Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BEWEG DICH Körper & Geist pflegen durch bewegen Bewegte Kinder können etwas bewegen Teil 1: Stabilisation Teil 2: Koordination Teil 3: Ausdauer – Herbst.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BEWEG DICH Körper & Geist pflegen durch bewegen Bewegte Kinder können etwas bewegen Teil 1: Stabilisation Teil 2: Koordination Teil 3: Ausdauer – Herbst."—  Präsentation transkript:

1

2 BEWEG DICH Körper & Geist pflegen durch bewegen Bewegte Kinder können etwas bewegen Teil 1: Stabilisation Teil 2: Koordination Teil 3: Ausdauer – Herbst 2013

3 BEWEG DICH Zeitplan: Uhr Wiederholung Stabilisation Uhr Teil 1: Koordination Theorie, Fingerübungen KOO Praxis: Lauf A/B/C, Brain Fitness Übungen Teil 2: Theorie (Speed Stacking, Zeichnen) Praxis: Step Aerobic, Laufleiter, Laufringe, Laufkreise,..)

4

5 Stabilisation Kraftgefühl, Lebenssinn Füße, Beine, Becken, Rücken Freiheitsgefühl, Bewegungssinn Brustkorb, Schulter, Arme Gleichgewichtssinn, innere Ruhe Kopf, Nacken,

6 BEWEG DICH Gesund (Stabilisation; Ausdauer) leistungsfähig (Koordination = Gehirnjogging) werden Die Allrad Bewegungsausbildung „Mit Bewegungsspiel zum Bewegungsziel“ Vorderräder – Koordination Hinterräder -Stabilisation Bewegungsunterricht = Basis sportmotorischen Lernens und Lernens, Verästelung und Verbindung der Gehirnhälften Bewegungspyramide = Bewegungskreislauf

7 BEWEG DICH Erwachsene: Kinder: % Koordination % Ausdauer % Beweglichkeit %Beweglichkeit Schnelligkeit % Kraft %Kraft % Ausdauer % Koordination

8 BEWEG DICH Koordinationslernstufenmodell = Bewegungslernzielkontrolle 6 Jahre: Out Einwurf li- re Stellschritt Beidbeiniger und einbeiniger Sprung, li- li Landung und Wechsel

9 BEWEG DICH Koordinationslernstufenmodell = Bewegungslernzielkontrolle 7 Jahre: Wurf: mit linker und rechter Hand Schuss: mit linkem und rechtem Fuß

10 BEWEG DICH Koordinationslernstufenmodell = Bewegungslernzielkontrolle 8 Jahre: Springschnurspringen vw, rw, Rolle vorwärts zum einbeinigen Stand

11 BEWEG DICH Koordinationslernstufenmodell = Bewegungslernzielkontrolle 9 Jahre: Pedalo vw/rw Step Laufen mit verschiedenen Aufgaben

12 BEWEG DICH Koordinationslernstufenmodell = Bewegungslernzielkontrolle 10 Jahre: Jonglieren (Tücher, Bälle) Einradfahren

13 KOORDINATION Definitionen/Fachsprache: „Zweckmäßiges Ineinanderwirken der Körperbewegungen“ Das Zusammenwirken aller Einzelbewegungen zu einer reibungslos und sinngemäß ablaufenden Gesamtbewegung; wird durch besondere Übungen gefördert

14 KOORDINATION Definitionen/Mundsprache: Zusammenspiel Ordnung Kommunikation (innere und äußere)

15 KOORDINATION WARUM? Körperliche Kreativität fördert die geistige Kreativität Die koordinativen Fähigkeiten bilden die Grundlage jeder menschlichen Bewegung und somit für das Erlernen, Steuern und Anpassen von Bewegungen verantwortlich

16 KOORDINATION WARUM? Schützt den Körper vor Verletzungen & Überbelastungen 6-12 Lebensjahr Entwicklung der koordinativen Systeme abgeschlossen KOORDINATION

17 WARUM? Harmonische Zusammenspiel von Sinnesorganen, peripheren und zentralen Nervensystem (ZNS) sowie der Skelettmuskulatur

18 KOORDINATION WAS? Polykoordinative Ausbildung Schulung der Beidarmigkeit & Beidbeinigkeit & Gleichgewichtsfähigkeit Ballspiele, Gerätturnen,Jonglieren, Brain Fitness, Schach, Fingerübungen, Koordination

19 KOORDINATION Polysportive Ausbildung Viele Sportarten, Ballspiele: motivierend/verletzend Polymediale Ausbildung Wasser, Luft/Raum, Schnee, Polymotorische Ausbildung Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer,.....

20 Rechten GH: kreatives Denken, Bewegung, Zahlen, Balance, Moral Linken GH: logisches Denken, Buchstaben, Grammatik

21 Koordination

22

23 KOORDINATION Problem Zu frühe Spezialisierung

24 KOORDINATION Koordinationscheck 1.20 m Rückwärtslaufen 2.Standweitsprung Rückwärts 3.Beidbeiniger Sprung – 10 Sprünge rückwärts in 30 cm Distanz 4.Slalom Sockenlauf vw/rw/ und seitwärts 5.Ausschuss Test li und re Teil 1 Ende

25 Koordination WIE? Methodik Isoliert – Kombiniert – Variiert Variieren statt korrigieren Vom Körperspiel zum Bewegungsspiel

26 Koordination WIE? Methodik Laufen: vw, rw, sw Lauf A/B/C Spingen: einb. Beidb. Augen schließen,…. Brain Fitness Übungen Bewegte Bildung (Arme und Beine in den Theorieunterricht miteinbeziehen

27 Koordination WIE? Methodik Alltag Koordination: Zähneputzen Trinken, Schreiben (Arme, Füße) usw.

28 Koordination WIE? Methodik Mit Spiel zum Ziel Rückschlagspiele Volleyball Fußball Springschnurspringen Bodyball Indiacca Musikgymnastik

29 Koordination WIE? Methodik Gleichgwichtstraining Wippe, Walze, Pedalo, MFT, Slackline, Tau, Reckstange, Langbank, Polster, Handtuch, Einrad,……

30 Koordination WIE? Methodik JONGLIEREN MIT HÄNDEN UND FÜSSEN Wasserball, Zeitlupenball

31 Koordination WIE? Methodik Fahrradfahren, Eislaufen, Inline Skating, Schwimmen, Tennis, Leichtathletik

32 KOORDINATION Gleichgewichtsfähigkeit Kinästhethische Differenzierungsfähigkeit Reaktionsfähigkeit Kopplungsfähigkeit Orientierungsfähigkeit Umstellungsfähigkeit Rhythmisierung


Herunterladen ppt "BEWEG DICH Körper & Geist pflegen durch bewegen Bewegte Kinder können etwas bewegen Teil 1: Stabilisation Teil 2: Koordination Teil 3: Ausdauer – Herbst."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen