Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1 13.01.2014 System Dynamics Thomas Kömmerling, WWI00B Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1 13.01.2014 System Dynamics Thomas Kömmerling, WWI00B Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware."—  Präsentation transkript:

1 Folie System Dynamics Thomas Kömmerling, WWI00B Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware

2 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Gliederung Definitionen Historische Entwicklung Systemische Darstellungsformen Ursache-Wirkungsdiagramm Flussdiagramm System Dynamics im Unternehmen Methodology & Vorgehen Simulationssoftware Werkzeuge am Markt SWOT-Analyse Zusammenfassung Beispiele Powersim Ithink Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Fazit Beispiele

3 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Definition: System Thinking Systemisches Denken umfasst ein Denken in vernetzen Strukturen (vernetztes Denken) ein Denken in systemischen Zeitgestalten (dynamisches Denken) ein Denken in bewusst wahrgenommenen Modellen (modellorientiertes Denken) die Fähigkeit zur praktischen Steuerung von Systemen (systemorientiertes Handeln) Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Fazit Beispiele

4 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Definition: System Dynamics System Thinking dient als Grundlage für System Dynamics Methode zur Abbildung der Realität und deren Zusammenhänge (komplex und dynamisch) Interaktionen der Objekte und Personen innerhalb eines Systems abbilden Verwendung verschiedener Darstellungsformen Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Fazit Beispiele

5 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Historische Entwicklung 1961: Jay W. Forrester – Industrial Dynamics Massachusetts Institute of Thechnology (MIT) Führungsprobleme in Industrieunternehmen 1971: Auftrag des Club of Rome an das MIT Entwurf eines Weltmodels Ursachen und Folgen des Wachstums der Bevölkerung, des industriellen Kapitals, der Nahrungsmittelproduktion, des Rohstoffverbrauchs und der Umweltverschmutzung Jay W. Forrester – A World System Heute: Verwendung nicht nur in der Wirtschaft In dynamischen Prozessen, z. B. in der Medizin, Physik, Soziologie, Politik, u.a. Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Fazit Beispiele

6 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Systemische Darstellungsformen Herausforderung Systemisches Denken in konkrete Modelle übertragen Vereinfacht die Kommunikation, Diskussion und Analyse Darstellungsformen Prosamodelle Wirkungsdiagramme (causal-loop-diagram) Flussdiagramme (stock-flow-diagram) Gleichungen Definitionen Historie Systemische Darstellung Überblick Wirkungs- diagramme Fluss- diagramme SD im Unternehmen Fazit Beispiele

7 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Ursache-Wirkungsdiagramme Streitendes Ehepaar (Watzlawick 1969) Frau: Sie nörgelt an ihm, weil er sich andauernd zurückzieht Mann: Er zieht sich zurück, da sie andauernd nörgelt Bedeutung Aufdecken indirekter Wirkungen Wirkungskreisläufe (Rückkopplungen) Netzwerke von Beziehungen (qualitativ/quantitativ) Problem Aus welcher Sicht wird das System betrachtet? Fehlen von Bestandsgrößen und Zeitbezug Definitionen Historie Systemische Darstellung Überblick Wirkungs- diagramme Fluss- diagramme SD im Unternehmen Fazit Beispiele

8 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Beispiel: Ursache-Wirkungsdiagramm Biermarkt Anzahl Konsumenten Umsatz Preis neue Anbieter Konsumierte Menge Waren am Markt Fettleibigkeit Definitionen Historie Systemische Darstellung Überblick Wirkungs- diagramme Fluss- diagramme SD im Unternehmen Fazit Beispiele

9 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Flussdiagramme Bedeutung Bestandsgrößen als Kernelemente Alle Größen sind quantitativ Seit 1986 am Computer modellierbar (Stella) Annahmen des Diagramms Bestandsgrößen verändern sich über Zu- und Abflüsse Rein quantitative Betrachtung des Systems Keine Berücksichtigung der Qualität der Änderungsraten Kein Modell ist isoliert, sondern hat immer einen Bezug zur Umwelt Unterscheidung Bestands- und Flussgrößen (System Thinking) Veränderung des Systems über die Zeit (Bezugspunkt) Definitionen Historie Systemische Darstellung Überblick Wirkungs- diagramme Fluss- diagramme SD im Unternehmen Fazit Beispiele

10 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Beispiel: Flussdiagramm Verzinsung Bankguthaben (exponentielles Wachstum) Kapital führt zu Zinsen Zinsen erhöht Kapital Höheres Kapital wird verzinst Bestand an Büchern (lineares Wachstum) Budget & Preis entscheiden über Neukauf an Büchern Käufe erhöhen den Bestand an Büchern Definitionen Historie Systemische Darstellung Überblick Wirkungs- diagramme Fluss- diagramme SD im Unternehmen Fazit Beispiele

11 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware System Dynamics im Unternehmen Anwendungsgebiete Unternehmensweite Planung von Maßnahmen Unterstützung von strategischen Management-Entscheidungen Entwicklung von neuem Wissen, aufgrund der vorhandenen Situation Simulation von Entscheidungen Bezug zum Wissensmanagement Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Methodology Simulations- software Marktübersicht SWOT-Analyse Fazit Beispiele

12 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware System Dynamics Methodology Vorgehen Problem identifizieren Hypothese herausarbeiten, die das Problem erklärt Computer Simulation erstellen Testen des Models anhand vorhandener Werte, ob es der Realität entspricht Alternativen und Reaktionen des Systems simulieren Rückschlüsse aus der Simulation geben Hinweise zur Lösung des Problems (Ursache oder Wirkung?) Die erarbeitete Lösung umsetzen Kontrolle der durchgeführten mit der simulierten Lösung Korrektur der Annahmen Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Methodology Simulations- software Marktübersicht SWOT-Analyse Fazit Beispiele

13 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Simulationssoftware Unterstützung bei der Berechnung der komplexen Zusammenhänge zwischen den einzelnen Teilen des Systems Verwendung von Flussdiagrammen zur Modellierung Simulationsabläufe basieren auf Algorithmen von Euler Runge-Kutta Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Methodology Simulations- software Marktübersicht SWOT-Analyse Fazit Beispiele

14 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Werkzeuge am Markt Powersim (einfach zu erlernen) Vensim (nicht intuitiv, sehr mächtig) ithink (einfach zu erlernen, leicht verständlich) Witness (Simulationstool, stark visuell) Income (GP-Modellierung mit Simulationen) Stella (ithink – Education) Dynasys (für den Einsatz in Schulen) Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Methodology Simulations- software Marktübersicht SWOT-Analyse Fazit Beispiele

15 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware SWOT-Analyse (aus Unternehmersicht) Stärken (Strenghts) Entscheidungsunterstützung Wissensentwicklung Nur wenig Elemente in der Modellierung Schwächen (Weaknesses) Reduzierung der Realität auf ein Modell Hoher Aufwand in der Entwicklung von guten Modellen Erfordert sehr genaue Kenntnis der Geschäftsprozesse Chancen (Opportunities) Markt-Vorteile gegenüber der Konkurrenz Reaktionen des Systems sind planbar & transparent Vermeidung von Risiken Bessere Ressourcenausnutzung Risiken (Threats) Vertrauen in die Simulation Fehlentscheidungen Nur genaue Modellen ergeben gute Resultate Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Methodology Simulations- software Marktübersicht SWOT-Analyse Fazit Beispiele

16 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Zusammenfassung Verschiedene Darstellungsformen für System Dynamics idR. finden Wirkungsdiagramme und Flussdiagramme Verwendung Simulationssoftware verwendet Flussdiagramme Bestands- und Flussgrößen (quantitativ) Einsatz zur Entscheidungsunterstützung Wissenserwerb System Thinking Denken in Modellen System Dynamics Arbeiten mit dynamischen Modellen Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Fazit Beispiele

17 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Powersim Studio Express 2003 ® Beispiel: Produktion und Verkauf von Waren Beschaffung von Maschinen Ziel: Auswirkung höherer Herstellkosten Auswirkung sinkender Verkaufspreise Auswirkung steigender/sinkender Lagerkosten Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Fazit Beispiele Powersim ithink

18 Folie System Dynamics – Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware Ithink 8.0 ® Beispiel: Ski-Lift Ziel: Planung des Liftausbaus Reaktion auf Boom in Business Definitionen Historie Systemische Darstellung SD im Unternehmen Fazit Beispiele Powersim ithink


Herunterladen ppt "Folie 1 13.01.2014 System Dynamics Thomas Kömmerling, WWI00B Geschäftsmodelle mit Simulationssoftware."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen