Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai 2008 1 Hochschulen im Umbau – Folgen für das technische und Verwaltungspersonal Tagung Hochschulen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai 2008 1 Hochschulen im Umbau – Folgen für das technische und Verwaltungspersonal Tagung Hochschulen."—  Präsentation transkript:

1 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Hochschulen im Umbau – Folgen für das technische und Verwaltungspersonal Tagung Hochschulen im Umbruch – Wettbewerb statt Stabilität? Carl von Ossietzky Universität, Kooperationsstelle Hochschule/Gewerkschaften ver.di Bezirk Weser-Ems Oldenburg, 19. Mai 2008 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer ver.di-Fachbereich Bildung, Wissenschaft und Forschung

2 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Veränderungen Autonomie der Hochschule strategische Orientierung / strategisches Konzept Wettbewerb Effizienz Qualitätsbewusstsein / Qualitätssicherung und -entwicklung Bologna-Prozess

3 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Autonomie Entscheidungen in der Hochschule o Neue Steuerungsmodelle (z. B. Ziel- und Leistungs- vereinbarungen) o Leitungs- und Entscheidungsstrukturen / Befugnisse o Dezentralisierung Folgen o Arbeitsverdichtung bei gleichzeitig komplexeren Aufgaben o vielfältigere Arbeitsaufgaben o neue Herausforderungen an Handlungskompetenzen

4 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Herausforderungen und Möglichkeiten Weiterbildung / Qualifizierung (auch wegen neuer technischer Bedingungen / Möglichkeiten) TV-L § 5 Frage: In TV-L vergütungsrelevant anerkannt? Arbeitsbedingungen entschärfen formelle und informelle Möglichkeiten des PR nutzen Dienstvereinbarungen

5 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Strategische Orientierung Selbstverständnis / Leitbild der Hochschule o Profilierung o Arbeitsmodell o Organisationsentwicklung und Steuerung als bewusstes HS-Mitglied handeln ?Denke ändern? Möglichkeiten zur Beteiligung nutzen

6 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Wettbewerb Exzellenzinitiative Wettbewerb um Personal und Studierende Programm- / Projektorientierung o wettbewerbliche Mittelvergabe / -einwerbung o Drittmittel (mit Folgen) WissZeitVG Drittmittelbefristung von Arbeitsverhältnissen auch des nichtwissenschaftlichen Personals

7 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai WissZeitVG - Drittmittelbefristung bei überwiegender Finanzierung aus Drittmitteln Finanzierung für bestimmte Aufgabe und Zeitdauer bewilligt Mitarbeiter überwiegend der Zweckbestimmung dieser Mittel entsprechend beschäftigt keine zeitliche Begrenzung der Gesamtdauer erstmalige – und für die gesamte Wirtschaft einmalige – vom TzBfG abweichende gesetzliche Sonderregelung zur Befristung von AV, die nicht ausschließlich wissenschaftliches Personal betrifft

8 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Befristung von AV im TV-L § 30 TV-L 1 Befristete Arbeitsverträge sind zulässig auf Grundlage des Teilzeit- und Befristungsgesetzes sowie anderer gesetzlicher Vorschriften über die Befristung von Arbeitsverträgen. 2 Für Beschäftigte, auf welche die Regelungen des Tarifgebiets West Anwendung finden und deren Tätigkeit vor dem 1. Januar 2005 der Rentenversicherung der Angestellten unterlegen hätte, gelten die Besonderheiten in den Absätzen 2 bis 5; dies gilt nicht für Arbeitsverhältnisse, für welche die §§ 57a ff. Hochschulrahmengesetz beziehungsweise gesetzliche Nachfolgeregelungen unmittelbar oder entsprechend gelten.

9 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai TV-L § 40 (Sonderregelungen HS + Fo-E) Niederschriftserklärung Nr. 18. zu § 40 Nr (betreffend § 30 TV-L): Die Tarifvertragsparteien erwarten eine verantwortungsbewusste Handhabung der Befristungen im Wissenschaftsbereich.

10 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Effizienz leistungs- und belastungsorientierte Mittel- zuweisung / -verteilung Globalhaushalt Folgen o flexible (aufgabenorientierte?) Stellenstruktur o Leistungsentgelt (TV-L § 18) o Sonderzahlung, Leistungszulage, Leistungsprämie in Hochschulen und Forschungseinrichtungen (TV-L § 40 Nr. 6)

11 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Qualität Qualität als Ziel aller Prozesse o QM- und QS-Systeme o Instrumente / Methoden (Evaluierung, Akkreditierung, Audit, …) Folgen / Herausforderungen o Qualitätsbewusstsein o Beteiligung z. B. hohe formale Ansprüche Systemakkreditierung

12 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Bologna-Prozess Folgen für tuV-Personal o neue Aufgaben o Arbeitsverdichtung Handlungsmöglichkeiten / -erfordernisse o Qualifizierung o Umsetzung des Bologna-Prozesses (Studienreform, Studienganggestaltung: Modularisierung / Prüfungs- ordnung / Leistungsnachweise …) in der HS sinnvoll und überlegt durchführen

13 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Beteiligungsorientierte OE-Prozesse Beteiligung erforderlich wegen o Erfolg o Akzeptanz bedingt o Transparenz o Identifikation erfordert Selbstverständnis (auch) des tuV-Personals als Akteur im Prozess

14 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Beteiligung neu definieren per Gesetz / Vereinbarung / Vorgabe verankert o Personalrat o Gremien der akademischen Selbstverwaltung o Prozesse, z. B. Systemakkreditierung formell und informell jenseits der Mitbestimmungsordnung Begründung für Beteiligung aus Zielen, Prozessen und Ergebnissen ableiten – nicht Selbstzweck

15 Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai Ich danke für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Dr.-Ing. Karl-Heinrich Steinheimer Oldenburg, 19. Mai 2008 1 Hochschulen im Umbau – Folgen für das technische und Verwaltungspersonal Tagung Hochschulen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen