Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 1 Zwei- oder besser Dreikreissystem zur Kostenabgrenzung Wie hoch ist unser Betriebsergebnis?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 1 Zwei- oder besser Dreikreissystem zur Kostenabgrenzung Wie hoch ist unser Betriebsergebnis?"—  Präsentation transkript:

1 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 1 Zwei- oder besser Dreikreissystem zur Kostenabgrenzung Wie hoch ist unser Betriebsergebnis? Betriebsergebnis: Was hat unsere Produktion gekostet, was haben wir für unsere Produkte bekommen, wieviel haben wir mit unserer Produktion verdient?

2 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 2 Problem: die Buchführung, speziell die GuV, enthält Beträge, die keine Kosten und Leistungen sind, manches fehlt auch. Beispiele: Abschreibungen entsprechen nicht dem steuerlich günstigsten Wert Kalkulatorischer Unternehmerlohn: Wären wir eine GmbH, würde der Unternehmer Gehalt bekommen. Im Einzelunternehmen bekommt er nicht direkt Geld.

3 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 3 Fachbegriffe Aufwand = Aufwand aus der Gewinn- und Verlustrechnung Ertrag = Ertrag aus der Gewinn- und Verlustrechnung Neutraler Aufwand = Aufwand, der nicht aus der eigentlichen Geschäftstätigkeit stamm. Neutraler Ertrag = Ertrag, der nicht aus der eigentlichen Geschäftstätigkeit stammt.

4 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 4 Fachbegriffe Kosten: Werteverzehr durch den eigentlichen Betriebszweck Leistung: Ertrag aus dem eigentlichen Betriebszweck. Anderskosten: Die Kosten sind höher oder niedriger als der Aufwand, besonders oft bei Zinsen oder Abschreibungen, seltener Löhnen. Zusatzkosten: Kosten, die kein Aufwand sind, wie der kalkulatorische Unternehmerlohn.

5 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 5 Fachbegriffe Zusatzkosten vermindern das Betriebsergebnis (Gewinn aus eigentlicher Geschäftstätigkeit) und erhöhen damit das neutrale (betriebsfremde) Ergebnis. Anderskosten können je nach dem das neutrale (betriebsfremde) Ergebnis mindern oder erhöhen. Betriebsergebnis ist der Anteil des GuV-Gewinns, der aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit enstanden ist. Es kann größer oder kleiner als der GuV-Gewinn sein.

6 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 6 Der Rechentrick Wir bilden ein sogenanntes „neutrales“ Ergebnis – das ist der Saldo der Erträge und Aufwendungen, die von den Kosten und Leistungen abweichen.

7 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 7 Wir bauen als erstes eine Tabelle Wir malen eine Tabelle mit sieben Spalten und drei Zeilen mehr als wir Konten und Posten mit Zusatzkosten haben. In die erste Spalte kommen die Kontenbezeichnungen aus der GuV und zusätzlich Posten mit Zusatzkosten/Zusatzerträgen In die zweite Spalte schreiben wir die Aufwendungen aus der GuV. In die dritte Spalte schreiben wird die Erträge aus der GuV.

8 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 8 Der Rechentrick Wenn die Aufwendung gleich Kosten ist, also die gesamte Ausgabe unserem eigentlichen Betriebszweck dient, übertragen wir den Aufwand in der selben Zeile in die Spalte 6, die Kosten. Wenn die Leistung gleich Ertrag ist, also die gesamte Ertrag aus unserem eigentlichen Betriebszweck kommt, übertragen wir den Ertrag in der selben Zeile in die Spalte 7, die Leistungen. Fall: Aufwand/Ertrag gleich Kosten/Leistung

9 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 9 Was tun, wenn bestimmte Kosten kein Aufwand sind? Die dritte und vierte Spalte benutzen wir nur, wenn die GuV-Erträge/Aufwendungen nicht in voller Höhe oder gar nicht Kosten und Leistungen sind. In die dritte Spalte kommen die Aufwendungen aus der GuV, wenn Aufwand und Kosten unterschiedlich sind. In die vierte Spalte kommen der Kostenanteil an der Aufwendung, die in dieser Höhe in die fünfte Spalte eingetragen werden. ->

10 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 10 Was tun, wenn bestimmte Kosten kein Aufwand sind? Dieser Betrag wird somit weitergereicht die Kosten- und Leistungsrechnung und erscheint so dort in der richtigen Höhe. Es gibt auch Kosten, die keine Aufwendungen sind, wie kalkulatorischer Unternehmerlohn. Den tragen wir in Spalte 5 als neutraler Ertrag ein, und in Spalte 6 als neutraler Aufwand. Der Gewinn aus Arbeitsleistung des Unternehmers gehört so nicht mehr zum Betriebsergebnis, sondern zum neutralen Ergebnis.

11 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 11 Fall: Ertrag ist nur teilweise Leistung Auch Erträge müssen nicht immer Leistungen sein. Hat der Ertrag eine neutrale Komponente, und wir können ihn daher nicht direkt als Kosten übernehmen, schreiben wir ihn als neutralen Ertrag in Spalte 5. Den Anteil, der Leistung ist, buchen wir zunächst beim neutralen Ergebnis in Spalte 4 wieder aus, in dem wir davon ausgehen, dass das neutrale Aufwände sind. In Spalte 7 schreiben wir denselben Betrag als Leistung wieder hinein, und so stimmt unsere Verteilung.

12 Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 12 Abschluss Wir saldieren die Aufwendungen und Erträge aus Spalten 1 und 2. Wir erhalten den Gewinn (oder Verlust) Wir saldieren die neutralen Aufwendungen und Erträge aus Spalte 3 und 4. Wir erhalten das neutrale Ergebnis – also das Ergebnis aus Aktivitäten, die keine Kosten und Leistungen sind. Wir saldieren die Kosten und Leistungen und erhalten das Betriebsergebnis. Betriebsergebnis + Neutrales Ergebnis = Gewinn.


Herunterladen ppt "Johannes Winterhalter 2011/2012 Kostenabgrenzung mit Zweikreissystem 1 Zwei- oder besser Dreikreissystem zur Kostenabgrenzung Wie hoch ist unser Betriebsergebnis?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen