Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© 2006 www.RettungsDienst.at POLYTRAUMA © 2006 www.RettungsDienst.at.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© 2006 www.RettungsDienst.at POLYTRAUMA © 2006 www.RettungsDienst.at."—  Präsentation transkript:

1 © 2006 www.RettungsDienst.at POLYTRAUMA © 2006 www.RettungsDienst.at

2 Definition I Lebensbedrohliche Mehrfachverletzung des Bewegungsapparates Wirbelsäule Becken Extremitäten

3 © 2006 www.RettungsDienst.at Definition II Lebensbedrohliche Mehrfachverletzung von mind. zwei Körperregionen Schädel Brustkorb (Thorax) Bauchraum (Abdomen) Bewegungsapparat

4 © 2006 www.RettungsDienst.at Vorgangsweise Ruhe bewahren! Absichern der Unfallstelle Überblick verschaffen Rückmeldung! Triage Lebensrettende Sofortmaßnahmen Weitere Sanitätshilfe (HWS...)

5 © 2006 www.RettungsDienst.at Checkliste Verletzungsmuster Schädel/Bewusstsein: GCS Thorax: stabil/instabil, Prellmarken, Wunden Abdomen: Abwehrspannung, Wunden, Prellmarken, Schmerz Extremitäten: Stellung, Beweglichkeit, MDS (Mobilität/Durchblutung/Sensibilität) Wirbelsäule: Schmerzen, neurologische Defizite

6 © 2006 www.RettungsDienst.at Glasgow-Coma-Scale Kleinkinder Spontan Auf Ansprache Auf Schmerz Nicht Augenöffnen 4 3 2 1 Erwachsene Spontan Nach Aufforderung Auf Schmerz Nicht Plappern Schreien Schreien auf Schmerz Stöhnen Keine Verbale Antwort 5 4 3 2 1 Orientiert, prompt Verwirrtes Gespräch Unpassende Worte Unverständliche Worte Nicht Spontan Gezielt, nach Schmerz Ungezielt, nach Schmerz Beugemechanismen Streckmechanismen Keine Motorische Antwort 6 5 4 3 2 1 Gezielt, nach Aufforderung Gezielt, nach Schmerz Ungezielt, nach Schmerz Beugemechanismen Streckmechanismen Keine © 2006 www.RettungsDienst.at


Herunterladen ppt "© 2006 www.RettungsDienst.at POLYTRAUMA © 2006 www.RettungsDienst.at."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen