Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gliederung 1.Was ist SOL? 2.Die Kartenmethoden als Festigungsphase des Selbstorganisierten Lernens.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gliederung 1.Was ist SOL? 2.Die Kartenmethoden als Festigungsphase des Selbstorganisierten Lernens."—  Präsentation transkript:

1 Gliederung 1.Was ist SOL? 2.Die Kartenmethoden als Festigungsphase des Selbstorganisierten Lernens

2 Arme verschränken

3 Was ist SOL? Im Rahmen der vorgegebenen Strukturen sollen die Schülerinnen und Schüler lernen, ihre Lernprozesse eigenständig zu ordnen und zu strukturieren, das heißt, in zunehmendem Maß selbst zu organisieren. Der Individualität der Lernprozesse wird ein möglichst großer Spielraum eingeräumt. Dieser Spielraum wird ständig erweitert, bis die Lerner in der Lage sind, ihren Lernprozess selbst zu organisieren, dass der Lehrende zunehmend seine neue Rolle als Unterrichtsarrangeur und Lernberater einnehmen kann. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Lerninhalte zusätzlich um den Erwerb methodischer, sozialer und personaler Kompetenzen erweitert.

4 Verteilung der Aktivitäten im Unterricht

5 SOL – Ansatz Beginn SOL Freiraum für individuelle Lernberatung und Bewertung Ende der Schulzeit

6 Kompetenzen Fachkompetenz -i-intelligentes Wissen -v-vernetztes Denken -T-Transferfähigkeit Sozialkompetenz -A-Arbeiten in der Gruppe -K-Konflikt- und Kompromissfähigkeit -S-Sensibilität -S-Solidarität Personale Kompetenz Ich-Dimension -S-Selbstwahrneh mung -S-Selbster- kenntnis -r-real. Selbst- einschätzung -S-Selbstkritik Personale Dimension -Z-Zuverlässigkeit -L-Leistungs-/Lern- bereitschaft -V-Verantwortungs- bewusstsein -P-Problemlösungs- bewusstsein Methodenkompetenz -F-Fähigkeit zum selbst- ständigen Wissenserwerb -P-Problemlösungsstrategien -L-Lernstrategien -K-Kommunikationstechniken

7 Unterrichtsstruktur einer SOL – Einheit im „Sandwichprinzip“ Zum Beispiel eine 90 – Minuten – UE zur Wissensvermittlung Mögliche Planungsschritte. 1.Wählen Sie ein Unterrichtsthema, das sich für eine 90 Minuten – Einheit eignet und in drei oder vier Unterthemen zerlegen lässt. 2.Planen Sie folgende Zeiten ein: -Puffer 5 Minuten -Vorstellen des Advance Organizer5 Minuten -Bildung der Stammgruppen und Themenwahl 5 Minuten -Wechsel zu den Expertengruppen5 Minuten -Lesezeit in den Expertengruppen15 Minuten

8 -Zeit für Diskussion und persönliche Vorbereitung10 Minuten -Wechsel zur Stammgruppe5 Minuten -Wissensvermittlung 3 x 10 Minuten30 Minuten -Verarbeitungszeit10 Minuten 3. Notieren Sie sich das Ziel der Unterrichtseinheit 4. Überlegen Sie, wie Sie die Erreichung des Ziels überprüfen werden. 5. Entwickeln Sie einen Advance Organizer. 6. Formulieren Sie die Arbeitsaufträge und überlegen Sie sich die dafür notwendigen Kompetenzen. 7. Stellen Sie die notwendigen Materialien zusammen.

9 Der Advance Organizer Der Organizer gibt eine Übersicht über die zu bearbeitenden Themen. Er macht die inhaltlichen Zusammenhänge des Themas und das zentrale Anliegen der Unterrichtseinheit deutlich. Er ist nichtlinear aufgebaut. Er ist eine Lernlandkarte mit Ankerplätzen, d. h. er verknüpft bekannte Inhalte mit den zu vermittelnden. Er enthält folgende Gestaltungselemente: Bilder, Grafiken, Schlagworte, Symbole, (farbliche) Zuordnungen Die Strukturen und Zusammenhänge der Arbeitsaufträge sind erkennbar.

10 Beispiel für einen Organizer

11 Das Gruppenpuzzle Thema ABCTeilthemen Stammgruppen Expertengruppen Stammgruppen

12 Wissensvermittlung in den Stammgruppen Expertenreferat Ca. 1-3 Minuten Zusammenfassung durch Nichtexperte 1 Minute Zeitnehmer Rotation der Aufgaben in der Stammgruppe


Herunterladen ppt "Gliederung 1.Was ist SOL? 2.Die Kartenmethoden als Festigungsphase des Selbstorganisierten Lernens."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen