Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

10.08.20151 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Partner der Mittelstandsinitiative: www.mittelstand-energiewende.de Energieeffizienz im Handwerk.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "10.08.20151 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Partner der Mittelstandsinitiative: www.mittelstand-energiewende.de Energieeffizienz im Handwerk."—  Präsentation transkript:

1 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Partner der Mittelstandsinitiative: Energieeffizienz im Handwerk Teilprojekt der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz

2 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 2 Beobachteter Klimawandel  mittlere globale Erwärmung seit 1900 ca. 0.8 o C  Zunahme der Niederschläge in hohen nördlichen Breiten  Abnahme der Niederschläge in fast allen Gebieten der Subtropen  Schrumpfung des Gebietes mit Meereis in der Arktis  Abschmelzen der Gebirgsgletscher  globaler mittlerer Meeresspiegelanstieg um ca. 20 cm

3 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 3

4 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 4

5 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 5

6 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite  Reduktion des Primärenergiebedarfs für Wohnen auf 50 % bis 2050  Reduktion der klimaschädlichen Treibhausgase bis 2050 um 80-95% (Basis 1990)  Senkung des Heizwärmebedarf bei Neubauten auf < 20 KWh Heizenergie/m²a  Senkung des Stromverbrauchs bis 2050 um 25% (Basis 2008)  => Steigerung der Sanierungsquote auf von derzeit ca.1% auf 3% Klimaschutzziele der Bundesregierung 6 6 6

7 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite  Unterstützung des Mittelstandes bei der Umsetzung der Energiewende  Ziele: Einsparpotenziale in den Betrieben heben und Energieeffizienz verbessern  Konkrete Hilfestellung für die Unternehmen durch Dialog, Information und Qualifizierung Mittelstandsinitiative Energiewende 7

8 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Energieeffizienz im Handwerk  7 „Regionale Entwicklungswerkstätten“ mit Schwerpunktgewerken  2014 Start im Schwerpunktgewerk  2015 Start in allen 7 Gewerken Bäcker Fleischer Friseure Kfz-Handwerker Tischler Textilreiniger Metall- u. Maschinenbau Regionale Entwicklungswerkstätten im Handwerk - KMU-gerechte Unterstützung für mehr Energieeffizienz -

9 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Beratungswerkzeuge Leitfaden Energieeffizienz im Handwerk 7 gewerkspezifische Leitfäden mit Querschnittsthemen werden:  entwickelt  vorbereitet und bis Ende 2015:  webbasiert umgesetzt  in BISTECH integriert  in BISTECH online veröffentlicht Energieeffizienz im Handwerk

10 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Beratungswerkzeuge Werkzeugkoffer spezifische Werkzeugkoffer werden:  individuell entwickelt  eingesetzt und erprobt  weiterentwickelt Inhalt des Werkzeugkoffers:  Checklisten  Erfassungsbögen  Geräte(-Karten) für Messtechnik  Tools & Hilfsmittel  Beispielfotos & Best Practice  Beispiele Effizienzgeschichten Energieeffizienz im Handwerk

11 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 11 Angebote der Umweltzentren des Handwerks für Unternehmen (regionale kostenfreie Unterstützung)  Beratung und Begleitung  Informationen zur Energieeinsparung  Vorträge  Veranstaltungen zum Thema Energieeffizienz  Vor-Ort-Besuche  Vertragsoptimierung  Förderhinweise

12 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Verbesserung betrieblicher Arbeitsabläufe Optimierung der Leistungsspitzen Optimierte Tourenplanung und Einsatz verbrauchsarmer Fahrzeuge Motivation und Qualifizierung der Mitarbeiter Organisatorische Maßnahmen Ansätze für Energieeffizienzmaßnahmen

13 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Einsatz effizienter Beleuchtungsanlagen Einsatz hocheffizienter Antriebe Abwärmenutzung Nutzung von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen Optimierung der Druckluftanlagen Nutzung regenerativer Energien Realisierung von Energiesparmaßnahmen an der Gebäudehülle Technische Maßnahmen Ansätze für Energieeffizienzmaßnahmen

14 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Energieeffizienz im Handwerk Regionale Entwicklungswerkstätten im Handwerk  6485 Betriebe durch aktive Kontaktaufnahme, Informationsveranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit erreicht  320 Betriebsbesuche  37 Modellbetriebe identifiziert

15 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 15 Energieverbrauch im Friseursalon Energieverbrauch gesamt Energiekosten gesamt ca kWh/Jahr ca €/Jahr 5 Mitarbeiter VZ., 100 m², elektr. Warmwassererzeugung, Wärme 0,055 €/kWh, Strom 0,22 €/kWh (Netto); Gaszentralheizung für den gesamten Häuserblock

16 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 16 Energieverbrauch im Friseursalon Energieverbrauch Strom ca kWh/Jahr Wasserverbrauch ca. 170 m³/Jahr

17 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 17 Energieverbrauch im Friseursalon Beleuchtung kWh/m 2 Jahr

18 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 18 Energieverbrauch im Friseursalon Beleuchtung W/m 2

19 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 19 Energieverbrauch im Friseursalon Heizung kWh/m 2 Jahr

20 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Benchmarks für den Energieverbrauch Fläche 97m² Mitarbeiter (Vollzeitäquivalent) 5 Zahl der Plätze 9 Kunden pro Tag 30 spezifische Beleuchtungsleistung 14 W/ m² Energieverbrauch Beleuchtung/m² 36 kWh/m²a Heizenergieverbrauch 139 kWh/m²a CO 2 Ausstoss durch Energieverbrauch 8,4 Tonnen/Jahr CO 2 Ausstoss pro Mitarbeiter 1,8 Tonnen/Jahr Wasserverbrauch pro MA 139 m 3 /MA Stromverbrauch pro MA kWh/MA Stromverbrauch pro m² 90 kWh/m 2 Stromverbrauch pro Platz 881 kWh/Platz Stromverbrauch pro Kunde 0,2 kWh/Kunde 20

21 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 21 Energieverbrauch im Betrieb  „Klimatisierung“ (Lüftung, Dämmung)  Beleuchtung  Typische Geräte  Warmwassererzeugung  Hausgeräte

22 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 22 „Klimatisierung“ Winter-Wärmeschutz WC Aufenthalt Mischecke Wärmeverlust

23 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 23 „Klimatisierung“ Winter-Wärmeschutz  Endenergiebedarf  Wärmedurchgang Wände U-Wert 1,5 U-Wert 0,1 U-Wert 0,3 139 kWh/m²a 175 kWh/m²a + Abwärme elt. Geräte u. Warmwasser, anteilig

24 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 24 „Klimatisierung“ Winter-Wärmeschutz  Nachträgliche Dämmung der Wände Außen- dämmung Innen- dämmung

25 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 25 „Klimatisierung“ Winter-Wärmeschutz  Problem: hohe rel. Luftfeuchte

26 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 26 „Klimatisierung“ Winter-Wärmeschutz  Fenster/Türen Einfach- verglasung Zwei- Scheiben Isolierglas Zwei-Scheiben Wärmeschutz- glas Drei-Scheiben Wärmeschutz- glas Abstandshalter Edelgas Beschichtung Edelgas Beschichtung U-Wert 2,8 5,6 1,0 – 1,2 0,5 – 0,7

27 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 27 „Klimatisierung“ Winter-Wärmeschutz  Fenster/Türen

28 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 28 „Klimatisierung“ Winter-Wärmeschutz  Wärmeverluste durch Tür-öffnen

29 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 29 „Klimatisierung“ Sommer-Wärmeschutz Sommer + -_-_ - Winter

30 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite „Klimatisierung“ Sommer-Wärmeschutz  Verschattung Sommer -_-_ - + ?

31 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite „Klimatisierung“ Sommer-Wärmeschutz  Verschattung Sommer ++

32 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 32 „Klimatisierung“ Sommer-Wärmeschutz  Klimatisierung

33 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 33 „Klimatisierung“ Lüftung mit Wärmerückgewinnung

34 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 34 Beleuchtung Richtwerte (Mindestwerte:  Salon / Büro500 Lux  Optisch anspruchsvolle Tätigkeiten 750 Lux  WC / Aufenthalt / Lager100 Lux Nach ASR hoher Tageslichtanteil gefordert Sonderanforderung: hohe Farbechtheit R A > 90 (Farbwiedergabeindex R A : 100 bester Wert mit der natürlichsten Farbwiedergabe)

35 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite HalogenlampeLED 35 Watt (230 V) 3 Watt

36 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Austausch einer 58 W Leuchtstofflampe Leuchtstofflampe KVG + Starter LED Leistungsaufnahme64 – 72 Watt25 Watt (Nutzungszeit h/a, 20 Ct/kWh) 128 kWh/a 25 €/a 50 kWh/a 10 €/a -> bei 30 Lampen: Einsparung 450 €/a

37 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite LED-Retrofit

38 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 38 Beleuchtung  Ist: T8 Leuchtstofflampen und Halogenspots Lumen /1.443 W Stromkosten: ~900 €/a Wartung/Ersatz:~100 €/a Kosten: ~1.000 €/a

39 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 39 Beleuchtung  Variante 1: LED-Tubes und LED-Spots Lumen / 573 W Anschaff./Inst.:~1100 €/a Stromkosten: ~320 €/a ROI: < 2 Jahre

40 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 40 Beleuchtung  Variante 2: Schienensystem mit LED-Spots Lumen / 533 W Anschaff./Inst.:~3000 €/a Stromkosten: ~280 €/a ROI: ~3 Jahre

41 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 41 Beleuchtung  Anwesenheitsschaltung in Aufenthaltsräumen, WC, Lager, etc.  Außenbeleuchtung mit Helligkeits- + Zeitschaltuhr  Helligkeitsteuerung per Sensor

42 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 42 Auflistung der Stromverbräuche im Betrieb GrößenWerte/ kWh/a%Kosten €%CO 2 in kg Warmwasserenergie Beleuchtungsenergie Waschm. + Trockner+ Kühlschr Fön, Klimazone u. Co Lüftung / Abluft / Klimatisierung Gesamtstromverbrauch (Errechnet) Gesamtstromverbrauch (Abrechnung)

43 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 43 Auflistung der Stromverbräuche im Betrieb GrößenWerte/ kWh/a%Kosten €%CO 2 in kg Warmwasserenergie Beleuchtungsenergie Waschm. + Trockner+ Kühlschr Fön, Klimazone u. Co Lüftung / Abluft / Klimatisierung Gesamtstromverbrauch (Errechnet) Gesamtstromverbrauch (Abrechnung) Einsparung durch neues Beleuchtungskonzept: 613€ ca. 23% der gesamten Energiekosten; ca. 38% der Beleuchtungskosten (2684 kWh, 1476 kg CO 2 )

44 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite schaltbare Steckdosenleiste, um nachts und an freien Tagen ausschalten zu können 44

45 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 45 Hausgeräte  Waschen Wäschemenge reduzieren: kleine Handtücher Möglichst volle Waschmaschine Waschmaschine mit hoher Effizienzklasse und niedrigem Wasserverbrauch Warmwasser für Waschmaschine

46 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 46 Hausgeräte  Waschen Waschmaschine mit hoher Effizienzklasse und niedrigem Wasserverbrauch Warmwasser für Waschmaschine

47 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 47 Hausgeräte  Trocknen Trockner mit hoher Effizienzklasse  Wärmepumpentechnik

48 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite 48 Hausgeräte  Küche Kaffeemaschine Getränkeautomat Spülmaschine Kühlschrank  Kasse PC / Kassensystem Musikanlage

49 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite München, Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "10.08.20151 Partner der Mittelstandsinitiative: Seite Partner der Mittelstandsinitiative: www.mittelstand-energiewende.de Energieeffizienz im Handwerk."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen