Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Subnetting. Aufgabe1  Subnetting (RFC950) Wir bekommen die IP- Adresse 192.168.100.0 und sollen mit ihr 4-Bit- Subnetting betreiben. a) Wieviele nutzbare.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Subnetting. Aufgabe1  Subnetting (RFC950) Wir bekommen die IP- Adresse 192.168.100.0 und sollen mit ihr 4-Bit- Subnetting betreiben. a) Wieviele nutzbare."—  Präsentation transkript:

1 Subnetting

2 Aufgabe1  Subnetting (RFC950) Wir bekommen die IP- Adresse 192.168.100.0 und sollen mit ihr 4-Bit- Subnetting betreiben. a) Wieviele nutzbare Subnetze ergeben sich? b) Wie lautet die Subnetmask? c) Wie viele Hostadressen stehen pro Subnetz zur Verfügung? d) Wie sehen die möglichen IPs nun aus?

3 Aufgabe 2  Aufgabe 22:  Wie lautet die Subnetmaske bei der Netzadresse: 17.0.0.0 mit 10 verwendbaren Subnetzen, sowie 12 Hoste je Subnetz?

4 Aufgabe 2  Antwort: Wir erinnern uns: Klasse A geht bis 127.0.0.0, da 17.0.0.0 darunter ist, muss die Subnetzmaske auf jeden Fall zu Klasse A gehören. So nehmen wir einfach einmal die Standard Subnetmaske von Klasse A: 255.0.0.0 So nun stellt sich die Frage, wie genau die Subnetmaske aussehen muss. Dazu schauen wir uns die Anzahl der benötigten Subnetze an. Dies sind in diesem Fall 10. Nun muss man nur noch wissen, wie viel Bits man braucht um 10 Subnetze nutzen zu können. 2 hoch 3 sind 8, das reicht also nicht. Probieren wir es einmal mit 2 hoch 4 = 16. Prima, 2 hoch 4 entsprechen also 4 Bit Netzanteil. Nun muss man nur noch Binär in Dezimal umrechnen, und schon hat man die Subnetzsmaske: 11110000 -> 240 Diese setzte wir nun noch mit unserer Standard Klasse A Subnetzmaske zusammen und schon sind wir fertig: 255.240.0.0 Lösung: 255.240.0.0

5 Aufgabe 3  Aufgabe 3:  Bestimmen Sie die Subnetmaske mit folgenden Angaben: Netzadresse: 210.52.190.0 Subnetze:5 Hosts je Subnetz: 10

6 Aufgabe 3  Antwort: Wie man an der Netzadresse erkennen kann, handelt es sich es um eine Klasse C Adresse. Klasse C hat die Standard Subnetzmaske 255.255.255.0 Da 2 hoch 2 nur 4 sind müssen wir das nächst höhere nehmen. Das wäre 2 hoch 3 mit dem Ergebnis: 8. Also nehmen wir einen 3 Bit Netzteil, das wären Dezimal: 11100000 -> 224 Zusammen ergibt das: 255.255.255.224 Lösung: 255.255.255.224

7 Aufgabe 4  Aufgabe 4:  Sie besitzen ein Klasse B Netzwerk. Insgesamt sollen mindestens 2000 Host im Netz sein. Wie viel Bits muss der Hostanteil besitzen und wie sieht die Subnetmaske aus?

8 Aufgabe 4  Lösung: 2^11=2048 --> Hostanteil muss 11 Bit groß sein. Subnetzmaske ist dann 255.255.248.0 Subnetzmaske Binär: 11111111.11111111.11111000.0000 0000

9 Aufgabe 5  Aufgabe 5:  Nennen Sie denn jeweiligen Netz- und Hostanteil der Klassen A, B und C

10 Aufgabe 5  Klasse A: Netzanteil: 8 Bit Hostanteil: 24 Bit Klasse B: Netzanteil: 16 Bit Hostanteil: 16 Bit Klasse C: Netzanteil: 24 Bit Hostanteil: 8 Bit


Herunterladen ppt "Subnetting. Aufgabe1  Subnetting (RFC950) Wir bekommen die IP- Adresse 192.168.100.0 und sollen mit ihr 4-Bit- Subnetting betreiben. a) Wieviele nutzbare."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen