Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln, 11.10.2011 Anschaffungen in der Fa. Schmitz & Co. Ergonomie an.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln, 11.10.2011 Anschaffungen in der Fa. Schmitz & Co. Ergonomie an."—  Präsentation transkript:

1 Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln, Anschaffungen in der Fa. Schmitz & Co. Ergonomie an Bildschirmarbeitsplätzen

2 1 Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln / Was ist Ergonomie 2.Kriterien der Ergonomie 3. Bildschirmarbeitsverordnung I 4. Bildschirmarbeitsverordnung II 5. Bildschirmarbeitsverordnung III Sitzbeispiel 6. Anzeige 7. Anzeigearten 8. Ergonomie an Bildschirmen 9. Technik Agenda Eine Agenda kann auch ohne Seitenzahlen eingesetzt werden. Nutzen Sie diese als Vorlage.

3 2 Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln / Was ist Ergonomie? Gr. Ergon = Arbeit, Werk und nomos = Gesetz, Regel Ziele Arbeitsbedingungen den Menschen anpassen Ergonomie im Alltag Arbeitsgestaltung und der Schutz der Psyche zählen zu ihrem Aufgabenbereich Teildisziplin der Arbeitswissenschaft Schädigungslosigkeit

4 3 Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln / Kriterien der Ergonomie Ausführbarkeit Erträglichkeit Beeinträchtigungsfreiheit Weiterentwicklung der Persönlichkeit Gesundheitsschutz

5 4 Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln / Bildschirmarbeitsverordnung Sie ist gültig für alle Bildschirmarbeitsplätze und die überwiegende Anzahl der Beschäftigten. Für alle Arbeitsplätze gelten Mindestanforderungen für die Gestaltung Die Unterbrechung der täglichen Arbeit am Bildschirm durch kurze Pausen oder Tätigkeitswechsel ist gefordert Die Arbeitsbedingungen müssen beurteilt werden und dabei körperliche und psychische Belastungen einbezogen werden Regelmäßige Angebote des Arbeitgebers zur Augenuntersuchung dienen der Vorsorge

6 5 Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln / Bildschirmarbeitsverordnung Was regelt die Bildschirmarbeitsverordnung? Die Bildschirmarbeitsverordnung regelt die Gestaltung der Bildschirmarbeitsplätze und der Bildschirmarbeit und regelt die Mindestanforderungen zu: Arbeitsmitteln (z. B. Bildschirmgerät, Tastatur, Arbeitstisch und -stuhl etc.) Arbeitsumgebung (z. B. Bewegungsräume, Beleuchtung, Klima, Lärm etc.)

7 6 Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln / Bildschirmarbeitsverordnung

8 7 Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln / Anzeigen – Schnelle Operation:Tausende von Zeichen pro Sekunde oder ein komplettes Bild in einigen Millisekunden. – Vernünftige Größe: Die ersten Displays hatten 24 Zeilen zu 80 Zeichen, aber heutige Geräte zeigen Grafiken und oft mehr als 66 Zeilen zu 166 Zeichen. – Annehmbare Auflösung: Die typische Auflösung ist 1024 * 768 Pixel, aber 1280 * 1024 oder mehr ist üblich. – Ruhiger Betrieb – Keine Papierverschwendung – Relativ geringe Kosten: Bildschirme können ab ca kosten. – Zuverlässigkeit – Grafiken und Animationen

9 8 Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln / Anzeigearten CRT -Kathodenstrahlröhre mit Rasterpunktabtastung -Fernsehmonitor -Oft Grün Grünes Phosphor P39 hat eine lange Zefallszeit -12 bis 21 Zoll LCD -Flüssigkristallanzeige -Spannunsveränderungen beeinflussen Polarisierun von kleinen Kapseln -Geringer Stromverbrauch -Ursprüngliche Auflösung beetragt 640 x 480 -Wird meist von Uhren und Taschenrechnern genutzt TFT -Thin Film Transistor -Jeder Einzelne Bildpunkt wird angesteuert -Mehrere Liquid Crystal Schichten -15 sind Standard -Rat nur ab 17 zu kaufen

10 9 Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln / Ergonomie an Bildschirmen - Gesundheit - Zu beachten ist: Sitzposition verändern Beleuchtung anpassen Schriftgröße anpassen Spiegelungen & Blendungen vermeiden Mögliche Folgen von Bildschirmarbeit: Augenbrennen Kopfschmerzen Ermüdung Rückenschäden Umfeld Ergonomisch entwickelte Möbel Tisch & Stuhlhöhe individuell anpassen Richtig ausrichten Raumbeleuchtung anpassen Wandfarbe beachten Regelmäßig reinigen

11 10 Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln / Ergonomie an Bildschirmen - Technik - Ansprüche an den Monitor: Leicht dreh- & neigbar Strahlungsarm Bildschirmgröße der Arbeitsaufgabe entsprechend Entspiegelung Mit Qualitätssiegel (z.B. TÜV Rheinland) Flimmerfrei Große Zeichen & Zeilenabstände Deutliche Zeichen Bildschirmauflösung mit Bildschirmgröße steigend Dunkle Zeichen auf Hellengrund (Kontrast)


Herunterladen ppt "Kornelia Bakowska ; Hatice Demirtay ; Sophie Biedermann ; Alexandros Tsotsonos HG13 Köln, 11.10.2011 Anschaffungen in der Fa. Schmitz & Co. Ergonomie an."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen