Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ISDN-Anschlusstechnik und Leistungsmerkmale Einführung physikalische Spezifikationen logische Spezifikationen Adressierung Leistungsmerkmale Quellen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ISDN-Anschlusstechnik und Leistungsmerkmale Einführung physikalische Spezifikationen logische Spezifikationen Adressierung Leistungsmerkmale Quellen."—  Präsentation transkript:

1 ISDN-Anschlusstechnik und Leistungsmerkmale Einführung physikalische Spezifikationen logische Spezifikationen Adressierung Leistungsmerkmale Quellen

2 Einführung Bedeutung Entwicklung Vorteile zum Analog- bzw. Nachteile zum DSL-Anschluss

3 Bedeutung I ntegriertes S prach- und D aten n etz später I ntegrated S ervices D igital N etwork ( diensteintegrierendes digitales Netz ) Vereinigung von Telex (Vorreiter des Telefax), leitungsvermittelter Datenübertragung (Teletext), paketvermittelter Datenübertragung und Telefon Vorreiter für DSL

4 Entwicklung 1970: von der I nternational T elecommunication U nion erstmals für das Telefonnetz vorgeschlagen 1980: verabschiedet 1988: Gründung des E uropean T elecommunication S tandard I nstitutes zur Standardtisierung des ISDN in Europa 1989: Vereinheitlichung von 26 Netzbtreibern aus 20 europäischen Ländern Ende 1993: Einführung des EURO – ISDN 1995: digitale Telefonnetze in gesamt Deutschland 2002/2003: Deutschland mit mehr als 30 % der weltweiten ISDN - Anschlüsse

5 Vorteile zum Analog- bzw. Nachteile zum DSL-Anschluss keine Umwandlung von digitale in analoge Signale nötig mehrere verschiedene Anwendungen gleichzeitig über einen Anschluss möglich höhere Bandbreite / Geschwindigkeit keine Signalstörungen zwischen den Anwendungen kein Rauschen bei der Sprachübertragung auch nicht über große Entfernungen geringere Bandbreite / Geschwindigkeit im Vergleich zu DSL

6 Physikalische Spezifikationen Point-to-Multipoint / Mehrgeräteanschluss Point-to-Point / Anlagenanschluss Point-to-Point / Primärmultiplexanschluss Anschlusstypen

7 Point-to-Multipoint / Mehrgeräteanschluss: maximal 8 Endgeräte Vergabe von bis zu 10 verschiedene Rufnummern

8 Point-to-Point / Anlagenanschluss: nur 1 Endgerät (Telefonanlage) mehrere Endgeräte Vergabe eines Rufnummernblocks kostenlose Kommunikation zwischen den Endgeräten

9 Point-to-Point / Primärmultiplexanschluss: Anbindung ans ISDN-Netz über 2 Kupfer-/ 1 Koaxialader(n) oder 2 Lichtwellenleiter 30 Nutzkanäle + 1 Synchronisierungskanal + 1 Signalisierungs-/ Steuerkanal

10 Anschlusstypen Anschluss:Point-to- Multipoint Point-to-PointPrimärmultiplex- anschluss Benutzer / Endgeräte: ein Benutzer / 8 Endgeräte ein Benutzer / ein Gerät 30 Benutzer / ein Endgerät Übertragungstechnik:synchron Übertragungsrate: ( Nutzleitung [N] / Steuerleitung [S] ) 2x N: 64 kb/s 1x S: 16 kb/s 2x N: 64 kb/s 1x S: 16 kb/s 30x N: 64 kb/s 1 Zusatzl.: 64 kb/s 1x S: 64 kb/s

11 logische Spezifikationen Implementierung Sprachübertragung Datensignalisierung

12 logische Spezifikationen Implementierung: Umsetzung des vorgeschriebenen ISDN in verschiedene Standards Sprachübertragung: Berücksichtigung der menschl. Wahrnehmung EURO-ISDN: Abtastrate = 8 kHz; logarithmische Kennlinie (Audiodigitalisierung) = 8b/Abtastwert; f = von 300 bis 3400 Hz Datensignalisierung: Nutzkanäle = synchron Bündelung aller Nutzkanäle möglich (besondere Endgeräte: PC- Karte) Primärmultiplexanschluss mit max kb/s

13 Adressierung ISDN-Rufnummer zur Adressierung eines Teilnehmers an einen Basisanschluss ISDN-Subnetadresse Bsp.: zur Adressierung eines Hosts in einen LAN (wird vom Netz nicht ausgewertet nur Nutzer bekannt)

14 Leistungsmerkmale AOC CCBS CD CFU CLIP CLIR CONF CW uvm. -Übermittlung von Tarifinformationen -automatischer Rückruf bei besetzt -Verbindungsweitervermittlung -Anrufweiterschaltung -Rufnummerübermittlung -Rufnummerunterdrückung -Konferenzschaltung (max. 10 Teilnehmer) -Anklopfen

15 Buch: Vernetzte IT - Systeme Quellen (Stand: Dezember 2005)


Herunterladen ppt "ISDN-Anschlusstechnik und Leistungsmerkmale Einführung physikalische Spezifikationen logische Spezifikationen Adressierung Leistungsmerkmale Quellen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen