Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geologische Arbeitsmethoden Kapitel 4, Bohrungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geologische Arbeitsmethoden Kapitel 4, Bohrungen."—  Präsentation transkript:

1 Geologische Arbeitsmethoden Kapitel 4, Bohrungen

2 Eine dünne Schicht wird angebohrt 400 300 200 100 A B 0400 X-Achse 300 m 100 m Bohrung A: Schicht liegt auf 300 m Höhe bei x = 0 m Bohrung B: Schicht liegt auf 100 m Höhe bei x = 400 m Bei welchem x-Wert liegt die Schicht auf 200 m? y/Y = x/X x y Y X Bons, 2002

3 Eine dünne Schicht wird angebohrt 400 300 200 100 A B 0400 X-Achse 300 m 100 m Bei welchem x-Wert liegt die Schicht auf 200 m? x X y Y y = 100 m, Y = 200 m, X = 400 m y/Y = 100/200 = 0.5 = x/X 0.5 = x/X --> x = 0.5 · 400 --> x = 200 m 200 m 200 y/Y = x/X Bons, 2002

4 Ergebnis Wir können die Höhe einer Schicht überall bestimmen wenn wir ihre Höhe an 2 Punkten wissen, angenommen eine Schicht verläuft gerade, aber nur entlang einer Linie die durch die 2 Punkte geht Bons, 2002

5 3 Punkte 400 m 100 m200 m A C BEine Schicht wird durch drei Bohrungen durchfahren A: auf 400 m über n.N. B: auf 200 m " " C: auf 100 m " " Wir werden jetzt die Streich- linien bestimmen Karte Bons, 2002

6 Streichlinie "300 m" 400 m 100 m200 m A C B 300 m ist die halbe Höhe zwischen A und B Die 300 m Streichlinie durchschneidet die Linie AB deshalb halbwegs zwischen A und B 300 m Ebenso liegt die 300 m Streichlinie auf 1/3 der Strecke zwischen A und C 300 m Wir haben jetzt die 300 m Streichlinie gefunden 300 Karte Bons, 2002

7 400 m 100 m200 m A C B Bohrung B durchfährt die Schicht genau auf 200 m 300 m Die 200 m Streichlinie liegt auf 1/3 der Strecke zwischen C und A 300 m Wir haben jetzt die 200 m Streichlinie gefunden 300 200 m 200 Streichlinie "200 m" Karte Bons, 2002

8 Geologische Arbeitsmethoden Kapitel 5, Fallen und Streichen im Gelaende, Messen mit dem Kompass

9 Welche Strukturen messe ich im Gelaende ? Flaechen 1. Schichtflaechen 2. Schieferungsflaechen 3. Kluefte 4. Baenderung 5. Stoerungsflaechen 6. Kontaktflaechen Lineare 1. Lineationen (ausgelaengte Minerale) 2. Faltenachsen, Krenulationen 3. Striemung 4. Schnittlineare

10 Schichtung Schieferung Kluefte Stoerung

11 Lineare Achsen Lineare Schnittlineare

12 Fläche Kompass muss horizontal liegen Libelle ! Kompassdeckel auf die Fläche legen Linear Kante von Kompassdeckel an das Linear legen Luftblase ins Zentrum

13

14 Messen mit dem Kompass Westen und Osten vertauscht ! N S W E 090 180270

15 2 Arten von Kompanden a) Geologenkompass Streichen und Fallen 60/40 NW b) Freiberger Kompass Fallrichtung und Fallen 330/40 0 90 180 270

16 0 90 180 270 1. Quadrant 120/40 NE ist 30/40 120 - 90 2. Quadrant 0 90 180 270 60/40 SE ist 150/40 90 + 60

17 0 90 180 270 3. Quadrant 4. Quadrant 270 + 60 0 90 270 60/40 NW ist 330/40 140/40 SW ist 230/40 90 + 140

18 Lineare Linear hat eine Abtauchrichtung und einen Abtauchwinkel ! Horizontale Linear Abtauchwinkel N Projektion auf horizontale Ebene Abtauchrichtung Also 210/30 (Abtauchrichtung/Abtauchwinkel) 0 - 90 ° 0 - 360 ° Oder 210/30 SW (nicht üblich)

19 Geologische Arbeitsmethoden Kapitel 6, Diskordanzen

20 Ein Beispiel: Grand Canyon, Arizona Bons, 2002

21 Beispiel in einer Karte Ausbisslinien der Schichtgrenzen von Schichten P und Q verlaufen ungefähr parallel: eine Schichtreihe Ausbisslinien von Schichten A bis E verlaufen auch ungefähr parallel: eine zweite Schichtreihe Eine Diskordanz trennt die beide Schichtreihen Bons, 2002

22 Übung Wie stehen die beide Schichtreihenfolgen? Und wie steht die Diskordanz? Für jede Streichlinien suchen Welche Schichten sind älter? A-E oder P-Q? 500 450 400 350 Profil X-Y zeichnen A-E werden abgeschnitten: sind also älter Bons, 2002

23 Übung 450 Profil X-Y zeichnen 500 0 400 350 Bons, 2002

24 Übung Profil X-Y zeichnen 500 0 Bons, 2002


Herunterladen ppt "Geologische Arbeitsmethoden Kapitel 4, Bohrungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen