Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Funktionalität von Medienkommunikation informative, dokumentarische und phantastisch-fiktionale „Welten“ speichern, tradieren und verbreitern, informieren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Funktionalität von Medienkommunikation informative, dokumentarische und phantastisch-fiktionale „Welten“ speichern, tradieren und verbreitern, informieren."—  Präsentation transkript:

1 Funktionalität von Medienkommunikation informative, dokumentarische und phantastisch-fiktionale „Welten“ speichern, tradieren und verbreitern, informieren Realitäten strukturieren und auf mögliche Relevanzen hin auswählen dadurch Orientierungen geben, beraten und - eher früher - Bildung vermitteln

2 Funktionalität von Medienkommunikation Kritik und Kontrolle ausüben sozial und kulturell integrieren unterhalten

3 Funktionalität von Medienkommunikation Kultur erzeugen, darstellen und tradieren „Welt" und Wirklichkeit vermitteln soziales Handeln bewerkstelligen, zumindest anstoßen Individuen sozialisieren sozialen Wandel initiieren, womöglich hervorrufen, mindestens kommunikativ- publizistisch begleiten.

4 Funktionalität von Medienkommunikation: 1.) Information Speicherung – Überlieferung – Verbreitung Fakten übermitteln – Daten austauschen Selektion und Strukturierung (gatekeeping) - sachlich - zeitlich - sozial Orientierung in allen Lebensbereichen

5 Funktionalität von Medienkommunikation: 2.) Unterhaltung 3.) Kritik und Kontrolle 4.) Sozialisation Integration Kultur schaffen primäre, sekundäre und tertiäre Individual- Sozialisation vs. Medien soziales Handeln und sozialen Wandel initiieren

6 MEDIENKULTURGESCHICHTE: (nach Lüsebrink 2004:) 1000 – 1450 MittelalterManuskriptkultur, Mündlichkeit, visuelle Zeichen 1450 – 1900 Neuzeit /FrühmoderneAlphabetisierung, breiteres Medienangebot 1900 – 1980 Modernemultimediale Kultur seit 1980Postmoderneaudiovisuelle Dominanz

7 MEDIENKULTURGESCHICHTE: (nach Kübler 2000) 1450 – 1850 1. PhaseBuchkultur 1850 – 1940 2. Phaseneue Medien / Multimediazeitalter ab 19403. PhaseComputerzeitalter 14501. Kommunikationsrevolution: Buchdruck 20002. Kommunikationsrevolution: Digitalisierung

8 MEDIENKULTURGESCHICHTE: (nach Faulstich 2004) bis 2500 v. Chr.1. Periodearchaische Periode 2500 v. Chr. – 8002. Periodehochkulturelle Periode 800 – 14003. Periodechristliches Mittelalter 1400 – 17004. Periodefrühe Neuzeit 1700 – 18305. Periodebürgerliche Mediengesellschaft 1830 – 19006. PeriodeMedienwandel im Industriezeitalter 1900 – 20007. Periodeaudiovisuelle Massenkommunikation ab 20008. Periodeneue digitale Medien

9 MEDIENKULTURGESCHICHTE: ab Mitte 15. Jh.Neuzeit:Buchkultur ab Mitte 19. Jh.ModerneNeue Medien,Multimedia ab 2000PostmoderneDigitalisierung


Herunterladen ppt "Funktionalität von Medienkommunikation informative, dokumentarische und phantastisch-fiktionale „Welten“ speichern, tradieren und verbreitern, informieren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen