Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stand der Normen und Neuerungen Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 3 Verkabelungsnormen Bisheriger Stand.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stand der Normen und Neuerungen Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 3 Verkabelungsnormen Bisheriger Stand."—  Präsentation transkript:

1

2 Stand der Normen und Neuerungen

3 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 3 Verkabelungsnormen Bisheriger Stand ISO / IEC /1995 (1993) II V1.2 11/1999 Generic cabling for customer premises EN /1995 (1994) II A1 1/2000 Information Technology - Generic cabling systems EIA / TIA 568 A: 1994 (1994) B: 4/2001 (1998) Commercial building telecommunications cabling standard

4 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 4 Das Zusammenspiel der Normungsgremien z.B. Deutschland EuropaUSA PASSIVAKTIV ISO/IEC EN DIN EN TIA/EIA 568 A IEEE 802 Norm für gesamtes Übertragungssystem Normen für Verkabelungs- strecken

5 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 5 Normkonforme Strukturierte Gebäudeverkabelung Bisheriger Stand Horizontalbereich (Tertiärebene) LWL oder Kupfer max. 100 m inkl. Patchschnüre Campusverkabelung (Primärebene) generell LWL max m Steigbereich / Gebäudebackbone (Sekundärebene) vorzugsweise LWL max. 500 m

6 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 6 Derzeitiger Stand ISO/IEC (2002) In Kyoto wurden nur noch editorielle oder wichtige technische Änderungen eingearbeitet und als FDIS am verteilt Die Norm ist jetzt stabil und geht damit in die letzte Abstimmung, die nur noch formellen Charakter hat Veröffentlichung voraussichtlich Ende 2002 Die Norm definiert ausschließlich die Werte der Übertragungsstrecken Komponenten (Kabel und Anschlusstechnik) sind im Verkabelungsstandard nicht mehr spezifiziert, es wird auf die entsprechenden Komponentenstandards verwiesen (Einige dieser Standards sind allerdings noch nicht fertiggestellt) Harmonisiert mit EN (2002)

7 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 7 Derzeitiger Stand EN (2002) Normentwurf prEN wurde den CENELEC-Mitgliedern am zur finalen Abstimmung vorgelegt Die Norm ist jetzt stabil und geht damit in die letzte Abstimmung, die nur noch formellen Charakter hat Veröffentlichung voraussichtlich Anfang 2003 Die Norm definiert ausschließlich die Werte der Übertragungsstrecken Komponenten (Kabel und Anschlusstechnik) sind im Verkabelungsstandard nicht mehr spezifiziert, es wird auf die entsprechenden Komponentenstandards verwiesen (Einige dieser Standards sind allerdings noch nicht fertiggestellt) Harmonisiert mit ISO/IEC (2002)

8 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 8 Wichtige Neuerungen in der EN (2002) Komplett neue Struktur der Norm Kupferverkabelungsspezifische Änderungen: Neue Übertragungsstreckendefinition für die Tertiärverkabelung (Etage) Neue Übertragungsklassen D (2002), E (2002) und F (2002) Anforderungen an symmetrische Kupferkabel Anforderungen an die Anschlusstechnik (Komponentenkategorien) Anforderungen für Schnüre und Rangierpaare LWL-Verkabelungsspezifische Änderungen: Neue LWL Verkabelungsstrukturen Neue Fasertypen sowie Kabelkategorien und Übertragungsklassen

9 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 9 Neue Struktur der Norm Vorwort, Inhalt und Einleitung 1 - Anwendungsbereich und Konformität 2 - Normative Verweisungen 3 - Definitionen und Abkürzungen 4 - Struktur der anwendungsneutralen Kommunikationskabelanlage 5 - Leistungsvermögen der Übertragungsstrecke 6 - Beispielausführungen 7 - Leistungsanforderungen an Kabel 8 - Anforderungen an die Verbindungstechnik 9 - Anforderungen für Schnüre und Rangierpaare Anhänge A bis G Literaturverzeichnis

10 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 10 Neue LWL Verkabelungsstrukturen Die Verlegung von Lichtwellenleitern zum informationstechnischen Anschluss erfordert im allgemeinen im Etagenverteiler keine Übertragungseinrichtungen (es sei denn, die Auslegung der Lichtwellenleiter im primären bzw. sekundären Teilsystem der Verkabelung unterscheidet sich von derjenigen im tertiären Teilsystem der Verkabelung) Dies erlaubt die Bildung einer zusammengefassten primären bzw. sekundären/tertiären Übertragungsstrecke

11 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 11 Übertragungsstreckenmodelle für die Tertiärverkabelung (Etage) TA: Informationstechnischer Anschluss ASG:(anwendungsspezifisches) Gerät EV: Etagenverteiler EE: Endeinrichtung

12 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 12 Neue LWL-Verkabelungsstruktur: Rangierte zusammengefasste Übertragungsstrecke

13 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 13 Neue LWL-Verkabelungsstruktur: Gespleisste zusammengefasste Übertragungsstrecke

14 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 14 Neue LWL-Verkabelungsstruktur: Direkte zusammengefasste Übertragungsstrecke

15 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 15 Definition von LWL-Kabelkategorien und Übertragungsklassen Die LWL-Übertragungsstrecken werden in drei Klassen unterteilt: OF-300, OF-500 und OF-2000 Entsprechend der Übertragungsstreckenklasse sind für die Kabelkategorien mittels Gleichungen unter Einbeziehung der Spleiß- und Steckverbindungen die maximale Länge der Übertragungsstrecke ermittelbar Entsprechende Kabelkategorien OM1 bis 3 für Mehrmodenfasern und OS1 für Einmodenfasern sind definiert Im Anhang (Tabelle E.3) kann für die geplante Netzanwendung (Protokoll) die erforderliche Übertragungsstreckenklasse bezogen auf die jeweilige Kabelkategorie abgelesen werden

16 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 16 Definition der LWL-Übertragungsklassen

17 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 17 LWL-Kabelkategorien OM1, OM2 und OM3

18 Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 18 Unterstützte Netzanwendungen für Lichtwellenleiterverkabelung


Herunterladen ppt "Stand der Normen und Neuerungen Corning Cable System S&M PN EU Marketing Enterprise Solutions Corning restricted 3 Verkabelungsnormen Bisheriger Stand."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen