Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Steinbeis-Transferzentrum Energie-, Gebäude- und Solartechnik Fachtagung Energieeffizienz in Krankenhäusern 13. März 2013, Stuttgart Realisierte Energiesparmaßnahmen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Steinbeis-Transferzentrum Energie-, Gebäude- und Solartechnik Fachtagung Energieeffizienz in Krankenhäusern 13. März 2013, Stuttgart Realisierte Energiesparmaßnahmen."—  Präsentation transkript:

1 Steinbeis-Transferzentrum Energie-, Gebäude- und Solartechnik Fachtagung Energieeffizienz in Krankenhäusern 13. März 2013, Stuttgart Realisierte Energiesparmaßnahmen in der BG Klinik Ludwigshafen im Rahmen des EU- Forschungsprojektes Re-Co B. Isiksal, Bau und Technik BG-Kliniken, Heidelberg U. Hemminger, EGS-plan Stuttgart

2 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Die Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Ein bundesweites Kompetenz-Netzwerk für alle Die BG-Kliniken zählen heute zu den größten traumatologischen Zentren in Deutschland haben wesentlich zum europaweit beispielhaften Stand der Unfallmedizin in Deutschland beigetragen sind offen für alle: 9 Unfallkliniken und 2 Kliniken für Berufskrankheiten leisten einen entscheidenden Beitrag zur Gesamtversorgung im Bundesgebiet.

3 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Die Berufsgenossenschaftlichen Unfallkliniken BG-Unfallkliniken gesamt: Betten:4.428 Mitarbeiter: Patienten: ambulant stationär Operationen:16.239ambulant stationär Zahlen, Daten, Fakten (2011)

4 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Die BG Klinik Ludwigshafen Betten:454 Mitarbeiter:885 Patienten:25.241ambulant stationär Operationen:2.381ambulant stationär Stand

5 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März BG Klinik Ludwigshafen Energieverbrauch & -kosten (2011) ca m² NGF kWh/a /a

6 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Wachstumsstrategie Europa 2020 Europa 2020: auf zehn Jahre angelegte Wachstumsstrategie der Europäischen Union Gemeinsames Ziel gibt Überblick wo EU stehen sollte greift in fünf Bereichen: o Beschäftigung o Innovation o Bildung o soziale Integration o Klima/Energie: -Treibhausgasemissionen: - 20% -Anteil erneuerbaren Energien: 20% -Energieeffizienzsteigerung:+ 20% (jeweils gegenüber 1990) noch nicht gesetzlich verpflichtend

7 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Strompreisentwicklung

8 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Energieverbrauch & -kosten

9 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Energieflussdiagramm Wärme Strom Kälte Gas Energieverbrauch BG Klinik Ludwigshafen Stand:2010

10 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März EU-Projekt Re-Co Motivation: in komplexen Dienstleistungsgebäuden wirtschaftlich Energie und Kosten einsparen Teilnehmer: 15 Pilotprojekte aus 8 europäischen Ländern Laufzeit: Ende 2011 bis Anfang 2014 Ziele von Re-Co (Re-Commissioning): 10% Energieeinsparung durch nicht-investive Maßnahmen Entwicklung von Optimierungsstrategien Entwicklung von geeigneten Tools Wissensaustausch und –transfer Kombination und Vernetzung von Nutzer, Betriebstechniker und Management

11 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Nettogeschossfläche in [m²] Re-Co Projektpartner im Vergleich Krankenhaus 1 Büro 1Büro 2 Universität 1 Universität 2Universität 3 Krankenhaus 2Krankenhaus 3 Krankenhaus 4Krankenhaus 5 Krankenhaus 6Krankenhaus 7Krankenhaus 8Krankenhaus 9 BG Klinik Büro 3 Stand 2010 Anzahl Betten

12 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Motivation Ergebnisse der Re-Co-Umfrage 175 befragte Personen im Frühjahr 2012

13 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Hemmnisse Ergebnis der Re-Co-Umfrage

14 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Basis für Veränderungen der RLT-Anlagen Auswahl einzelner Anlagen (auf Basis der Analyse) Zonenzuordnung im GrundrissAnalyse der GLT Revisions- unterlagen Grundlegende Informationen für: -Bewertung -Optimierung

15 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Auswahl von individuellen Maßnahmen RLT-Anlage # … WORKSHOPS Techn. Personal/Nutzer: -Nutzzeiten -Raumnutzung -… EGS-STZ Beteiligte Firmen: -Messungen -GLT Programmierung -… RLT-Anlage # 2RLT-Anlage # 1

16 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Parameter- & Betriebszeitenanalyse (RLT-Anlage mit Unterzonen) Optimierung von: Zuluftdruck Volumenstrom Laufzeit VorherNachher RZ 01 / RZ 02 / RZ 03 / RZ 04 / RZ 05 24h

17 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Ergebnis der Betriebszeitenanalyse Einsparung

18 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Einsparpotenzial einer RLT-Anlage WärmeKälteStrom Einbau FU Nicht-investive Maßnahmen Gering-investive Maßnahmen Energie- verbrauch pro Jahr in [kWh/a] - 20% - 30% - 20%

19 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Verbrauchseinsparung je RLT-Anlage [kWh/a]

20 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Prozentuale Verbrauchseinsparung je RLT-Anlage Ø

21 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Entwicklung Stromverbrauch

22 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Entwicklung Stromverbrauch

23 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Entwicklung Stromverbrauch

24 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Entwicklung Energieverbrauch & -kosten

25 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Bisher ermittelte potenzielle Einsparung Re-Co Partner Ziel Einsparung in [%] Stand: Februar 2013 Büro 1Büro 2 Universität 1 Krankenhaus 7 Krankenhaus 9 Universität 2Universität 3 BG Klinik

26 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Einsparpotenzial nach Bereichen Re-Co Partner

27 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Beispiele für Re-Co-Maßnahmen in verschiedenen Bereichen Lüftung: Laufzeit dem Bedarf anpassen Druck reduzieren Volumenstrom reduzieren Geräte- &Kanalwartung Heizung: Heizkurve anpassen Intelligente Thermostatventile Nachtabsenkung der Raumtemperatur Vor- & Rücklauf absenken Nutzer: Bewusstsein schaffen Stoßlüften statt Kipplüftung Licht aus, wenn nicht benötigt … Beleuchtung: Präsenzsteuerung Energiesparlampen / LED … Gebäudeleittechnik: Regelmäßige Pflege der GLT Nutzen des Regelungspotenzials … Gebäudehülle: Fenster und Türen abdichten …

28 © STZ Energieeffizienz im Krankenhaus 13. März Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!!! B. Isiksal Bau & Technik BG-Kliniken Trägerverein Telefon:0621/ BG-Unfallklinik Ludwigshafen Ludwig-Guttmann-Str Ludwigshafen U. Hemminger EGS-plan, Abteilungsleiter Energiekonzeption Telefon:0711/ Ingenieurgesellschaft für Energie-, Gebäude- und Solartechnik mbH Gropiusplatz 10 D Stuttgart


Herunterladen ppt "Steinbeis-Transferzentrum Energie-, Gebäude- und Solartechnik Fachtagung Energieeffizienz in Krankenhäusern 13. März 2013, Stuttgart Realisierte Energiesparmaßnahmen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen