Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Consulting Reorganisation im Kontext externer Einflussnahme Susanne Fischels & Anna Wienen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Consulting Reorganisation im Kontext externer Einflussnahme Susanne Fischels & Anna Wienen."—  Präsentation transkript:

1 Consulting Reorganisation im Kontext externer Einflussnahme Susanne Fischels & Anna Wienen

2 Gliederung 1. Branchenüberblick 2. Definition 3. Beratungsfelder 4. Ablauf eines Beratungsprozesses 5. Vergütungsformen 6. Praxisbeispiel 7. Ausblick

3 1. Branchenüberblick 1.1 Der Unternehmensberatungsmarkt TOP 10 im Jahr Aufteilung des europäischen Beratungsumsatz Der internationale Unternehmensberatermarkt

4 1.2 Top 10 im Jahr 2004 Quelle: Lünendonk-Liste, 2004

5 1.1 Der Unternehmens- beratungsmarkt erstmals seit zwei Jahren wieder leicht gewachsen um 1% auf € 12,3 Mrd. durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 1994 bis 2004 liegt bei 5,8% Für 2005 wird ein Marktwachstum von 3% erwartet. Quelle: BDU-Studie, 2004

6 1.3 Aufteilung des europäischen Beratungsumsatzes 2003 Quelle: BDU-Studie, 2004

7 1.4 Der internationale Unternehmensberatermarkt hohe Wachstumsrate im asiatischen Raum besonders schwieriges Marktumfeld in Nordamerika  Höher entwickelte Beratungsregionen sind deutlich langsamer gewachsen als weniger entwickelte Beratungsregionen. Quelle: BDU-Studie, 2004

8 2. Definition Unternehmensberatung: Unternehmensberatung ist eine Dienstleitung, die durch eine (oder mehrere) unabhängige und qualifizierte Personen erbracht wird, Sie zielt darauf ab, Probleme zu analysieren, die mit Kultur, Strategie, Organisation, Verfahren und Methoden im Unternehmen des Auftraggebers zusammenhängen Es geht darum, Lösungen zu erarbeiten, ihre Umsetzung zu planen und für die Realisierung zu sorgen. Quelle: Niedereichholz, 1997

9 3. Beratungsfelder 3.1 Überblick 3.2 HR-Beratung 3.3 IT-Beratung/-Services 3.4 Strategieberatung 3.5 Organisationsberatung

10 3.1 Überblick Quelle: BDU-Studie, 2004

11 3.2 Human-Ressource-Beratung stellt Mitarbeiter des Unternehmens in den Mittelpunkt der Beratungsleistung z.B. Personalentwicklung, Personalbedarfs- und –einsatzplanung, Coaching  0,9% Marktwachstum Quelle: BDU-Studie, 2004

12 3.3 IT-Beratung/-Services Analyse, Auswahl und Implementierung von Hard- und Softwaresystemen (herstellerneutral) große Abhängigkeit von Investitionsneigung der Wirtschaft  1,5% Marktrückgang Quelle: BDU-Studie, 2004

13 3.4 Strategieberatung zielt auf grundsätzliche und zumeist langfristige Unternehmensphilosophie, -politik oder -strategie z.B. strategische Marketingthemen  3% Marktwachstum Quelle: BDU-Studie, 2004

14 3.5 Organisationsberatung untersucht Prozesse in Kunden- unternehmen auf Optimierungspotenzial z.B. Logistikberatung, Projekt- management  1,5% Marktwachstum Quelle: BDU-Studie, 2004

15 4. Ablauf eines Beratungsprozesses  Kontaktphase  Akquisitionsphase  Angebotsphase  Vertragsgestaltung  Auftragsdurchführung und Qualitätssicherung Quelle: Niedereichholz, 1997

16 4. Ablauf eines Beratungsprozesses  Ist-Analyse  Zielsetzung  Sollkonzept  Realisierungsplanung  Präsentation und Berichterstellung  Realisierung  Auftragsabschluss und Evaluation  Klientenpflege Quelle: Niedereichholz, 1997

17 5. Vergütungsformen Honorar auf Zeitbasis Pauschalvergütung Erfolgsorientierte Vergütung Anteilsvergütung Quelle: ProFirma, 2004

18 6. Praxisbeispiel Die Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH: Wettbewerbsfähig durch ein neues Führungs- und Steuerungssystem 6.1 Ausgangslage und Zielsetzung 6.2 Veränderung des Führungs- und Steuerungsverhaltens 6.3Fazit Quelle: Gattermeyer / Al-Ani, 2001

19 6.1 Ausgangslage und Zielsetzung Notwendigkeit der Veränderung Zielsetzung der Center-Organisation Quelle: Gattermeyer / Al-Ani, 2001

20 6.2 Veränderung des Führungs- und Steuerungsverhaltens Identifikation und Kategorisierung der Zielgruppen Festlegung des Soll-Verhaltens Erarbeiten von Maßnahmen Quelle: Gattermeyer / Al-Ani, 2001

21 6.2 Veränderung des Führungs- und Steuerungsverhaltens Definition der Ziele  Stärkung der Attraktivität, Wirtschaftlich- keit und Wettbewerbsposition der LVB Definition der Zielgruppen  Geschäftsführung, Geschäftsbereich- leiter, Abteilungsleiter, indirekt alle Mitarbeiter Quelle: Gattermeyer / Al-Ani, 2001

22 6.2 Veränderung des Führungs- und Steuerungsverhaltens Definition der Soll-Situation  wettbewerbsfähige Kultur (Unternehmen im Unternehmen)  dezentrale Organisationsstruktur (Center- Organisationen)  Training und WB als Anforderungen an die Mitarbeiter  teamorientierter Führungsstil  offene Kommunikation im Unternehmen Quelle: Gattermeyer / Al-Ani, 2001

23 6.2 Veränderung des Führungs- und Steuerungsverhaltens Maßnahmen zur Veränderung  Maßnahmen zu Projektsteuerung  Maßnahmen zur Schaffung der Voraussetzungen für den Kulturwandel  Maßnahmen für Center-Leiter  Maßnahmen für Mitarbeiter Quelle: Gattermeyer / Al-Ani, 2001

24 6.2 Veränderung des Führungs- und Steuerungsverhaltens Erfolgsmessung  Überprüfung der Meilensteine  Transfer des Gelernten  wirtschaftliche Ergebnisse Quelle: Gattermeyer / Al-Ani, 2001

25 6.3 Fazit Umsetzung oft problematisch (fehlende Akzeptanz der Mitarbeiter) Greifbarer Bezug der LVB: Einführung der Center-Organisation Quelle: Gattermeyer / Al-Ani, 2001

26 7. Ausblick RolleWesenMehrwert/Eigenschaft Übersetzervermittelt zw. zwei Welten macht Erkenntnisse nutzbar Mentorhört zu, regt an, nimmt an der Hand hilft Komplexität zu bewältigen Irritierenderstört Bestehendeserweitert und verändert Perspektiven Schamanesorgt sich um das Spirituelle weckt Kräfte jenseits der Ratio Quelle: Wirtschaft & Weiterbildung, 2004

27 7. Ausblick Beratungsbedarf bleibt auch in Zukunft hoch Fachliche und emotionale Faktoren müssen gleichermaßen beachtet werden Harte und weiche Kompetenzen (Bwl und Psychologie) müssen in einer Person vereint sein Quelle: Wirtschaft & Weiterbildung, 2004

28 Literatur Bundesverband deutscher Unternehmensberater BDU e.V.: Facts & Figures zum Beratermarkt 2004, Bonn, 2005 Hanns, Wilhelm-Georg / Lührmann, Harald / Menck, Susanne / Sigel, Ulrich: Die Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH: Wettbewerbsfähig durch ein neues Führungs- und Steuerungssystem, in: Gattermeyer, Walter / Al-Ani, Ayad (Hrsg.): Change Management und Unternehmenserfolg, Gabler Verlag, 2.Auflage, Wiesbaden, 2001 Janzen, Uta: Vergütungsformen in der Praxis, in: ProFirma, 06/2004 Niedereichholz, Christel: Unternehmungsberatung, Oldenbourg Verlag, München, 1997 Pichler, Martin: Der Berater der Zukunft, in: Wirtschaft & Weiterbildung, Nov./Dez. 2004


Herunterladen ppt "Consulting Reorganisation im Kontext externer Einflussnahme Susanne Fischels & Anna Wienen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen