Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Hodentumoren und Peniskarzinom.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Hodentumoren und Peniskarzinom."—  Präsentation transkript:

1 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Hodentumoren und Peniskarzinom

2 Seite 2 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Gerne hätten wir Ihnen einen Patienten live vorgestellt, aber…

3 Seite 3 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Fallvorstellung: Patient: männlich, 24 J. alt Schmerzlose, harte Schwellung des Hodens seit 2 Monaten 1. Vorstellung beim niedergelassenen Urologen

4 Seite 4 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Symptome Schmerzlose Schwellung Begleithydrozele Spannungsschmerz Schmerzen im Samenstrang Gelegentlich entzündliche Veränderungen Eventuell hormonelle Aktivität mit Pubertas praecox, Gynäkomastie 9-30

5 Seite 5 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Risikofaktoren Kontralateraler Hodentumor30-fach Maldescensus testis 4-8-fach Familienanamnese (Vater/Bruder)2-11-fach Unzureichendes Spermiogramm1:200 7-30

6 Seite 6 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Epidemiologie I Häufigste maligne Erkrankung junger Männer 10% < 20 Jahre 70% 20-40 Jahre 20% > 40 Jahre Seminome: zweigipflig 25-35 Jahre und 40-50 Jahre Inzidenz in Dtl.: 9,8 Neuerkrankungen / 100000/ Jahr weltweit: 0,5-0,9/ 100000/ Jahr 5-30

7 Seite 7 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Germinalzell-Tumoren Seminom Nicht-Seminom Embryonalzell-Karzinom Dottersacktumor Chorion-Karzinom Teratom Nicht-germinative Tumoren Leydigzelltumor Sertolizelltumor Orchidoblastom Metastasen Histologie 8-30

8 Seite 8 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Diagnostik Tastbefund Ultraschall Staging –CT (MRT) Thorax/Abdomen/Becken –MR Schädel in fortgeschrittenen Stadien 10-30

9 Seite 9 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Staging - CT

10 Seite 10 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Differentialdiagnosen: kein Karzinom! Epididymorchitis Hydrozele Spermatozele Varikozele Hodentorsion Auch kein Karzinom:

11 Seite 11 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Tumormarker Beta-HCG 40-60% aller Patienten mit Nicht-Seminomen 30% aller Patienten mit Seminom Alpha-Fetoprotein (AFP) kommt bei reinen Seminom nicht vor Laktat-Dehydrogenase (LDH) erhöht bei 80% aller Patienten mit fortgeschrittene Tumoren (Plazentare alkalische Phosphatase (PLAP)) sehr eingeschränkte Spezifität bei Rauchern praktisch immer erhöht 12-30

12 Seite 12 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos IGCCCG-Klassifikation International Germ Cell Cancer Collaborative Group 13-30

13 Seite 13 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Therapie I Inguinale Hodenfreilegung Semikastration nach Schnellschnitt oder eindeutigem makroskopischem Befund Kontralaterale Hodenbiopsie zum TIN-Ausschluss (9% mit TIN-Nachweis) 14-30 Bedeutung der TIN: Wahrscheinlichkeit für Hodentumor innerhalb von 7 Jahren: 70%

14 Seite 14 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Hodentumorpräparate

15 Seite 15 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos 16-30 Hodentumorpräparate Nicht-Seminom Seminom

16 Seite 16 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Therapie II Seminom I –Active Surveillance –Radiatio parakaval/paraaortal –Chemotherapie (1 Zyklus Carboplatin) Seminom II –A Radiatio 30Gy –B Radiatio 36Gy  3 Zyklen PEB-Chemotherapie –C 3 Zyklen PEB-Chemotherapie 17-30

17 Seite 17 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Therapie III Seminom III –good: 3 Zyklen PEB (90%) –intermedite: 4 Zyklen PEB (80%) –poor: - 17-30

18 Seite 18 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Therapie IV Nicht-Seminom I –Surveillance –Chemotherapie (1-2Zyklen PEB) Nicht-Seminom II –A 3 Zyklen PEB + ggf. RLA –B 3 Zyklen PEB + ggf. RLA –C 3-4 Zyklen PEB + ggf. RLA 18-30

19 Seite 19 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Therapie V Nicht-Seminom III (alle Stadien) –2 Zyklen PEB + je nach Markerverlauf |Surveillance |Residualtumorresektion |Salvage-Chemotherapie

20 Seite 20 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Therapie VI ggf. Residualtumorentfernung Tumormarkerverlauf Therapieempfehlung ist abhängig von –histologischem Befund –Individuelle Beratung je nach Risiko 19-30 5-Jahresüberleben über alle Stadien: 90-95%

21 Seite 21 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos 20-30 Modifizierte radikale Lymphadenektomie

22 Seite 22 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Peniskarzinom 21-30

23 Seite 23 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Epidemiologie Plattenepithelcarcinom < 0,5% aller Malignome in Europa in China, Uganda, Puerto Rico  Inzidenz 12-22% Altersgipfel > 55. LJ 22-30

24 Seite 24 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Ätiologie Onkogene HPV-Subtypen bei ca. 50% aller Peniskarzinome nachweisbar Buschke-Löwenstein-Papillom (=Blumenkohlartiger Riesentumor) Phimose mangelnde Hygiene chronische Balanitis Leukoplakie (Verhornungsstörung) 23-30

25 Seite 25 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Blickdiagnose exophytisch geschwürig zerfallende Tumoren Destruktion von Glans Autoamputation 24-30

26 Seite 26 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos 25-30 Symptomatik Indolente, verruköse und ulzeröse Läsionen Sekundäre entzündliche Veränderungen LK-Schwellungen

27 Seite 27 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Symptomatik

28 Seite 28 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Symptomatik

29 Seite 29 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Therapie: Penisteilamputation 27-30

30 Seite 30 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Therapie: Penisteilamputation

31 Seite 31 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Therapie: inguinale Lymphadenektomie

32 Seite 32 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Komplikation nach inguinaler Lymphadenektomie

33 Seite 33 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Therapie II Befall des Penisschafts (T3): –totale Penektomie mit Boutonniere T4 – Tumoren: –Palliative Therapie 28-30

34 Seite 34 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Prognose 5-Jahresüberleben –ohne LK Metastasen80 % –N230 % –bilaterale oder iliakale LK15 bzw. 5 % 30-30

35 Seite 35 02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!


Herunterladen ppt "02.07.2015 | Prof. Dr. med. U. Engelmann, L. Karapanos Hodentumoren und Peniskarzinom."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen