Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WELTNIERENTAG 2013 WELTNIERENTAG Akutes Nierenversagen vermeiden 14. März 2013 Schmerztabletten, Kontrastmittel, Rauchen: Die unbekannten Nieren-Killer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WELTNIERENTAG 2013 WELTNIERENTAG Akutes Nierenversagen vermeiden 14. März 2013 Schmerztabletten, Kontrastmittel, Rauchen: Die unbekannten Nieren-Killer."—  Präsentation transkript:

1 WELTNIERENTAG 2013 WELTNIERENTAG Akutes Nierenversagen vermeiden 14. März 2013 Schmerztabletten, Kontrastmittel, Rauchen: Die unbekannten Nieren-Killer

2 WELTNIERENTAG 2013 Akutes Nierenversagen – was ist das? Wenn gesunde Nieren innerhalb kurzer Zeit – wenige Tage oder auch nur Stunden – ihre Funktion (Entgiftung und Entwässerung) aufgeben, spricht man vom akuten Nierenversagen.

3 WELTNIERENTAG 2013 Es kann durch ganz unterschiedliche Ursachen hervorgerufen werden, z.B. durch Blutverlust und Schockzuständen nach Unfällen, durch schwere Infektionen mit Blutvergiftung (Sepsis), aber auch durch Medikamente oder Flüssigkeitsmangel. Akutes Nierenversagen – was löst es aus?

4 WELTNIERENTAG 2013 Was macht das akute Nierenversagen so gefährlich? Bei einem akuten Nierenversagen handelt es sich immer um einen lebensbedrohlichen Zustand. Oft ist eine intensivmedizinische Behandlung, gelegentlich sogar eine vorübergehende maschinelle Blutwäsche (Dialyse) notwendig.

5 WELTNIERENTAG 2013 Langzeitfolgen des akuten Nierenversagens Auch nach erfolgreicher Therapie haben die Betroffenen ein deutlich höheres Herz-Kreislaufrisiko und eine höhere Wahrscheinlichkeit, ein chronisches Nierenleiden zu erleiden und dauerhaft dialysepflichtig zu werden.

6 WELTNIERENTAG 2013 Wie kann man sich vor einem akuten Nierenversagen schützen? Keine langfristige oder hochdosierte Einnahme von Schmerzmitteln (sog. Rheuma-Mittel)! Vorsicht bei Röntgenkontrastmittel! Genügend trinken! Alle zwei Jahre ein Nieren-Check!

7 WELTNIERENTAG 2013 Bei vorgeschädigten Nieren kann nach Einnahme von Schmerzmitteln (sog. Rheuma-Mittel – auch freiverkäuflichen wie z.B. Ibuprofen, Diclofenac) ein akutes Nierenversagen auftreten. Sprechen Sie zunächst mit Ihrem Arzt! Keine langfristige oder hochdosierte Einnahme von Schmerzmitteln!

8 WELTNIERENTAG 2013 Bei Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion können bestimmte Röntgenkontrastmittel ein akutes Nierenversagen auslösen. Daher ist es wichtig, zweijährlich die Nierenfunktion überprüfen lassen. Es gibt nierenschonende Alternativen (Röntgen ohne Kontrastmittelgabe, andere bildgebende Verfahren). Vorsicht bei Röntgen- kontrastmittel!

9 WELTNIERENTAG 2013 Es kann bei sehr geringer Trinkmenge zu einem akuten Nierenversagen kommen. Generell sollte daher ausreichend getrunken werden. Nur Patienten mit Neigung zu Wasseransammlungen (in den Lungen oder Beinen) müssen etwas vorsichtiger sein und sollten die Höhe der Flüssigkeitszufuhr unbedingt mit dem Arzt absprechen. Genügend trinken!

10 WELTNIERENTAG 2013 Lassen Sie regelmäßig beim Hausarzt Ihre Nierenfunktion überprüfen. Denn Menschen mit chronischer Nierenerkrankung – erkennbar an einer erhöhten Eiweißausscheidung im Urin – haben ein deutlich höheres Risiko, ein akutes Nierenversagen zu erleiden. Alle zwei Jahre ein Nieren-Check!

11 WELTNIERENTAG 2013 Darüber hinaus kann eine frühzeitige Diagnose einer chronischen Nierenerkrankung helfen, das Fortschreiten aufzuhalten. Eine Nierenersatztherapie (Dialyse, Transplantation) kann durch diese Früherkennung und rechtzeitige Behandlung vermieden oder zumindest lange hinaus- gezögert werden. Nieren-Check beim Hausarzt

12 WELTNIERENTAG 2013 Bei der chronischen Nierenerkrankung handelt es sich im Gegensatz zum akuten Nierenversagen um eine langsame, schleichende Erkrankung. Die Organfunktion nimmt über die Jahre langsam ab, was der Betroffene häufig lange nicht bemerkt. Was ist eine chronische Nierenerkrankung?

13 WELTNIERENTAG 2013 Die Nieren bestehen aus Millionen kleinster Blutgefäße. Je mehr dieser Gefäße geschädigt sind, desto mehr nimmt die Nierenfunktion ab. Aktiver Gefäßschutz ist aktiver Nierenschutz! Wie kann man einer chronischen Nierenerkrankung vorbeugen?

14 WELTNIERENTAG 2013 Nichtrauchen! Wie kann man einer chronischen Nierenerkrankung vorbeugen?

15 WELTNIERENTAG 2013 Normalisierung des Blutdrucks! Wie kann man einer chronischen Nierenerkrankung vorbeugen?

16 WELTNIERENTAG 2013 Normalisierung der Blutzuckerwerte! Wie kann man einer chronischen Nierenerkrankung vorbeugen?

17 WELTNIERENTAG 2013 Normalisierung der Blutfettwerte! Wie kann man einer chronischen Nierenerkrankung vorbeugen?

18 WELTNIERENTAG 2013 Vermeidung von Übergewicht Viel Bewegung Gesunde Ernährung Nichtrauchen! Das A&O für die Gefäß- und Nierengesundheit

19 WELTNIERENTAG 2013 Schmerztabletten (sog. Rheuma-Mittel) Röntgenkontrastmittel Rauchen Außerdem: Nierenkiller vermeiden

20 WELTNIERENTAG 2013 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Bleiben Sie gesund! WELTNIERENTAG 14. März 2013


Herunterladen ppt "WELTNIERENTAG 2013 WELTNIERENTAG Akutes Nierenversagen vermeiden 14. März 2013 Schmerztabletten, Kontrastmittel, Rauchen: Die unbekannten Nieren-Killer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen