Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FOLIE 1 Das Oldenburger Anrechnungsverfahren in der Praxis Ergebnisse des Projekts Qualifikationsverbund Nord-West Dr. Wolfgang Müskens.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FOLIE 1 Das Oldenburger Anrechnungsverfahren in der Praxis Ergebnisse des Projekts Qualifikationsverbund Nord-West Dr. Wolfgang Müskens."—  Präsentation transkript:

1 FOLIE 1 Das Oldenburger Anrechnungsverfahren in der Praxis Ergebnisse des Projekts Qualifikationsverbund Nord-West Dr. Wolfgang Müskens

2 FOLIE 2 BMBF Förderinitiative ANKOM Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge 12 regionale Modellprojekte (deutschlandweit) sowie wissenschaftliche Begleitung (HIS und VDI/VDE) Regionales Modellprojekt Qualifikationsverbund Nord-West unter Beteiligung der Uni OL Laufzeit des Modellprojektes: 9/2005 bis 6/2008 gefördert durch

3 FOLIE 3 Pauschale Anrechnung Jede/r Inhaber/in der entsprechenden Fortbildungsabschlüsse erhält, ohne an einer Einzelfallprüfung teilnehmen zu müssen, eine bestimmte Anzahl von Kreditpunkten angerechnet. Hochschule (und Fortbildungseinrichtungen) überprüfen einmalig, ob in welcher Höhe Kreditpunkte angerechnet werden können (Äquivalenzvergleich). Anschließend wird allen Inhaber/innen des jeweiligen Fortbildungsabschlusses die Anrechnung garantiert. Grundprinzipien

4 FOLIE 4 Möglichkeiten der pauschalen Anrechnung CvO Uni Oldenburg im Qualifikationsverbund Nord-West (Teilprojekt Niedersachsen) Verschiedene Industriemeister/in (Metall, Elektrotechnik, Mechatronik, Textil) BA Business Administration in kleineren und mittleren Unternehmen Industriefachwirt/in Betriebswirt/in IHK Versicherungsfachwirt/in Bilanzbuchhalter/in seit 6/2007 ab 5/2008 IHK

5 FOLIE 5 Das Oldenburger Modell der Anrechnung Fortbildung (z. B. Industriefachwirt) Studienmodul (z.B. Produktion) Äquivalenzvergleich Gutachter stellen fest, inwieweit die Inhaltsbereiche des Studienmoduls in der Fortbildung abgedeckt sind, und ob das Niveau der anzurechnenden Kompetenzen dem Niveau des Studienmoduls entspricht Inhaltsbereiche Fertigkeiten Kenntnisse Niveau neu entwickeltes Instrument: MLI (Module Level Indicator) Bezug auf den europäischen Qualifikations- rahmen (EQR)

6 FOLIE 6 Äquivalenzprüfung: Geprüfte/r Industriefachwirt/in Industriefachwirt/in Bachelor-Module Pflicht- vs.WahlpflichtmodulAbsatzwirtschaftBetriebl. Organisation undUnternehmensführungJahresabschluss,Finanzierung und SteuernKLRMaterialwirtschaftPersonalwirtschaftProduktionswirtschaftRecht ArbeitsrechtPxx BilanzierungPxx Kosten- und LeistungsrechnungPxxx MarketingPxxx UnternehmensprozessePxxxxxx WirtschaftsprivatrechtPxx OrganisationWPxx PersonalWPxx SteuerlehreWPxx Anrechnung gesamt

7 FOLIE 7 Berufliche Bildung vs. Hochschulbildung Äquivalenzvergleich Modul KLR im Bachelor- Studiengang Business Administration Uni OL Fach Kosten- und Leistungsrechnung in der Fortbildung Geprüfte/r Industriefachwirt/in Gleichwertig oder nicht? Ein Instrument zum Vergleich des Niveaus von Modulen basierend auf Lernergebnissen: Module Level Indicator (MLI) Grundlage: Europäischer Qualifikationsrahmen für LLL (EQR)

8 FOLIE 8 Äquivalenzprüfung: Geprüfte/r Versicherungsfachwirt/in

9 FOLIE 9 nach Anrechnung verbleibende Studiendauer (Teilzeit): ca. 5 Semester Industriefachwirt/in + Betriebswirt/in (IHK) Anrechnung 24 KP Verkürzung der Studienzeit Studiendauer bei Teilzeitstudium: ca. 8 Semester durch Anrechnung von Fortbildungsqualifikationen Geprüfte/r Versicherungsfachwirt/innach Anrechnung verbleibende Studiendauer (Teilzeit): ca. 6 Semester48 KP Anrechnung 40 KP Industriemeister/in (Metall, Elektro…) 24 KP Anrech- nung nach Anrechnung verbleibende Studiendauer (Teilzeit): ca. 7 Semester Studium Bachelor Business Administration

10 FOLIE 10 Weitere geplante Anrechnungsmöglichkeit Hochschule Coburg (Frau Prof. Gruner) nach dem Oldenburger Modell BA Versicherungs- wirtschaft Versicherungsfachwirt/in Finanzfachwirt/in (Universität Oldenburg führt den Äquivalenzvergleich im Auftag der Hochschule Coburg durch.) Leonardo-Projekt CREDIVOC BA Mechatronik ? Techniker Staatliche Technikerschule Weilburg

11 FOLIE 11 Pauschale Anrechnung von Fortbildungsqualifikationen Als Oldenburger Modell der Anrechnung wurde versucht, ein Verfahren des Äquivalenzvergleiches zu entwickeln, das sowohl wissenschaftlich fundiert und qualitätsgesichert, als auch praktikabel durchführbar ist. Es werden von der Universität ECTS-Punkte für nicht-hochschulische Lernergebnisse vergeben, wenn diese nach Inhalt und Niveau Studienleistungen entsprechen. Durch Modularisierung beruflicher Fortbildungen könnte Anrechnungsverfahren vereinfacht werden, wenn mehrere Fortbildungen die gleichen Module beinhalteten, und / oder jedes Modul benotet wäre. Abschließende Bemerkungen

12 FOLIE 12 Kontakt Arbeitsbereich Weiterbildung und Bildungsmanagement Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg Oldenburg Dr. Wolfgang Müskens


Herunterladen ppt "FOLIE 1 Das Oldenburger Anrechnungsverfahren in der Praxis Ergebnisse des Projekts Qualifikationsverbund Nord-West Dr. Wolfgang Müskens."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen