Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, 90489 Nürnberg QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten Daniela.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, 90489 Nürnberg QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten Daniela."—  Präsentation transkript:

1 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten Daniela Sponsel Handwerkskammer für Mittelfranken Beraterin für Innovation & Technologie; QuB-Stelle

2 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April Was ist der QuB? 2. Wie kam es zum QuB-Pilotprojekt? – Vorüberlegungen 3. Vorstellung QuB-Projekt: Erweiterung um Energiemanagement- komponenten 4. Herausforderungen des Projekts und für Einbindung in QuB-Kriterien Überblick

3 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg Was ist der Qualitätsverbund umweltbewusster Betriebe (QuB)? 3 Integrierter Managementansatz: Grundlegende Anforderungen von Umweltmanagementsystem; Inhalte aus Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit Anlehnung an DIN EN ISO 9001, und EMAS mit reduzierten Anforderungen Mitgliedsbetriebe: derzeit 356 Mitgliedsbetriebe (Stand ) - Handwerk- Handel - Industrie- Dienstleistungsbetriebe Teilnahme am Umweltpakt Bayern QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

4 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg Inhalte des QuB Juli 2013 Erfassung der bedeutendsten Umweltauswirkungen Einhalten aller nötigen Prüfungen und Wartungen Umsetzung von Umweltmaßnahmen Einweisung neuer Mitarbeiter und Schulung der Mitarbeiter zum Arbeits- und Umweltschutz Festlegung von Verantwortlichkeiten Informationen über Umweltverträglichkeit der Produkte für Kunden bereit halten Kundeninformationsblatt zu Umweltauswirkungen des Betriebes und der Umwelt- vorhaben Abfrage der Kunden- zufriedenheit Einhaltung der gesetzlichen Umweltvorschriften QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

5 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg Wie kam es zum QuB-Pilotprojekt? – Vorüberlegungen 5 Nachfrage nach Energiemanagementsysteme wird in den nächsten Jahren steigen, durch:  stetig, steigende Energiepreise  gesetzliche Rahmenbedingungen, z. B. Forderung von EMS für Strom- und Energiesteuerrückerstattung (sog. „Spitzenausgleich“)  Der QuB beinhaltet schon Aspekte eines Energiemanagementsystems!  QuB-Projekt: Erweiterung des QuB‘s um Energiemanagementkomponenten  Anlehnung an Forderung der SpaEfV „Alternatives System“ nach Anlage 2  Projektlaufzeit: November 2013 – August 2014  Projektgröße: 8 Unternehmen (gemischte Gruppe: Handwerks & Industrie) QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

6 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg 6 Projektdurchführung: Durchführung durch Beratungsunternehmen  3 gemeinsame Workshop-Termine: - Besprechung der nächsten Schritte - Besprechung von Fragen & Problemen - Austausch der Teilnehmer zu bisherigen Schritten  ca. 3 Vor-Ort-Termine: - individuelle Beratung - Berücksichtigung Gegebenheiten der Firma  Unterlagen: Tabellen und Leitfaden für eigenständige Durchführung im Betrieb werden auf zur Verfügung gestelltwww.qub-info.de  Überprüfung: Integrationsmöglichkeit der Energiemanagementkomponente in den QuB Vorstellung Projekt: Energiemanagementmodul-QuB QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

7 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg 7 1. QuB-Workshop:  Projektablauf  Besprechung Aufnahme der Energieträger Vorstellung Projekt: Energiemanagementmodul-QuB QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

8 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg 8 IST- Bestandsaufnahme: Januar 2014  Kennenlernen des Betriebes  Sichtung der vorhandenen Unterlagen und (Produktions-)Anlagen  Aufnahme von örtlichen Gegebenheiten, z. B. Abnahmestellen und Stromzähler  Tipps für Vorgehen: - Übersicht über Energieströme erstellen (wo geht Energie hin?) - Aufgliederung der Energieverbraucher aus Sicht des Beraters (was macht Sinn?) - Besprechung Tabelle 1 - Beantwortung offener Fragen Vorstellung Projekt: Energiemanagementmodul-QuB QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

9 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg 9 2. QuB-Workshop: 17. Februar 2014  E rfahrungsaustausch zu Energieverbrauchern  Erfahrungsaustausch zur Ermittlung des Energieverbrauchs Vorstellung Projekt: Energiemanagementmodul-QuB QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

10 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg Vor-Ort-Termin: März – April 2014  Besprechung und Hilfestellung bei Aufnahme der Energieverbrauchsgruppen 3. QuB-Workshop: 02. Juni 2014  Besprechung Maßnahmengenerierung & Einbindung der Geschäftsführung im EMS  Energieeffizienz 3. Vor-Ort-Termin: Juni – Juli 2014  Implementierung des EMS im Betrieb Projektabschluss: Vorstellung Projekt: Energiemanagementmodul-QuB QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

11 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg Vorstellung des Projektes - Vorteile 11 Spitzenausgleich kann weiterhin genutzt werden Betriebe erhalten eine Energieberatung Ermittlung und Erfassung der Energiedaten Auswertung der Daten Maßnahmen generieren und bewerten Umsetzung von Maßnahmen Vorteile durch kontinuierlichen Verbesserungsprozess (Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen durch Verbesserung der vorherigen Arbeitsweise/Strukturen) QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

12 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg Einführungskosten 12 Pilotprojekt wird vom bayerischen Staats- ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert Eigenanteil der Betriebe: Workshops: 380 € inkl. MwSt. Beratungskosten: Zeitaufwand ca. 4 Beratertage (2.300 € zzgl. MwSt., Erstattung von 75 % am Ende des Projekts) Keine Förderung der Testatkosten Bei gleichzeitiger Einführung von QuB: - Verbilligte Kosten: € - BUBAP-Förderung kann in Anspruch genommen werden QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

13 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg Herausforderungen des Projekts und für Einbindung in QuB-Kriterien 13 Herausforderungen des Projekt: Aufnahme Energieverbraucher - Hauptherausforderung: meisten Firmen haben nur einen Stromzähler - Gesamtstromverbrauch liegt vor; Heizenergiebedarf nicht einfach ermittelbar, z. B. Nutzung von Holz oder Getreideabfällen - Teilweise keinen eigenen Elektromeister und keine Messtechnik vorhanden  Kosten müssen sich im Rahmen halten  Nähere Bewertungen der Verbräuche müssen für Maßnahmen nützlich sein Einbindung in QuB-Kriterien: - Jährliche Vor-Ort-Prüfung für KMU durch Auditor ist nicht sinnvoll - Sinnvoll: Vor-Ort-Prüfung alle zwei Jahre und ggf. Unterlagenprüfung in Jahr dazwischen - Einbindung in QuB-Kritierien hängt von Rahmenbedingungen ab QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

14 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg 14 Kontaktdaten Handwerkskammer für Mittelfranken Beraterin für Innovation & Technologie, zentrale QuB-Stelle Daniela Sponsel Sulzbacher Straße Nürnberg Telefon: April 2014

15 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg 15  Einführungswege: durch QuB-Selbstbearbeitungstool mit externen Berater durch Workshops (ab ca. 8 Unternehmen)  Einführungskosten durch Berater:ca. 2,5 - 5 Beratertage (2.000 € €) Betriebsbesichtigung Beratung vor Ort Hilfeleistung bei der Erstellung der Unterlagen  Fördermöglichkeit: Bayerisches Beratungs- und Auditprogramm (BUBAP) 50% der Einführungskosten; max € gefördert (max. 600 €/Beratertag) Fördervoraussetzung: KMU-Betriebe (250 MA, max. Vorjahressumme von 50 Mio. €) QuB – Einführungswege und Einführungskosten QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014

16 Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, Nürnberg 16 QuB – Wiederkehrende Kosten  Die QuB-Kriterien werden alle zwei Jahre zertifiziert  Die Zertifizierungskosten setzen sich aus drei Komponenten zusammen: Prüfgebühr je Standort : BetriebsgrößePrüfgebühren bis 10 Mitarbeiter/innen 320,00 € zzgl. Grundgebühr 11 – 49 Mitarbeiter/innen 565,00 € zzgl. Grundgebühr 50 – 100 Mitarbeiter/innen 885,00 € zzgl. Grundgebühr mehr als 100 Mitarbeiter/innen1.130,00 € zzgl. Grundgebühr Grundgebühr:50 € Fahrtkosten:0,50 €/km  KMU-Betriebe können eine Förderung für die Einführungskosten beantragen! QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten 1. April 2014


Herunterladen ppt "Handwerkskammer für Mittelfranken, Sulzbacher Straße 11-15, 90489 Nürnberg QuB-Projekt: Erweiterung des QuB-Moduls um Energiemanagementkomponenten Daniela."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen