marketing. Perspektiven und Erfahrungen aus Deutschland und den USA, Stuttgart 1999 (2. Aufl. i. V.). Hermanns, A. / Sauter, M. (Hrsg.): Management- Handbuch Electronic Commerce, München Weiber, R. (Hrsg.): Handbuch Electronic Business, Wiesbaden 2000 Zerdick, A./ Picot, A., et al.: Die Internet- Ökonomie. Strategien für die digitale Wirtschaft, 3. Aufl., Berlin u. a. 2001


Herunterladen ppt "Prof. Dr. M. Lingenfelder Lehrstuhl für ABWL, insbes. Marketing und Handelsbetriebslehre 1 VL - SBWL - Hauptstudium Marketing, Handel und Electronic Business."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen