Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

__________________________________________________________________________ Der Schulanfang ist keine „Stunde Null“! Kinder machen immer Lernerfahrungen!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "__________________________________________________________________________ Der Schulanfang ist keine „Stunde Null“! Kinder machen immer Lernerfahrungen!"—  Präsentation transkript:

1 __________________________________________________________________________ Der Schulanfang ist keine „Stunde Null“! Kinder machen immer Lernerfahrungen! Darauf baut die Schule auf! Aber Schulfähigkeit entwickelt sich: - bis zum Eintritt in die Schule und - in Teilbereichen auch nach der Einschulung Schulfähigkeit

2 __________________________________________________________________________ „Das Schulfähigkeitsprofil stellt aus der Sicht der Schule... die Anforderungen... zusammen, die nach dem heutigen Stand der Wissenschaft als grundlegende Voraussetzung für erfolgreiches Lernen gelten.“ Schulfähigkeitsprofil (Ministerin f. SJK NRW, Ute Schäfer)

3 __________________________________________________________________________ Gesundheitliche Voraussetzungen MotorikWahrnehmung Schulfähigkeit personale und soziale Kompetenzen Umgang mit Aufgaben elementares Wissen und fachliche Kompetenzen

4 __________________________________________________________________________ Erfassung des körperlichen Entwicklungsstandes Diagnostik des Hör- und Sehvermögens Feststellung des Entwicklungsstandes mit den Schwerpunkten Wahrnehmung und Sprache Erkennen von Kindern mit besonderem medizinischen Förderbedarf Veranlassung notwendiger gesundheitsfördernder Maßnahmen Die Schulärztliche Untersuchung hilft bei der Feststellung der Schulfähigkeit durch:

5 __________________________________________________________________________ Bereich Grobmotorik : steigt Treppen sicher fährt Roller/Fahrrad balanciert fängt einen Ball Bereich Feinmotorik: greift kleine Gegenstände fährt mit dem Stift Linien nach schneidet einfache Formen aus Motorik

6 __________________________________________________________________________ Bereich visuelle Wahrnehmung: unterscheidet Formen und Farben ordnet Gegenstände nach Merkmalen (Form, Farbe...) Bereich auditive Wahrnehmung: erkennt und ordnet Geräusche seiner Umwelt nimmt mündliche Anweisungen auf und setzt sie um unterscheidet ähnlich klingende Wörter unterscheidet hoch-tief, laut-leise, hell-dunkel Wahrnehmung

7 __________________________________________________________________________ Bereich Kommunikation: geht auf andere zu nimmt Kontaktangebote anderer an Bereich Kooperation: hält Regeln ein hilft und nimmt Hilfe an löst Konflikte gewaltfrei Bereich Selbstständigkeit: geht kleine Probleme aktiv an beschäftigt sich für eine Zeit allein Personale/soziale Kompetenzen

8 __________________________________________________________________________ lässt sich auf vorgegebene Spiele ein spielt ausdauernd und einfallsreich strengt sich an, Aufgaben zu bewältigen probiert Neues aus, ist lernbegierig versucht verschiedene Wege zur Lösung von Aufgaben führt Aufgaben ohne ständiges feed-back aus ist durch Rückschläge nicht sofort entmutigt Spiel- und Lernverhalten/ Konzentrationsfähigkeit

9 __________________________________________________________________________ Bereich Sprache: Sprechfähigkeit - spricht Wörter und Sätze deutlich Gesprächsfähigkeit - übernimmt Sprecher/Zuhörerrolle Sprachfähigkeit - baut differenzierten Wortschatz auf - erzählt kurze Geschichten treffend Phonolog. Bewusstheit - hört Laute aus Wörtern - gliedert Wörter in Silben Begegnung mit Schrift - interessiert sich für Buchstaben - versteht Symbole im Alltag Schriftgebrauch – schreibt seinen Namen/Kritzelbriefe Elementares Wissen/ Fachliche Kompetenzen

10 __________________________________________________________________________ Mengen/Zahlenwissen - ordnet nach Größe, Form Farbe - kennt Verwendung von Zahlen Zählfertigkeit - zählt bis 20 - erfasst strukturierte Menge bis 5 simultan Rechenfertigkeit- Löst konkret Additionsaufgaben bis 10 spielerisch durch Abzählen - ermittelt Restmenge bis 10 durch Abzählen mit konkretem Material Raum-Lage-Beziehungen- unterscheidet rechts und links - benennt vor, hinter, neben, über, auf, unter Bereich Mathematik:


Herunterladen ppt "__________________________________________________________________________ Der Schulanfang ist keine „Stunde Null“! Kinder machen immer Lernerfahrungen!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen