Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einleitung Mit dieser PowerPoint-Präsentation möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Funktionen und Möglichkeiten von MagnoTime32 geben. Mit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einleitung Mit dieser PowerPoint-Präsentation möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Funktionen und Möglichkeiten von MagnoTime32 geben. Mit."—  Präsentation transkript:

1 Einleitung Mit dieser PowerPoint-Präsentation möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Funktionen und Möglichkeiten von MagnoTime32 geben. Mit einem einfachen Mausklick auf die einzelne Folie können Sie jederzeit zur nächsten Folie wechseln. Weiter mit Mausklick

2 der Welt der Zeiten und Projekte Willkommen bei MagnoSoft

3 Der Programmstart Nach der korrekten Eingabe und Bestätigung des Passwort starten Sie MagnoTime32 Bei der Erstinstallation lautet das Passwort: MagnoSoft

4 Der Programmvorlauf Nach der korrekten Passwort-Eingabe führt das Programm automatisch etliche Arbeitsschritte durch, die in der Statuszeile angezeigt werden. Ferner wird der Anwender durch einen eingeblendeten Hinweis über die exakte Vorlaufzeit für Datensicherung, Lösch- und Prüfabläufe informiert. So wird zuerst eine Tagessicherung der Datenbank erstellt. Danach folgen Prüf- und Aktualisierungsläufe. Falls Daten zeitabhängig gelöscht werden können, wird dies ebenfalls zum Programmstart durchgeführt. Dieser gesamte Ablauf verzögert zwar etwas den Zeitpunkt, ab dem Sie mit MagnoTime 32 arbeiten können, aber Sie erhalten somit immer optimal aufbereitete Daten.

5 Anwender-Info Hierüber erhalten Sie in einer Mehrbenutzer-Umgebung eine direkte Aussage über die aktuell in MagnoTime32 angemeldeten Anwender. Diese Information kann wichtig sein, wenn Sie für bestimmte Funktionalitäten einen exklusiven Zugriff auf die Datenbank benötigen! Bei Auswahl dieses Menüpunktes wird Ihnen eine Messagebox mit den zur Zeit an der Datenbank angemeldeten Anwendern eingeblendet!

6 Datensicherung Über den Menüpunkt >> Datensicherung sofort << ist es möglich, jederzeit eine zusätzliche Zwischensicherung zu erstellen. Dies kann z.B. während einer umfangreicheren Datenanlage sinnvoll sein! Diese Sicherungskopie ist wie ein Tages-Backup-File zu behandeln und überschreibt dabei die aktuelle Tagessicherung!

7 Die automatische Datensicherung Mit diesem Programmpunkt aktivieren Sie ein Fenster, in dem Sie ein Laufwerk und ein Verzeichnis für eine weitere zusätzliche Datensicherung (z.B. auf einen Datenserver) auswählen können.

8 Hier bestimmen Sie, in welchem Intervall (in Tagen) und in wie vielen Folgen (1 bis 4) die Daten gesichert werden sollen. Eine 2-stufige Sicherungskopie bedeutet, dass bei einer aktuellen Datensicherung eine Sicherheitskopie erstellt wird. Existiert bereits von einer zuvor ausgeführten Sicherung eine Kopie, so wird diese noch nicht gelöscht, sondern um eine Folge heruntergestuft. Erst mit der nächsten Sicherungsaktion wird diese gelöscht bzw. ersetzt. Zur Information wird das Datum der letzten Datensicherung angezeigt. Die Felder "verfügbarer Festplattenspeicher" und "aktuelle Größe der Datenbank" dienen als Hinweis dafür, ob noch genügend Speicherkapazität für die Sicherung vorhanden ist.

9 Datensicherung über eine Batch-Datei Sichern der MagnoTime32-Datenbank MT32.MDB über eine selbst zu erstellende Batch-Datei * Diese * Stapelverarbeitungsdatei muss den Namen "DBsicher.BAT" erhalten und sich direkt im Programmverzeichnis von MagnoTime 32 befinden!!

10 Datensicherung nach Laufwerk B / A Datenbank sichern nach LW A/ B Sichern der Datenbank-Datei MT32.MDB nach Laufwerk A: oder B: (soweit die Datenbank die Kapazität des Laufwerks B: nicht überschreitet). Alternativ kann eine größere Datenbank mit dem Programm Cut&Glue, welches sich als Shareware auf der Programm-CD im Tools-Verzeichnis befindet, über mehrere Disketten verteilt, gesichert werden. Sinnvollerweise können Sie aber auch ein ZIP- oder ein LS120- Laufwerk mit einer größeren Speicherkapazität als Ihr Laufwerk B deklarieren und über ein größeres Speichermedium Ihrer Datensicherung realisieren.

11 Die Datenbankverwaltung Mit diesem Menüpunkt verfügen Sie über eine Anzahl von Möglichkeiten, die es Ihnen ermöglicht, ganz komfortabel Änderungen, Löschläufe oder auch rückwirkende Neuberechnungen durchzuführen. WICHTIG: Um die unter diesem Menüpunkt zusammengefassten Aktionen ausführen zu können, müssen alle Fenster innerhalb von MagnoTime 32 und alle Zusatzprogramme, die auf die Datenbank von MagnoTime 32 (wie z.B. MT32Autoleser) zugreifen können, geschlossen sein!

12 Da mindestens einmal täglich beim Aufruf des Programms eine Sicherungskopie der Datenbank erstellt wird, haben Sie hierüber die Möglichkeit, alle nach dieser Sicherung durchgeführte Änderungen rückgängig zu machen und wieder mit den vorherigen Datenbank-Zustand der Sicherungskopie wiederherzustellen. Startversion der Datenbank wiederherstellen

13 Datenbank komprimieren Beim Löschen von Daten wird der bis dahin verwendete Platz auf der Festplatte noch nicht freigegeben. Daher ist es in Zeitintervallen erforderlich, die ACCESS-Datenbank zu komprimieren. Hierbei wird eine bereinigte Kopie der vorhandenen Datenbank erstellt. Dies erfolgt nach einer Sicherheitsabfrage automatisch. In den Grundeinstellungen kann zusätzlich festgelegt werden, ob und in welchen Zeitintervall MagnoTime 32 automatisch eine Datenkomprimierung durchführen soll.

14 Datenbank reparieren Netz- und Rechnerstörungen können eine Datenbank beschädigen. Unter diesem Menüpunkt kann ein Reparaturversuch gestartet werden. In den meisten Fällen können die Daten durch einen Reparaturlauf wieder in einem lesbaren Zustand versetzt werden. Allerdings ist nicht immer gewährleistet, dass hierdurch alle Daten auch vollständig gerettet werden können. Regelmäßige Datensicherungen sind daher P F L I C H T !!!!!

15 Datenbank Felder prüfen Nach einem Update oder Wechsel der Datenbank kann es vorkommen, dass die neue Programmstruktur u.U. einen geänderten Datenbankaufbau erfordert. Hierüber erfolgt eine Prüfung und ggf. auch eine Aktualisierung. Dieser Prüflauf wird bei einem regulären Update automatisch durchgeführt.

16 Doppelte Erfassungsdaten löschen Hiermit wird die Erfassungsdaten-Tabelle auf doppelte Einträge überprüft. Diese Erfassungsdaten werden nach einer Sicherheitsabfrage automatisch aus der Tabelle gelöscht. Doppelte Einträge von Erfassungsdaten können u.U. möglich sein, wenn z.B. Daten mehrfach aus einer Fremddatenbank (siehe Punkt Daten importieren) importiert bzw. mehrfach aus einer OFFLINE-Station ausgelesen worden sind.

17 Erfassung in Beginn-Pausen-Ende wandeln Über diesen Punkt können Sie falsche Erfassungsfolgen automatisch korrigieren. Hierüber ist der SUPERVISOR in der Lage, für einen selektierbaren Personenkreis, in einem selektierbaren Zeitraum alle Erfassungen des Tages mit der Funktionskennung 1,2,11 und 12 (Anwesend-Beginn/-Ende und Pausen- Beginn/-Ende) in eine ordnungsgemäße Folge zu bringen. ACHTUNG: Diese Änderung ist nur möglich, wenn keine nachtübergreifenden Arbeitszeiten vorhanden sind !!!

18 Erfassungszeiten pauschal verschieben Falls aufgrund einer falschen Rechnerzeit bzw. Rechnerdatum Erfassungsdaten mit einem fehlerhaften Datum und/oder Uhrzeit in die Datenbank geschrieben worden sind, haben Sie hierüber die Möglichkeit, diese Erfassungsdaten komfortabel pauschal auf das korrekte Datum zu verschieben.

19 Statistiken auf SOLL-Nachkomastellen runden Durch Bewertungsvorgaben kann es unter Umständen vorkommen, daß Ergebnisse in einer Tabelle (z.B. Urlaubstage-Statistik, Ausgleichskonto) mit unendlichen Nachkommastellen dargestellt werden. Über diese Funktion haben Sie hier die Möglichkeit, diese Werte auf normale Nachkommastellen (0,00) runden zu lassen. Dieser Prüf- und Korrekturlauf wird automatisch ohne Anwendereingaben durchgeführt!

20 selektives löschen Hiermit können die von Ihnen zuvor in einem Selektions-Auswahl-Fenster bestimmte Feldinhalte der Datenbank gelöscht werden. Der eigentliche Löschvorgang wird nach einer vorherigen Sicherheitsabfrage durchgeführt. ACHTUNG: Dieser Menüpunkt kann nur vom SUPERVISOR (mit entsprechenden Fachkenntnissen) durchgeführt werden. Bei diesem Löschlauf wird keine Plausibilitätsprüfung (!) durchgeführt.

21 selektive Pauschaländerung Dieser Menüpunkt ermöglicht Ihnen, zuvor festgelegte Datenfelder in Ihrer Datenbank pauschal zu verändern. Dazu wählen Sie in einem Selektions-Auswahl-Fenster das Datenfeld aus, das verändert werden soll. Anschließend bestimmen Sie den zu ändernden Feldinhalt und geben den Ersatz-Wert ein. Nach einer Sicherheitsabfrage werden die alten durch die neuen Felddaten ersetzt. ACHTUNG:. Dieser Menüpunkt kann nur vom SUPERVISOR (mit entsprechenden Fachkenntnissen) durchgeführt werden. Bei diesem Löschlauf wird keine Plausibilitätsprüfung (!) durchgeführt.

22 Manuelle rückwirkende Neuberechnung Hierüber können Sie für einen selektierbaren Personenkreis bis zu einem wählbaren in der Vergangenheit liegenden Datum eine vollständige Neuberechnung aller Zeit- und Vergütungsberechnungen durchführen. Die zurückgesetzten und somit auch neu berechneten Monate werden auch ordnungsgemäß wieder abgeschlossen!

23 Personalnummer ändern Die Personalnummern sind die maßgeblichen Schlüssel in der gesamten MagnoTime 32-Umgebung und können nach Anlage normalerweise nicht mehr geändert werden. Über diesen Menüpunkt erhalten Sie die Möglichkeit, die Personalnummer auch nachträglich in allen Tabellen der Datenbank gleichzeitig zu ändern. ACHTUNG: Vor Änderung der Personalnummer müssen alle Erfassungsdaten aus den Offline-Lesegeräten übernommen und die von Ihnen eingesetzten Übernahme-Programme (z.B. MT32Autoleser, Unileser32, BDE-Control32, MagnoPhone32) beendet sein.

24 Vorjahresdaten endgültig löschen Dieser Schritt darf nur durchgeführt werden, wenn sichergestellt ist, dass ein ordnungsgemäßer (!) Jahresabschluß vom Vorjahr zum aktuellen Jahr durchgeführt wurde. Dieser Löschlauf ist aus Sicherheitsgründen erst nach dem 9.Monat des aktuellen Geschäftsjahres durchführbar. Vor dem Löschlauf wird eine zusätzliche Datensicherung in das AuBackup-Verzeichnis erstellt.

25 Doppelte Indexeinträge löschen Hierüber kann eine Tabelle auf einen doppelten Indexeintrag geprüft und über einen entsprechenden Löschlauf entfernt werden. Diese Funktion wird in der Regel in direkter Abstimmung mit dem MagnoSoft-Team durchgeführt!

26 Der Datenimport Ihr Fachhändler oder das MagnoSoft ® -Team kann als Dienstleistung die für Sie passenden Zeit- und Vergütungsmodelle sowie Lohnartenschlüssel und Vertragsarten generieren. Über diesen Menüpunkt werden diese Vorgaben dann in Ihre Datenbank eingefügt. Sie können zusätzlich entscheiden, ob die neuen Daten an Ihre vorhandenen Daten angefügt oder ob die vorhandenen Daten ersetzt werden sollen.

27 Arbeitszeitmodell importieren Dieser Menüpunkt gestattet Ihnen, bereits festgelegte Arbeitszeit-Modelle in Ihre Datenbank zu importieren. Zum Beispiel können Sie in einem Filialbetrieb mit gleichen Arbeitszeitbedingungen die einmal erstellten und exportierten Arbeitszeitmodelle schnell und einfach dann auch in andere Filialen mit gleichen Arbeitszeitbedingungen übertragen.

28 Vergütungsmodelle importieren Hierüber haben Sie die Möglichkeit, bereits festgelegte Vergütungs-Modelle z.B. von einer Diskette in Ihre Datenbank zu importieren. Sie können zum Beispiel in einem Filialbetrieb mit gleichen Arbeitszeitbedingungen die einmal erstellten Vergütung- und Bewertungsmodelle schnell und einfach auch in den anderen Filialen übertragen.

29 Vertragartenmodelle importieren Bereits definierte und exportierte Vertragsarten-Modelle können auch in Ihre Datenbank importiert werden. In einem Filialbetrieb mit gleichen Vertragsbedingungen (z.B. Urlaubsanspruch, Sonderurlaub usw.) werden die einmal erstellten Modelle einfach auch in den anderen Filialen übertragen!

30 Lohnartenschlüssel importieren Bereits verfügbare Lohnartenschlüssel können hierüber z.B. von einer Diskette in Ihre Datenbank importiert werden. Wenn Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung über DATEV abwickeln, können wir Ihnen als zertifizierter Partner von DATEV eine Tabelle mit allen gängigen Lohnartenschlüssel zur Verfügung stellen. Über diesen Menüpunkt ist diese Tabelle dann zu importieren.

31 Notdateien einlesen Hierüber können Erfassungsdaten nachträglich übernommen werden, wenn diese zum Erfassungs- zeitpunkt nicht in die Datenbank geschrieben werden konnten. Die Ursache hierfür könnte z.B. eine fehlende Netzwerkverbindung oder auch ein gesperrter Datensatz sein. Bei MagnoPhone 32 und bei dem MT32-Autoleser-Programm werden in solchen Fällen Notdateien generiert, die dann automatisch über diesen Menü-Punkt eingelesen werden können.

32 MT 32 Fremddatenbank importieren Dieser Menüpunkt gestattet Ihnen aus einer anderen MagnoTime 32-Datenbank Daten in die aktuelle Datenbank zu importieren. Hiermit können z.B. Erfassungsdaten oder sonstige Daten aus einer Sicherungsdatenbank in die aktuelle Datenbank übernommen werden. Der Import auch von Fremddaten ist möglich. Hierfür müssen allerdings die Daten den gleichen Tabellennamen und darin auch über die gleichen Feldnamen und Feldformate verfügen, wie sie in auch in MagnoTime 32 verwendet werden. Ihr MagnoSoft-Team berät Sie hierbei gerne!

33 Der Datenexport Analog zum Import von Modellen können die von Ihnen angelegten....Arbeitszeitmodelle.. Vergütungsmodelle.. Lohnarten.. Vertragsartenmodelle auch exportiert werden

34 Die Systemsicherheit In einer übersichtlichen Tabelle werden alle Aktionen (z.B. Programmstart, Anlegen und Löschen von Daten..usw.) protokolliert. Unter >> Datei – Grundeinstellungen – Protokoll + Statistiken << können Sie detailliert festlegen, welche einzelnen Aktionen protokolliert werden sollen. Bei entsprechenden Vorgaben können Sie alle relevanten Informationen festhalten. Wer..? Hat was..? Wann und aus welchem Grund gemacht ? Diese Einträge werden automatisch nach dem in den Grundeinstellungen festgelegten Zeitintervall gelöscht. Das Anwender-Protokoll

35 Die Systemsicherheit Die Anwender-Verwaltung Gewisse Daten sollten in Ihrem Programm auch nur von bestimmten Anwendern gelesen, geändert oder erweitert werden können. Diese Berechtigungen können vom SUPERVISOR für einzelne Anwender präzise festgelegt werden. Nach Aufruf der Anwenderverwaltung können Sie in der Tabellenansicht einen bereits angelegten Anwender auswählen und nach betätigen der Schaltfläche "Anzeige" sich dessen Berechtigungen auflisten lassen.

36 Die Verarbeitungsparameter Sie können selbst festlegen, welche Daten ausgegeben werden sollen. Dies können Sie in der Tabelle der Verarbeitungs-Parameter über Checkboxen festlegen. Welche Parameter für den Ausdruck der Zeitabrechnung (ZA), der Monatssummenbildung (MS), den Lohnexport (LX) und den Zeitkonto-Löschlauf (LÖ) berücksichtigt werden sollen, entscheiden Sie, indem Sie das zugehörige Feld mit einem Häkchen versehen. Druckkennzeichen (DruckKz) < 1000 ergeben sich durch die Zeitberechnung, 1000 bis 8999 sind die möglichen Kennzeichen der von Ihnen angelegten Vergütungen- /Bewertungen (jeweils Vergütungsnummer +1000)

37 Grundeinstellungen Bei Anwahl dieses Menüpunktes öffnet sich ein Fenster mit mehreren Registerkarten, unter denen wichtige Grundeinstellungen für das Programm durchgeführt werden müssen. Diese Möglichkeiten stehen nur dem SUPERVISOR zur Verfügung. Mit einem linken Mausklick auf den gewünschten Reiter wird das entsprechende Eingabefeld zur Bearbeitung sichtbar.

38 Grundeinstellungen In dieser Registerkarte legen Sie alle mit der Abrechnung verbundenen Vorgaben fest. Wenn Sie den Mauszeiger für einen kurzen Moment auf das entsprechende Feld ruhen lassen, wird Ihnen ein Tool-Tip-Text mit einer Erklärungen der Funktion eingeblendet Abrechnungs-Vorgaben Änderungen der Vorgaben sind immer mit der Schaltfläche >>OK aktuelle Einstellungen übernehmen<< zu bestätigen

39 Grundeinstellungen Protokoll + Statistiken Hier werden die Einstellungen des Nutzungs- protokolls festgelegt! Über Checkboxen können Sie auswählen, welche Aktionen innerhalb von MagnoTime32 protokolliert werden sollen. Bereits protokollierte Daten können unter >>Datei-System-Sicherheit-Anwender Protokoll << eingesehen werden. In der Gruppe "Daten von... zum Geschäfts-/ Jahreswechsel in das neue Jahr übernehmen" können Sie auswählen, welche Konten (Ausgleichskonto, Jahres-Arbeitszeitkonto oder Lebens-Arbeitszeitkonto) und welche Statistiken (Urlaubs-, Kranktage oder eigene Statistiken) beim Geschäftsjahreswechsel bzw. beim Jahreswechsel in das neue Jahr übernommen werden sollen.

40 Grundeinstellungen Fax / SMS / Um die vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten (Fax, oder SMS-Versand) von MagnoTime 32 effektiv zu nutzen, müssen in den Grundeinstellungen alle notwendigen Parameter vorgegeben werden! Mitteilungen an Mitarbeiter per SMS Versand der Monatsabrechnung per Senden von Faxnachrichten

41 Grundeinstellungen Zeitraum + Dauer In diesem Fenster werden individuelle Vorgaben zum Geschäftsjahr, zum Abrechnungsmonat, zu Lösch- und Prüfzeitpunkten usw. eingetragen. Sie bestimmen hierüber, wann in Ihrem Unternehmen das Geschäftsjahr beginnt und welcher Tag der erste Tag Ihres Abrechnungsmonats ist. Die Vorgabe 0 bedeutet, dass hier keine Prüf- bzw. Löschlauf automatisch durchgeführt werden!

42 Grundeinstellungen Pausensignalgeber Setzen Sie zur Zeiterfassung auch ein Terminal ein, das geeignet ist, einen Pausensignalgeber anzusteuern, so können Sie diesen hier aktivieren. Neben der Signaldauer in Sekunden können Sie bis zu 16 tägliche Zeitpunkte vorgeben. Falls ein Pausensignalgeber an bestimmten Wochentagen zu unterschiedlichen Zeitpunkten aktiviert werden soll, haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, 2 Modelle mit den entsprechenden Zeitpunkten vorzugeben. (z.B. Modell 1 = MO-FR Modell 2 = SA-SO )

43 Grundeinstellungen Sonstiges In dieser Registerkarte können Sie festlegen, ob....der Drucker frei wählbar sein soll..Sie in den Änderungsmodus (Listen-Editor) der Monats- abrechnung gelangen dürfen..die Sicherungs- und Prüfabläufe nur einmal täglich stattfinden sollen..Sie ein eigenes Firmenlogo verwenden möchten..Ihre Datenbank automatisch komprimiert werden soll..Personalbilder an den jeweiligen Fenstergrößen angepasst werden sollen..bei einem erkannten Fehler mit der Tagessicherung weitergearbeitet werden soll..Sie einen Hinweis auf fehlende Erfassungsdaten von Gleitzeit- Mitarbeitern in der Erfassungsdaten-Korrektur erhalten..die zu korrigierenden Daten nach Arbeitsgruppen/Team sortiert ausgegeben werden!..die automatische Neuberechnung bei jedem korrigierten Datensatz ausgeführt werden soll

44 Errordateien lesen Die von den Übernahme- und Abrechnungsprogrammen bei unkorrekten Daten erzeugten Fehlerdateien können über diesen Menüpunkt vom SUPERVISOR ausgewählt und angezeigt werden. Durch betätigen der Schaltfläche >> Öffnen << können Sie sich den Inhalt der Error-Datei ansehen. Die dort vorhandenen Informationen können Ihnen oder dem MagnoSoft-Support helfen, mögliche Fehleinstellungen zu korrigieren

45 Währungsumstellungen Nach Aktivierung der Befehlsschaltfläche "Währungs-Umrechnung starten" werden alle Währungsfelder in der Datenbank umgerechnet. Im Währungs-Umrechnungsfenster wird anschließend der Inhalt des Textfeldes "Umrechnung der Währungsdatenfelder auf" von Euro in die unter Windows eingestellte Währung geändert (z.B. DM) Eine Rückrechnung ist hierbei jederzeit möglich. Über einen Doppelklick in das Feld Umrechnungsfaktor kann dieser Faktor jederzeit für andere Umrechnungsfaktoren (z.B. in andere Währungen) geändert werden.

46 Die Farbauswahl Aus einer Liste vorgegebener Farben können Sie die Hintergrundfarbe des Hauptfensters von MagnoTime 32 anpassen. Natürlich können Sie hier aber auch Ihrer eigenen Kreativität freien Lauf lassen und Ihre ganz individuelle Hintergrundfarbe festlegen.

47 Neuer Standard-Drucker Über diesen Menüpunkt wählen Sie Ihren Standarddrucker und legen dessen Eigenschaften fest. Die Drucker-Einstellungen entsprechen hier dem allgemeinen Windows-Standard

48 Programm-Ende Über diesen Menüpunkt können Sie nach einer Sicherheitsabfrage das Programm MagnoTime 32 beenden. Mit betätigen der Schaltfläche JA verlassen Sie das Programm

49 Die Stammdaten Über diesem Menüpunkt können Sie MagnoTime 32 ganz individuell an Ihr Unternehmen anzupassen. MagnoTime32 verfügt selbstverständlich bereits über etliche Standardvorgaben, die Sie einfach übernehmen können (mit * gekennzeichnete Stammdaten sind selbsterklärend) Sie können hier unter anderem Ihre.. Abteilungen Anredeschlüssel * Arbeitsgruppen Familienstände * Gebäude Konfessionen * Staaten * Kostenstellen....festlegen Niederlassungen *

50 Diese Stammdaten sollten näher erläutert werden... Erfassungsarten und -geräte Hier finden Sie die Tabelle der verschiedenen Erfassungsarten mit deren jeweiliger Kennung, die vom Erfassungsgerät übergeben werden muss. Zum Beispiel 1= "Anwesend Beginn" 2= "Anwesend Ende" 13= "Privatgang Beginn Diese Daten sind vorgegeben und können nicht verändert werden. Die hier aufgeführten Erfassungs-arten sind abhängig von den Erfassungsgeräten und werden nicht von allen Geräten unterstützt.

51 Stammdaten - Feiertage Die Feiertage wurden beim erstmaligen Start von MagnoTime32 dialoggeführt abgefragt und entsprechend Ihrer Vorgabe angelegt. Die Berechnungen der zukünftigen Feiertage werden von MagnoTime32 automatisch durchgeführt. Änderungen sind natürlich auch jederzeit direkt in der Tabelle möglich. Fester Feiertag Beweglicher Feiertag

52 In dieser Tabelle stehen Kennung, Bezeichnung und Einheit für die verschiedenen Lohnarten. Je nach verwendetem Nettolohn-Programm sollten die dort vorhandenen Lohnartenkennungen und - bezeichnungen hier übernommen werden und den entsprechenden Vergütungsmodellen zugeordnet werden. Falls die Checkbox %-Abfrage und/oder Betrag-Abfrage aktiviert wurde, erfolgt bei dem Lohnexport eine Abfrage des gewünschten Wertes, um z.B. Akkord-Bewertungen zu ermöglichen. Sie können hier bei Bedarf auch zusätzlich die Ausgabeformate (Minuten, Stunden..) mit der entsprechenden Nachkommastellen anpassen. Stammdaten - Lohnartenschlüssel

53 Stammdaten – Qualifikationen im Unternehmen In MagnoTime32 ist es möglich, eine Bewertungsstruktur des Personals aufzubauen. Sie können zusätzlich zeitbegrenzte Gültigkeiten (z.B. Gesundheitszeugnis, Arbeitserlaubnis, Personenbeförderungsschein usw.) verwalten. Sollten Qualifikationen ablaufen, erhalten Sie selbstverständlich frühzeitig einen Hinweis. Diesen Warnzeitraum vor Qualifikationsablauf legen Sie in den >>Grundeinstellung – Zeitraum + Dauer << fest.

54 Um zukünftigen Erfassungsbedingungen gerecht zu werden, wurde die Erfassungsart Rauch-Pause eingeführt. Für deren Abrechnung sind die Einträge unter diesem Menüpunkt notwendig. Stammdaten - Rauchpausen...dass keine Rauchpausen gesondert berücksichtigt werden..dass Rauchpausen nur erfasst und dann direkt wieder gegengebucht werden...oder dass eine bestimmte Minutenanzahl pro Arbeitstag als Rauchpause gutgeschrieben und die Zeit abgezogen werden soll..dass Sie eine begrenzte Minutenzahl für Rauchpausen pro Tag akzeptieren und die darüber hinausgehende Zeit von der Arbeitszeit abgezogen werden soll. Hier legen Sie optional fest...

55 Stammdaten - Rolltage Rolltage sind die Tage, die ein Mitarbeiter an wechselnden Wochentagen arbeitsfrei hat, obwohl die Arbeitswoche gesamt betrachtet über z.B. 7 Wochentage verläuft. Dies gilt für Polizei, Feuerwehr, Pflegedienst, Gastronomie, Einzelhandel usw. Um einen oder mehrere Rolltage eingeben zu können, muss zuerst die Rolltag-Gruppe als Zahl (Zahlenwert hierbei beliebig) eingetragen werden. Anschließend wird über die rechts stehenden Pulldown-Menüs und den Kalender das Datum, an dem ein Rolltag eingetragen werden soll, ausgewählt. Betätigen Sie nun die Schaltfläche "Eintragen", oder führen Sie einen Doppelklick auf das Datum aus, erscheint die Rolltag-Gruppe und das Rolltag-Datum in der linken kleinen Tabelle. Haben Sie zuvor die Checkbox "auf Doppelbelegung prüfen" aktiviert, wird automatisch geprüft, ob für zwei Rolltag- Gruppen ein gleiches Datum eingegeben wurde. Einen zuvor markierten Eintrag können Sie über "Löschen" aus der Tabelle wieder entfernen.

56 Stammdaten - Sondertage Sondertage sind Tage, die keinem "normalen" Arbeitstag entsprechen. Das können zum Beispiel Krankheitstage, Urlaubstage oder auch Dienstreisen sein! Hier werden nur die Begriffe definiert. Im Änderungsmodus bzw. bei der Neuanlage geben Sie den Sondertag mit dem Prozentwert der zu ersetzenden Sollarbeitszeit ein. Wann dieser Sondertag einer Person und Tag zugeordnet wird, bestimmen Sie unter dem Menüpunkt >> Personalverwaltung - Sondertage eintragen << Hinweis: Es sind in der Tabelle bereits Basis-Datensätze vorhanden, die nicht geändert werden können !!!

57 Stammdaten – Statistik-Titel MagnoTime 32 verwaltet insgesamt 10 Statistikkonten. Zwei Statistiken werden bereits programmintern für Krankheit und Urlaub verwendet. Die restlichen 8 stehen Ihnen zur freien Verfügung. Die Titel der Statistiken werden hier festgelegt. Dazu geben Sie im Änderungsmodus (Neuanlage weiterer Statistiken ist nicht möglich) zu der entsprechenden Bezeichnung (z.B. Sonderurlaub, Fehltage, Reisetage usw.) die Zeiteinheit (Tage, Stunden oder Minuten), in der die Statistik geführt werden soll. Die Bezeichnungen sollten möglichst kurz sein, da diese auch auf den entsprechenden Befehlsschaltflächen im Personal-Info-Center erscheinen. Was in die Statistikkonten eingetragen wird, bestimmen Sie in den Vergütungs- und Bewertungs- Modellen im Feld "Kopie in Stat.". Die gespeicherten Daten können im Personal-Info-Center personenbezogen aufgerufen werden

58 MagnoTime 32 ist ungewöhnlich flexibel und kann in weitesten Bereichen Ihren betrieblichen Belangen angepasst werden Dies geschieht verteilt auf vier Modellarten Modelle

59 Die Arbeitszeitmodelle In den Arbeitszeit-Modellen bestimmen Sie, wann, wie lange, mit welchen Pausenbedingungen und sonstigen Parametern die Arbeitszeit festgelegt wird. Über das Zeitberechnungs-Programm werden die erfassten Zeiten mit den für die Person an diesem Tag gültigen Modellen verglichen und anhand der darin festgelegten Parameter erfolgt die (Zeit)-Berechnung. Arbeitszeitvorgaben Überstundenerkennung Pausenbedingungen Erfassungsbedingungen

60 Die Vergütungs- und Bewertungsmodelle Die anhand der Arbeitszeitmodelle berechneten Zeiten und Sondertage (Urlaub, Kranktag usw.) werden anschliessend über das Programm Vergütungsberechnung vergütet. Dies heißt nicht unbedingt bares Geld, sondern unter Umständen auch Zeit. So können Sie jeden einzelnen Zeitabschnitt separat bewerten, mit Zulagen (Zeit oder Geld) belegen, prozentuale Werte bestimmen, Einschränkungen und Zeitfenster festlegen, Beträge oder feste Zeitwerte vorgeben WER....für welchen Zeitraum Wieviel....bekommt wann auf welches Konto verbucht

61 Die Vertragsmodelle In den Arbeits- und Tarifverträgen werden unter anderem auch die Urlaubsansprüche der Mitarbeiter festgelegt. Alle notwendigen Vorgaben können Sie in der dritten Modell-Art von MagnoTime 32 definieren! Damit ein/e Mitarbeiter/in zum Jahreswechsel auch seinen Jahres-Urlaubsanspruch gutgeschrieben bekommt, muss im Personal-Info-Center Personal-Info-Center jedem Mitarbeiter eine Vertragsart zugeordnet werden. In den Vertragsarten kann der Urlaubsanspruch für den Mitarbeiter mehrstufig nach Alter und/oder Betriebszugehörigkeit festgelegt werden.

62 Die Gleitzeitmodelle Über die Optionsfelder legen Sie fest, ob Zeiten des Ausgleichskonto gekappt, ausgezahlt oder eventuell auf ein anderes Konto gebucht werden soll! Der Wert 0 oder leeres Feld bedeuten keinerlei Begrenzungen der Gleitzeitdaten. Herbei können Sie zusätzlich noch die einzelnen Monate festlegen, in denen eine Kontrolle des Ausgleichskonto erfolgen soll. Sollte eine Auszahlung bzw. Rückbuchung angewählt sein, so muss auch zwingend ein Vergütungssatz / Stunde in den >>Monatsdaten<< (Personal-Info-Center) eingegeben werden. Wird für den Mitarbeiter ein Ausgleichskonto geführt, können Sie hier mögliche Begrenzungen für dieses Konto festlegen.

63 Die Personal-Verwaltung Alle Menüpunkte, die für das Tagesgeschäft mit MagnoTime32 relevant sind, finden Sie zusammengefasst in der

64 Personal-Info-Center Die Schaltzentrale der Personal-Verwaltung Hier verwalten Sie die Stammdaten der Mitarbeiter, bestimmen die Zuordnungen innerhalb des Unternehmens, weisen Arbeitszeitmodelle zu, verfassen Personal-Memos und können alle personenbezogenen Einstellungen festlegen. Nach Aufruf des Menüpunktes gelangen Sie In die Mitarbeiter- übersicht und haben hier nun die Möglichkeit die Mitarbeiter nach Nachname, Abteilungen, Kostenstellen, usw. zu selektieren.

65 Allgemeine Informationen Das Personal-Info-Center ist der zentrale Punkt des Programms Im direkten Zugriff stehen Ihnen Personaldaten, Erfassungszeiten, Zeit-, Ausgleichs-, Jahres- und Lebensarbeitszeit-Konten, Urlaubs-, Kranktage- Statistik sowie 8 eigen definierbare Statistiken zur Verfügung Alle Buchungsvorgänge werden buchhalterisch dokumentiert und sind so jederzeit nachvollziehbar Korrekturen und Umbuchungen können direkt im Info-Center durchgeführt werden Für die Zuordnung von Arbeitszeitmodellen stehen 1 Basismodell, 2 datumsbezogene Modelle und 4 Modellvorgaben zur automatischen Alternativ-Zeit-Prüfung (Schichterkennung) zur Verfügung zum Personal-Info-Center

66 Personal-Info-Center Bild Sie haben in MagnoTime32 natürlich die Möglichkeit, ein Personal-Bild einzubinden. Wenn eine (Bild)-Datei mit dem Namen Personalnummer.BMP oder Personalnummer.JPG in dem Unterverzeichnis x:\MagnoSof\MT32xx\Bilder\ vorhanden ist, wird dieses Personalbild dann automatisch hier und auf verschiedenen bereits vordefinierten Formulare (z.B. Mitarbeiterausweis mit BILD) dargestellt!

67 Personal-Info-Center Persönlich Hier werden die persönlichen Daten wie Geburtsdatum, Wohnort, Familienstand usw. eingetragen. Das Geburtsdatum, das Einstellungs- datum und ggfs. der Schwerbehinderten- Status sind zur Urlaubsanspruch- Ermittlung erforderlich. Sollte ein Ausscheidedatum (Datum des letzten Arbeitstages), in der Vergangenheit liegen, so wird für diese Person keine Sollarbeitszeit mehr ermittelt und keine Zeitberechnung durchgeführt.

68 Personal-Info-Center Zuordnungen Wie bei der Anlage der Stammdaten und Zuordnung der Vergütungen bereits erläutert, können fast alle Vergütungen (Zeit und/oder Geld) über die Zuordnung der Vertragsart, Abteilung, Kostenstelle und Arbeitsgruppe für einen Mitarbeiter zugewiesen werden. Über Pulldown-Menüs aus den von Ihnen angelegten Vorgaben (>Stammdaten<) sind die Zuordnungen jeweils auszuwählen Besonders wichtig ist hierbei die Vertragsart. Nach den eingetragenen Vorgaben in den Vertragsarten (>Modelle<) wird automatisch der Jahresurlaubsanspruch für den Mitarbeiter berechnet. Hier erfolgt auch die Zuordnung der Kartencodes (KOMMT-Code / GEHT-CODE) der verwendeten Erfassungsmedien (z.B. Magnetkarte, Transponder...)

69 Personal-Info-Center Grafische Ansicht Hierüber erhalten Sie auf einen Blick eine grafische Übersicht der eingetragenen Arbeitszeitvorgaben. Urlaubstage Sondertage Arbeitstage Feiertage erkennen Sie an der unterschiedlichen Farbdarstellung in der grafischen Ansicht.

70 Personal-Info-Center Monatsdaten MagnoTime32 unterstützt sowohl die reine Zeitberechnung mit einem Stundenergebnis als auch die Berechnung des Brutto-Lohns in Geldwert- Beträgen. Je nach Vorgabe in den Vergütungs und Bewertungsmodellen erhalten Sie Ihr gewünschtes Ergebnis. Um jedoch in Geldwert rechnen zu können, müssen personenbezogen die Vergütungs- beträge festgelegt werden. Mit den hier einzutragenden Daten legen Sie die Bedingungen für die monatliche Summenabrechnung fest.

71 Personal-Info-Center Tagesdaten Neben dem normalen Basis-Arbeitszeit-Modell können Sie jeder einzelnen Person zwei zeitraumbezogene Modelle zuordnen, die das normale Arbeitszeitmodell an den festgelegten Tagen ersetzen. (z.B. bei Saisonarbeit) Zusätzlich verfügen Sie über die Möglichkeit, vier alternative Arbeitzeitmodell anzugeben. MagnoTime32 prüft anhand der Beginn- und/oder Ende Erfassung, welches AZ-Modell für die Berechnung herangezogen werden soll. (z.B. automatische Schichterkennung)

72 Personal-Info-Center Mitteilungen Mitteilungen an die Mitarbeiter können direkt auf dem Display der Lesestation ausgeben werden. Display-Info`s dürfen aus maximal 32 Zeichen ohne Umlaute bestehen und können direkt mit dem gewünschten Anzeigedatum in die Tabellenzeile eingetragen werden. Ist dieser Vorgang erledigt, können Sie das durch Aktivieren der rechten Checkbox bestätigen.

73 Personal-Info-Center Memo Hier können beliebige Informationen bezogen auf den/die einzelne(n) Mitarbeiter/in eingetragen werden. Dabei haben Sie die Möglichkeit, zwischen tagesbezogenen Informationen (Tages- Memo) und allgemeinen Informationen (Text- Memo) auszuwählen. Auf tagesbezogen Memo`s kann auch über das optionale Zusatzprogramm "Anwesenheits-Tableau32" zugegriffen werden.

74 Personal-Verwaltung Sondertage eintragen Sondertage ersetzen Arbeit im herkömmlichen Sinne. Das kann zum Beispiel ein Urlaubstag, ein Kranktag, eine Dienstreise, ein Berufsschultag, ein Gewerkschaftstag usw. (ausgenommen Feiertage) sein. Über >Personen selektieren Pers-Nr. direkt eingeben< können Sie die Person/-en festlegen! Durch Auswahl des Pull-Down-Menü`s bestimmen Sie den Sondertag, den Sie eintragen möchten Den Zeitraum können Sie über die Zeitraumauswahl definieren Die verschiedensten Eintragungs- bedingungen definieren Sie in diesem Bereich Über die Einzelfreigabe werden Ihre Eingaben noch einmal geprüft und evt. Korrekturen können noch berücksichtigt werden

75 Personal-Verwaltung grafischer Sondertage-Planer Hierin werden alle eingetragenen Sondertage innerhalb eines selektierbaren Personenkreises und Zeitraums als Plantafel grafisch dargestellt. In der folgenden Darstellung können Zeiträume, die noch nicht abgerechnet sind, grafisch verschoben, verlängert oder gekürzt werden.

76 Personal-Verwaltung grafischer Sondertage-Planer Hierbei handelt es sich um eine reine Urlaubs-Plantafel, in der nur die eingetragenen und berechneten Sondertage aufgeführt werden. Dies erlaubt den Druck von Plantafeln, die ausschließlich eine Urlaubsübersicht darstellen und keine Aussagen über Kranktage, Mutterschaft o.ä. geben. Innerhalb der Darstellung kann weder eingefügt noch verändert, sondern hier besteht ausschliesslich die Möglichkeit eines Ausdrucks.

77 Personal-Verwaltung grafische Arbeitzeitübersicht In diesen Übersichten werden u.a. die Sollarbeitszeit, die gültigen Zeitfenster laut den Arbeitszeitmodellen und die eingetragenen Sondertage grafisch dargestellt. Sie können festlegen, ob die Auswertung für alle Mitarbeiter oder nur für einzelne Mitarbeiter in einer Jahres- /bzw. Monatsansicht erfolgen soll. Hier finden Sie eine grafische Übersicht Ihrer Arbeitszeitvorgaben

78 Personal-Verwaltung Gleitzeit-Korrektur angeordnete Mehrarbeit Hierüber haben Sie die Möglichkeit, die von Ihnen definierte max. obere Grenze des Ausgleichskontos für einen festgelegten Zeitraum (1 bis 3 Monate) um den Wert der angeordneten Mehrarbeit zu verschieben. Es erfolgt somit kein Kappung des Ausgleichskonto, wenn der vorgegebene Maximalwert in diesem Zeitraum überschritten wird! Das Eingabefenster

79 Personal-Verwaltung Gleitzeit-Korrektur Gleitzeit auszahlen Soll für einen Mitarbeiter Mehrarbeit aus dem Ausgleichskonto ausgezahlt werden, kann nach Aufruf dieses Menüpunktes dieser Mitarbeiter per Selektions-Fenster ausgewählt werden. Es wird der aktuelle Stand des Ausgleichskontos und die eventuell schon beantragte Ausszahlungshöhe angezeigt. Das Eingabefenster

80 Personal-Verwaltung Erfassungsdaten-Korrektur durchführen Beim erstmaligem Programmstart prüft MagnoTime 32, ob Daten zur Nacharbeit vorhanden sind und bietet Ihnen an, diese direkt zu korrigieren. Hierbei und bei manuellem Aufruf dieses Menüpunktes erscheint das Fenster, in dem die Korrekturen für alle zur Nacharbeit gekennzeichneten Daten (NA) durchgeführt werden können.

81 Personal-Verwaltung Manuelle Datenerfassung Über diesen Menüpunkt können Sie ganz komfortabel Erfassungsdaten für ein oder mehrere Personen über einen größeren Zeitraum eintragen und buchen. Auch Kostenstellen-Wechsel können hierüber (nach)-erfasst werden!

82 Personal-Verwaltung Aktuell fehlende Mitarbeiter Unter diesem Menüpunkt erhalten Sie eine Liste von den Personen, die zum Auswertungszeitpunkt noch nicht über Erfassungsdaten für diesen Tag verfügen, obwohl eine Sollvorgabe (d.h. der Mitarbeiter muss arbeiten) im Arbeitszeitmodell eingetragen ist. Sollte hierbei aber der späteste Tagesarbeitsbeginn ( B1_s_Beginn im entsprechenden Arbeitszeitmodell) noch nicht erreicht worden sein, so wird der Mitarbeiter auch noch nicht in der Liste aufgeführt, da er möglicherweise noch kommen könnte!

83 Personal-Verwaltung fehlende Tagesdaten von Mitarbeiter/innen Hier wird eine Liste generiert, in der alle Personen aufgeführt sind, die im "gesamten Geschäfts-Vormonat" oder im "aktuellen Geschäftsmonat bis gestern" noch unklare Tage mit Sollarbeitszeit ohne Anwesenheitszeiten im Zeitkonto ausweisen. Diese Ausgabe ermöglicht eine direkte Kontrolle von fehlenden Berechnungsdaten. (fehlende Erfassungsdaten und/oder fehlende Sondertage)

84 Personal-Verwaltung Zeitberechnung starten Alle Daten der Erfassungsgeräte werden zuerst in der Tabelle der Erfassungsdaten von MagnoTime 32 abgelegt. Hier können sie geändert, gelöscht und nachgetragen werden. Erst mit dem externen Programm ZEITBERE.EXE, welches automatisch zu vorgegebener Zeit über die Erfassungsprogramme (z.B. MT32Autoleser, BDEControl32..) oder manuell aus dem Menü gestartet wird, werden diese berechnet!

85 Personal-Verwaltung Vergütungsberechnung starten Da die erfassten Zeiten unterschiedlichen Bewertungen unterliegen können, erfolgt nach der Zeitberechnung die Vergütungs- Berechnung. Das externe Programm VergBere.exe kann ebenfalls aus den Übernahme-Programmen automatisch oder durch Anwahl des Menüpunktes manuell gestartet werden. Bei Anwahl aus dem Menü können Sie über das Selektions-Fenster den zu bearbeitenden Personenkreis einschränken. Von diesem Programm werden die durch die Zeitabrechnung ermittelten Zeiten mit den in den Vergütungs- und Bewertungsmodellen vorgegebenen Berechnungsformeln bewertet.

86 Personal-Verwaltung Monatsabschluss durchführen Das dritte externe Programm, welches zur Zeitverwaltung von MagnoTime 32 verwendet wird, ist die Anwendung MonatsAb.exe Auch diese kann - je nach Aktivierung in den Grundeinstellungen - zeitgesteuert oder manuell aus dem Menü gestartet werden. Bei manuellem Aufruf können Sie über das Selektions-Fenster noch den Personenkreis begrenzen, für den der Abschluss durchgeführt werden soll. Von diesem Programm werden alle durch die Vergütungsberechnung ermittelten Daten des Geschäfts-Monats personenbezogen zusammengefasst. Die Ergebnissummen werden dann mit den in dem Personal-Info-Center festgelegten Stundensätzen bzw. Gehältern berechnet und als Monatssumme jeweils auf den letzten Tag des Geschäftsmonats im Zeitkonto gebucht. Weiterhin wird der Stand des Ausgleichskontos mit den in den Stammdaten (Gleitzeitmodellen) festgelegten Plus- und Minusbegrenzung verglichen und anhand Ihrer Vorgaben angepasst!

87 Personal-Verwaltung Monatsabrechnung drucken Über diesen Menüpunkt können Sie die Ergebnisse Ihrer Zeitabrechnung ausdrucken. Sie können hierbei entscheiden, ob die Liste Zeitabrechnung direkt auf den Drucker ausgegeben werden soll oder ob Sie zuerst in die Ausgabeauswahl möchten. Über die Ausgabeauswahl können Sie die Liste entweder zuerst in einer Listenvorschau betrachten oder die Liste in ein EXPORT- Format (z.B. PDF) auszugeben. Über die Unterpunkte haben Sie die Möglichkeit vordefinierte Abrechnungszeiträume auszuwählen.

88 Personal-Verwaltung Auswertung erstellen Unter dem Punkt "Auswertungen erstellen" werden bis zu 5 personenbezogene Listen zur Auswahl aufgeführt, die im Listenverzeichnis (normalerweise C:\Magnosof\MT3200\Listen\) mit dem Begriff "Auswertung_X.LST" vorhanden sind. Hierbei steht X für den eigentlichen Listennamen. Z. B. Auswertung_Monatsergebnis.LST

89 Personal-Verwaltung Definierte Formulare ausgeben Hier stehen Ihnen noch weitere bereits vordefiniert Auswertungen und Formulare zur Verfügung. Diese Menüstruktur kann jederzeit von Ihnen angepasst und erweitert werden.

90 Personal-Verwaltung Lohndaten exportieren (opt.) Daten, die zweimal eingegeben werden müssen, sind einmal zu viel eingeben..!! Mit dem optionalen Zusatzmodul Brutto-Lohn 32 haben Sie Möglichkeit, die Bruttolohndaten über eine definierte Schnittstelle an Ihr Netto-Lohnprogramm (z.B. DATEV, KHK, LexWare...) zu exportieren.

91 Personal-Verwaltung Zutritt-Protokoll Hierüber kann bei entsprechender Hardwarevoraussetzung die einzelnen Zutritte nach.. Personalnummer Zeitpunkt Gerät Ort des Zutritts aufgelistet werden. Selbstverständlich steht Ihnen diese Zutritts-Tabelleauch für interne Auswertungen zur Verfügung.

92 Personal-Verwaltung Gruppen- Displaymeldungen Über diesen Menüpunkt ist es möglich, einem bestimmbaren Personenkreis zu einem zukünftigen Datum eine gemeinsame Mitteilung auf das Display des Erfassungsterminal auszugeben. Beispielsweise könnten hierüber alle Teilnehmer einer bestimmten Besprechung an einen wichtigen Termin erinnert werden. Die Meldung darf aus von max. 32 Zeichen (ohne Umlaute) bestehen!

93 Personal-Verwaltung Gruppen Hierüber haben Sie die Möglichkeit, s an ein oder mehrere Mitarbeiter zu versenden. Dazu muss allerdings der Internet-Explorer mit einer Internet-Verbindung installiert sein. Nach Aufruf dieses Menüpunktes selektieren Sie einfach den gewünschten Personenkreis. Die -Adressen werden direkt den Personal- Stammdaten entnommen.

94 Listen Unter diesem Menüpunkt stehen Ihnen Listen und Auswertungen verfügbar. Zahlreiche Listen und Formulare sind bereits im Lieferumfang enthalten. Durch den integrierten Listengenerator können diese ganz individuell von Ihnen verändert werden. Sie sind zusätzlich jederzeit in der Lage, eigene Listen (mehrere Datensätze auf einer Seite), Auswertungen, Aufkleber und Formulare (ein Datensatz je Formular/Aufkleber) zu erstellen. Auswahl der Liste Selektionskriterien festlegen Ausgabe-Einstellungen vorgeben Listenausgabe

95 Der in MagnoTime32 integrierte Listengenerator gestattet Ihnen, zusätzlich eigene Listen, Aufkleber und Formulare zu gestalten. Im Lieferumfang befinden sich unter anderen die Vorgaben für die gängigsten Aufkleber namhafter Hersteller ( z.B. Zweckform) Der Listendesigner Bearbeitungsfender des List&Label-Designer (separates Handbuch)

96 Textverarbeitung Textprogramm MagnoTime 32 verfügt über ein umfangreiches integriertes Textverarbeitungs- programm, in dem alle wesentlichen Funktionen für die Textverarbeitung verfügbar sind. Der Bildschirm ist in folgende Bereiche aufgeteilt: Statuszeile Scrollleiste Arbeitsfläche TitelleisteFormatierungsleiste Absatzlineal

97 Textverarbeitung Serienbriefe Mit dem integrierten Textverarbeitungsprogramm können Sie sogar Serienbriefe mit den Adressen Ihrer Mitarbeiter verfassen. Über die Selektionsauswahl können Sie den Personenkreis auswählen Alle für die Korrespondenz notwendigen Funktionen sind verfügbar. Das Anschreiben mit Ihrem Firmenlogo in der Vorschau

98 MagnoSoft-Programme Über diesen Menüpunkt können Sie automatisch die bei Ihnen verfügbaren und installierten MagnoSoft-Programmen starten Die Projektverwaltung unter Windows Die grafische Einsatz- und Projektplanung Die universelle Datenaustausch- und Konvertierungs-Programm Die komplette Besucher- und Lieferantenverwaltung

99 Hilfe Hilfe Aufruf der Online-Hilfe Alternativ kann mit der F1-Taste an jedem Programmpunkt die kontextbezogene Online-Hilfe aufgerufen werden. Info Informationen über Programmversion, Lizenzen und Datenbankverteilung MagnoSoft ® Online-Update Wartungsvertrags-Kunden können hierüber (mit angeschlossener ISDN-Karte) automatisch ein eventuell vorhandenes Programm-Update von MagnoTime 32 aus der MagnoSoft ®- Mailbox downloaden. an MagnoSoft ® Hierüber wird Ihr -Programm aufgerufen und Sie haben die Möglichkeit, eine direkt an das MagnoSoft ® - Team zu senden MagnoSoft ® im Internet Falls Sie einen aktiven Internet-Zugang haben, wird hierüber der Explorer gestartet und direkt als Internet-Seite aufgerufen. Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zu den MagnoSoft ®-Produkten.

100 MagnoTime 32 Die professionelle Zeitverwaltung für zukunftsorientierte Unternehmen!

101 Wir freuen uns auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Ihnen Ihr MagnoSoft-Team


Herunterladen ppt "Einleitung Mit dieser PowerPoint-Präsentation möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Funktionen und Möglichkeiten von MagnoTime32 geben. Mit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen