Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seminar „Anreizsysteme in Organisationen: Theorie, Gestaltung, Praxis“ Wintersemester 2004/2005 13.12.2004 Silke Kraft 1 Anreizgestaltung aus der Perspektive.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seminar „Anreizsysteme in Organisationen: Theorie, Gestaltung, Praxis“ Wintersemester 2004/2005 13.12.2004 Silke Kraft 1 Anreizgestaltung aus der Perspektive."—  Präsentation transkript:

1 Seminar „Anreizsysteme in Organisationen: Theorie, Gestaltung, Praxis“ Wintersemester 2004/ Silke Kraft 1 Anreizgestaltung aus der Perspektive der Prinzipal-Agenten-Theorie

2 Seminar „Anreizsysteme in Organisationen: Theorie, Gestaltung, Praxis“ Wintersemester 2004/ Silke Kraft 2 Gliederung 1.Prinzipal-Agenten-Problematik zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer 2.Anreizgestaltung als Lösungsweg 2.1 Grundlagen der Anreizgestaltung 2.2 Erfolgsbeteiligung 2.3Personalentwicklung 2.4 Arbeitszeit

3 Seminar „Anreizsysteme in Organisationen: Theorie, Gestaltung, Praxis“ Wintersemester 2004/ Silke Kraft 3 Informationsasymmetrien  Hidden Characteristics Screening  Hidden Action Shirking Consumption on the Job  Hidden Information Interessenkonflikte  Unterschiedliche Verfügungsrechtspositionen  Arbeitsleid-Hypothese Arbeitgeber – Arbeitnehmer - Problematik

4 Seminar „Anreizsysteme in Organisationen: Theorie, Gestaltung, Praxis“ Wintersemester 2004/ Silke Kraft 4 Materielle Anreize Leistungslohn Soziallohn Altersversorgung Erfolgsbeteiligung Vermögensbeteiligung Werkswohnung Aktienoptionen Anreizgestaltung als Lösungsweg Anreizsystem =Die Summe aller im Wirkungsverbund bewusst gestalten und aufeinander abgestimmten Stimuli, die bestimmte Verhaltensweisen auslösen oder verstärken sollen. Immaterielle Anreize Arbeitsinhalte Personalentwicklung Entscheidungspartizipation Arbeitszeit

5 Seminar „Anreizsysteme in Organisationen: Theorie, Gestaltung, Praxis“ Wintersemester 2004/ Silke Kraft 5 Erfolgsbeteiligung = bei Realisierung eines betrieblichen Erfolgs über das eigentliche Arbeitsentgelt hinaus gewährte Zahlung Zielsetzung der Erfolgsbeteiligung  Sicherung des gewünschten Mitarbeiterverhaltens  Motivation zu unternehmerischem Denken  Verbesserung der Lebenssituation der Mitarbeiter

6 Seminar „Anreizsysteme in Organisationen: Theorie, Gestaltung, Praxis“ Wintersemester 2004/ Silke Kraft 6 Klassifikation der Erfolgsbeteiligung

7 Seminar „Anreizsysteme in Organisationen: Theorie, Gestaltung, Praxis“ Wintersemester 2004/ Silke Kraft 7 Personalentwicklung = Erweiterung und Verbesserung derjenigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie Einstellungen des Personals, die im Unternehmen zur Erreichung seiner Ziele gegenwärtig und zukünftig genutzt werden können. Maßnahmen der Personalentwicklung Into the JobOn the JobNear the JobOff the Job Trainee-ProgrammErfahrungsweiter- gabe LernstattSeminare JuniorfirmaVertretungQualitätszirkelVorträge ProjektarbeitKurse Arbeitsgestaltende Maßnahmen (Berufsbegleit.) Studium CoachingErlebnispädagogik

8 Seminar „Anreizsysteme in Organisationen: Theorie, Gestaltung, Praxis“ Wintersemester 2004/ Silke Kraft 8 Arbeitszeit = die Zeit, die ein Individuum für den Aufgabenerfüllungsprozess der Unternehmung zur Verfügung stellt. Ziel der Arbeitsgestaltung  Optimale Nutzung der Ressourcen  Anpassung an Auftragsschwankungen  Schaffung attraktiver Arbeitsbedingungen  Bessere Berücksichtigung individueller Arbeitszeitwünsche (WORK-LIFE-BALANCE)  Höhere, individuelle Leistungsfähigkeit und - bereitschaft Unternehmensorientierte Faktoren Personenorientierte Faktoren


Herunterladen ppt "Seminar „Anreizsysteme in Organisationen: Theorie, Gestaltung, Praxis“ Wintersemester 2004/2005 13.12.2004 Silke Kraft 1 Anreizgestaltung aus der Perspektive."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen