Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Untermodul 5 - 3 Andropathologie 6. Semester (Sommersemester) 2009 Hodenerkrankungen Nebenhodenanomalien und –erkrankungen Erkrankungen der akzessorischen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Untermodul 5 - 3 Andropathologie 6. Semester (Sommersemester) 2009 Hodenerkrankungen Nebenhodenanomalien und –erkrankungen Erkrankungen der akzessorischen."—  Präsentation transkript:

1 Untermodul Andropathologie 6. Semester (Sommersemester) 2009 Hodenerkrankungen Nebenhodenanomalien und –erkrankungen Erkrankungen der akzessorischen Geschlechtsdrüsen Traumata und Entzündungen des Hodensackes 1

2 Z eugungsunfähigkeit Impotentia generandi Hermaphroditismus Kryptorchismus Hodenhypoplasie Hodendegeneration, -fibrose, -atrophie Hodenentzündungen Hodenblastome Missbildungen und Entzündungen der Nebenhoden Traumata und Entzündungen des Hodensackes Entzündungen und Dysplasie der akzessorischen Geschlechtsdrüsen Ejakulationsstörungen Missbildungen und Entzündungen der Nebenhoden 2

3 3 Hodenentzündung (Orchitis) Erworbene Hodenerkrankung, die die Spermatogenese vorübergehend, für kurze oder lange Zeit, oder für immer verhindert. Sie tritt getrennt oder gemeinsam mit der Entzündung der Nebenhoden (Epididymitis) und der Hodenhüllen (Periorchitis) auf. Es sind ein oder beide Hoden betroffen. Sie können traumatischer oder infektiöser Natur sein. Infektiöse Entzündung führt zur Begattungsinfektion. Sie tritt bei allen Haus- und Nutztieren auf.

4 4 Genitaltuberkulose beim Rind - Bulle: gute Libido - weibliches Rind: Infektion durch Paarung: Veränderungen in Vulva und Vestibulum Umrindern, Abort Infektiöse Entzündung führt zur Begattungsinfektion Rommel, 1968

5 5 Hodenentzündung Ätiologie Ätiologie Orchitis traumatica Orchitis traumatica Beim Verladen, durch Hornstöße oder Trittverletzungen, perforierende Gabelstiche, Raufereien der Eber, Hundebisse beim Schaf, Hängenbleiben beim Über- springen von Zäunen, Laufen (Reiten) über dorniges und grannenartiges Gras und Büsche Orchitis infectiosa Hämatogen, lymphogen, über den Scheidenhautkanal, aszendierend über die Harnröhre und akzessorische Geschlechtsdrüsen Autoimmune Reaktion: Spermienantikörper?

6 6 Bulle B. abortus, M. tuberculosis, A. pyogenes, Strepto- u. Staphylokokken, Chlamydien, Mykoplasmen, Viren Hengst S. zooepidemicus, S. equi, A. equuli, S. abortus equi, B. abortus, Klebsiella pneumoniae ; Virus: EIA, EVA, EHV3, Influenza-V. Strongylus edentatus Eber B. suis, M. tuberculosis, A. pyogenes, Staphylo- u. Streptokokken, Salmonellen, Viren Bock A. pyogenes, A. seminis, B. ovis, C. pseudotuberculosis, E. coli, Pasteurellen, Strepto- u. Staphylococcen Rüde B. canis, E. coli, Strepto- u. Staphylokokken Infektiöse Ursachen der Hodenentzündung Tierart Erreger

7 7Hodenentzündung Klinisches Bild Orchitis acuta Ursachen: Traumen oder Infektionen Plötzliche ein- oder beidseitige Umfangsvermehrung und Rötung des Skrotums, verbunden mit starker Schmerzhaftigkeit der Hoden Gestörtes Allgemeinbefinden und erhöhte Körpertemperatur Gehvermögen eingeschränkt Verminderte oder fehlende Libido Orchitis chronica Beidseitig, häufiger einseitig, oft Folge der Orchitis acuta Allgemeinbefinden meist nicht gestört Libido, Paarungsreflexkette nicht beeinflusst Spermaqualität schlecht

8 8 Rechter Hoden fühlt sich prall und ödematös an Orchitis acuta bei einem Deckeber

9 Hodenentzündung Anhand der klinischen Symptome Sonographie kann auch zusätzliche Hinweise liefern B.U. unbedingt erforderlich Samenprobe-Untersuchung 9 Diagnose Busch/Holzmann, 2001

10 Hodenentzündung Prognose Fraglich (im Bezug auf Erhaltung bzw. Wiederherstellung der germinativen Hodenfunktion Abhängig vom Ausdehnungsgrad der Entzündung Abhängig von der Dauer der Entzündung 10

11 11 Hodenentzündung TherapieTherapie Behandlung der Orchitiden wenig erfolgversprechend! Orchitis acuta Orchitis acuta Antibiotika, Antiphlogistika, Antipyretika, adstringierende und kühlende Salben Ziel: das Tier an Leben halten! Orchitis chronica Orchitis chronica Kastration (Hemikastration) nach Abklingen der allgemeinen und lokalen Reaktionen

12 Hodenentzündung Differentialdiagnose Hodentumoren Hoden- bzw. Skrotalhämatome Skrotalhernien Hydrozele Hodentorsion 12

13 13 Hodenentzündung Differentialdiagnose Hodentumoren Hoden- bzw. Skrotalhämatome Skrotalhernien Hydrozele Hodentorsion Seminom beim Hengst - vorwiegend bei alten Pferden - meist einseitig - meist langsames Wachstum Knottenbelt/Pascoe, 2000 Müller/Geyer, 2004

14 14 Hodenentzündung Differentialdiagnose Hodentumoren Hoden- bzw. Skrotalhämatome Skrotalhernien Hydrozele Hodentorsion Hämatozele beim Hengst Bluterguss in Hodensack und Scheidenhaut - Ursachen: traumatisch bedingt Bartmann et al., 1999

15 15 - Therapie: Antiphlogese, Antibiotika? - Prognose: abhängig vom Schweregrad

16 16 Skrotalödem bei einem Zuchthengst Vollblut, 14 Jahre alt, Name: Sh.., Pat.-Nr…../04

17 17 Suspensorium mit Eiswürfeln Anstrich mit abkühlender Salbe Zustand von Präputium und Hoden bei der Klinikentlassung des Hengstes

18 18 Skrotalödem bei einem jungen Schafbock - Ursache: Urolithiasis - Therapie: keine Euthanasie

19 19 Hodenentzündung Differentialdiagnose Hodentumoren Hoden- bzw. Skrotalhämatome Skrotalhernien Hydrozele Hodentorsion Hodenbruch (Leistenbruch) Definition: - Vorfall von Bauchinhalt (meist Dünndarm) in den Processus vaginalis Pathogenese: - Vorfall von Bauchinhalt in das Skrotum - Inkarzeration - Durchblutungsstörungen Symptome: - umfangsvermehrtes Skrotum - Kolik Ringel/Hakola, 2002

20 20 Hydrozele (Wasserbruch) Definition: - Ansammlung seröser Flüssigkeit im Processus vaginalis Pathogenese: - im Zusammenhang mit Aszites und Skrotalödem - idiopathisch Symptome: - umfangsvermehrtes Skrotum - meist nicht schmerzhaft Hodenentzündung Differentialdiagnose Hodentumoren Hoden- bzw. Skrotalhämatome Skrotalhernien Hydrozele Hodentorsion Ringel/Hakola, 2002

21 Hydrozele testis beim Hengst 21 Knottenbelt/Pascoe, 2000

22 22 Hodenentzündung Differentialdiagnose Hodentumoren Hoden- bzw. Skrotalhämatome Skrotalhernien Hydrozele Hodentorsion Knottenbelt/Pascoe, 2003

23 23 Hodentorsion Hämorrhagie des Hodens Knottenbelt/Pascoe, 2000 Hodentorsion Hengst Rüde

24 Z eugungsunfähigkeit Impotentia generandi Hermaphroditismus Kryptorchismus Hodenhypoplasie Hodendegeneration, -fibrose, -atrophie Hodenentzündungen Hodenblastome Missbildungen und Entzündungen der Nebenhoden Traumata und Entzündungen des Hodensackes Entzündungen und Dysplasie der akzessorischen Geschlechtsdrüsen Ejakulationsstörungen 24

25 Z eugungsunfähigkeit Impotentia generandi Hermaphroditismus Kryptorchismus Hodenhypoplasie Hodendegeneration, -fibrose, -atrophie Hodenentzündungen Hodenblastome Missbildungen und Entzündungen der Nebenhoden Traumata und Entzündungen des Hodensackes Entzündungen und Dysplasie der akzessorischen Geschlechtsdrüsen Ejakulationsstörungen Hodenblastome 25

26 26 Nebenhodenmissbildungen Angeborene Missbildungen, wie mangelhafte Entwicklung oder Fehlen der Nebenhoden, werden bei Haustieren sporadisch beobachtet, mit Ausnahme beim Ziegenbock (Auftreten von Intersexen). Liegen die Anomalien einseitig, dann kann das Befruchtungsvermögen bestehen bleiben. Samenstauung (Spermiostasis) Aplasie der Nebenhoden

27 27 Samenstauung ( Spermiostasis, Spermatozele, Spermagranulom) Wichtigste Sterilitätsursache der Böcke von Milchziegenrassen Sie besteht in einer blasigen Auftreibung des Nebenhodens Sie ist auf einen genetischen Defekt bei hornlosen Böcken zurückzuführen fehlende oder zu enge Ductuli efferentes oder aberrantes Folge: knotenförmige Spermienanschoppung in den Nebenhoden, insbesondere in den Nebenhodenköpfen (Inhalt: gelblich-eiterähnlich )

28 28 Blasige, vor allem aber knotige, derbe, nicht schmerzhafte Auftreibung in einem oder in beiden Nebenhodenbereichen Die Potentia coeundi bleibt meistens lange Zeit bestehen Ejakulat: geringes Volumen, klare oder grünliche Flüssigkeit, Azoospermie Samenstauung Klinisches Bild

29 29 Samenstauung Diagnose Diagnose Durch Palpation bei ausgewachsenen Tieren leicht zu stellen Bei Jungtieren manchmal schwierig, weil die Veränderungen noch nicht genügend ausgeprägt sind Samengewinnung

30 30 Samenstauung beim Eber Therapie: grundsätzlich Zuchtausschluss unilateral bilateral

31 31 Nebenhodenmissbildungen Aplasie der Nebenhoden Bulle : vor allem der Nebenhodenkopf und –körper betroffen Hengst: kommt sehr selten vor; einseitig, meist Nebenhodenschwanz betroffen Hemmungsmissbildung bei:

32 32 Nebenhodenentzündung ( Epididymitis) Zeugungsunfähigkeit Impotentia generandi Erkrankung meist im Gefolge einer Orchitis Erreger: die gleichen wie bei der Hodenentzündung Schwere Auswirkung auf die Ejakulatbeschaffenheit (bes. auf die Spermienmotilität und –morphologie) Besonders von Bedeutung beim Schaf- und Ziegenbock Veränderungen vor allem an Nebenhodenschwanz sichtbar Prognose: ungünstig

33 33 Nebenhodenentzündung Küst/Schaetz, 1983 Bulle: Epididymitis chronica (rechter Nebenhodenschwanz) Bock: bilat. Spermatozele Wichtigste Erreger der Epididymitis beim Schafbock Brucella ovis (Australien, Südafrika Actinobacillus seminis (Deutschland)

34 Z eugungsunfähigkeit Impotentia generandi Hermaphroditismus Kryptorchismus Hodenhypoplasie Hodendegeneration, -fibrose, -atrophie Hodenentzündungen Hodenblastome Missbildungen und Entzündungen der Nebenhoden Traumata und Entzündungen des Hodensackes Entzündungen und Dysplasie der akzessorischen Geschlechtsdrüsen Ejakulationsstörungen 34

35 Traumata und Entzündungen des Hodensackes Das Skrotum ist (im Vergleich zu der übrigen Körperhaut) empfindlich gegenüber Faktoren wie: Lichteinstrahlung, direkte Sonnenstrahlung, Wärme, hautreizende Substanzen, Verletzungen, ungeeignete Aufstallungsformen, Insektenstiche usw. oberflächliche oder tiefgehende Entzündungen krankhafte Prozesse in den Hoden (meist nach akuten Orchitiden) seröse oder fibrinöse Exudationen im Cavum vaginale -> Verklebungen, Verwachsungen Beeinträchtigung der Thermoregulation im Skrotum -> Störung der Spermatogenese Periorchitis

36 Prognose der Periorchitiden: Abhängig von auslösenden Ursachen bzw. von der Art der Schädigung und deren frühzeitigen Erkennung Wiederherstellung der Funktion des Skrotums selten Bulle: Krustenbildung mit blutenden Schrunden nach Zeckenbefall (im tropischen Standort) Mastbulle: Chronische Periorchitis, Kapselbildung

37 KB-Bulle; Name: Pr…, Kl.Nr. 199/98 Diagnose: chronische Periorchitis + Funiculitis durch intrakanalikuläre Infektion aus den Samenblasendrüsen (A. pyogenes) Ein weiteres Beispiel !

38 Hengst Schwarzwälder Fuchs Name:Wa, 4- jährig, Kl.Nr. 176/02 Eber, PIC (Linie 16) 6- jährig, Kl.-Nr. 381/03 Skrotalödem infolge Insektenstiche (Kriebelmücke) Spröde, rissige und krustenartige Hauterkrankung Therapie der Periorchitiden: symptomatische Behandlung, um ein Übergreifen der entzündlichen Reaktion auf das Hodenparenchym zu verhindern

39 Z eugungsunfähigkeit Impotentia generandi Hermaphroditismus Kryptorchismus Hodenhypoplasie Hodendegeneration, -fibrose, -atrophie Hodenentzündungen Hodenblastome Missbildungen und Entzündungen der Nebenhoden Traumata und Entzündungen des Hodensackes Entzündungen und Dysplasie der akzessorischen Geschlechtsdrüsen Ejakulationsstörungen Hodenentzündungen 39

40 Entzündung der Samenblasendrüsen: Entzündungen der akzessorischen Geschlechtsdrüsen Beim Großtier erkranken meist die Samen- blasendrüsen, gelegentlich die Samenleiterampullen. Die Vesiculitis und Ampullitis können in Zusammenhang mit Orchitiden und Epipidymitiden oder allein auftreten. Die Entzündung ist vorwiegend infektiöser Natur. Erreger beim Bullen: früher B. abortus u. M. tuberculosis, heute: meist A. pyogenes, E. coli Hengst: β-hämolysierende Streptokokken, S. aureus, Pseudomonas aeruginosa Eber: früher B. suis, heute: PRRS-Virus Die Infektion kann hämatogen, aszendierend oder auf kanalikulärem Weg geschehen.

41 Einseitige Vesiculitis beim Bullen Klinisches Bild der Vesiculitis seminalis akute Entzündung : Allgemeinbefinden gestört, Libido vermindert oder aufgehoben, Größenzunahme, derbe Konsistenz, Druckempfindlichkeit des Organs chronische Entzündung : diffuse o. lobuläre Verhärtung (bedingt durch bindegewebige Induration) Rommel, 1983

42 Einseitige Vesiculitis seminalis beim Bullen Entzündungen der akzessorischen Geschlechtsdrüsen Diagnose anhand der klinischen, sonographischen, spermatologischen, zytologischen und mikrobiellen Befunde Blower/Weawer, 1991

43 Busch/Holzmann, 2001 Hengst: subakute Vesiculitis (fraktioniertes Ejakulat) Verdacht einer Vesiculitis u./o. Ampullitis bei KB-Hengsten 1 - plötzlicher Abfall der Spermienmotilität - abnormes Aussehen des Ejakulates - mikroskopischer Nachweis von polymorphkernigen Granulozyten ___________ 1 Nach Bader (2001)

44 Therapie Antibiotika nach Erregernachweis und Antibiogramm mehrmalige Samengewinnung Deckruhe bis zur völligen Genesung Prognose unabhängig vom Verlauf ungünstig

45 Excessive urination noted at time of copulation, documented with the aid of an open-ended artificial vagina Mit Harn versetztes Hengstejakulat Entzündungen und Dysplasie der akzessorischen Geschlechtsdrüsen Prostatitis beim Rüden Benigne Prostatahypertrophie : - Vergrößerung der Vorsteherdrüse (nicht entzündlich) kommt häufig bei älteren Rüden vor. - Als Folge der Prostatahyperplasie stehen die Kotabsatz- beschwerden im Vordergrund. - Dadurch entstehen Schleimhautläsionen, die das Eindringen von Enddarmbakterien (E. coli, B. proteus u.a.) lymphogen in die Prostata ermöglichen. Akute Prostatitis - Sie wird durch aufsteigende bakterielle Infektionen verursacht. - Das Allgemeinbefinden ist sehr gestört.


Herunterladen ppt "Untermodul 5 - 3 Andropathologie 6. Semester (Sommersemester) 2009 Hodenerkrankungen Nebenhodenanomalien und –erkrankungen Erkrankungen der akzessorischen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen