Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das in Bayern benötigte Erdgas wird physikalisch überwiegend aus Russland importiert. Stabile Lieferbeziehungen und langfristige Verträge mit leistungsfähigen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das in Bayern benötigte Erdgas wird physikalisch überwiegend aus Russland importiert. Stabile Lieferbeziehungen und langfristige Verträge mit leistungsfähigen."—  Präsentation transkript:

1 Das in Bayern benötigte Erdgas wird physikalisch überwiegend aus Russland importiert. Stabile Lieferbeziehungen und langfristige Verträge mit leistungsfähigen Erdgaslieferanten sichern die Versorgung. Verbrauchs- und Lieferschwankungen werden ausgeglichen - durch gute Integration des bayerischen Erdgasnetzes in das europäische System - aus bayerischen Erdgasspeichern mit Mio. m³ Speicher- volumen, was 1/3 des jährlichen Erdgasverbrauchs entspricht Weitere Diversifizierung der Erdgasquellen durch eigenes Engagement bayerischer Versorger bei der Förderung im In- und Ausland Aufbereitung von Biogas zu Bio-Erdgas für die Einspeisung in das Erdgasnetz Erdgasversorgung in Bayern Name, Veranstaltung, Datum 1 Durch stabile Erdgasbezüge, gute Netzeinbindung und Spei- cher ist die Erdgasversorgung in Bayern gut aufgestellt.

2 2 Erdgasinfrastruktur in Bayern Eine gute Anbindung an das europäische Erdgasnetz und große Speicher garantieren Versorgungssicherheit. Name, Veranstaltung, Datum

3 Durch Vergärung von Biomasse (Energiepflanzen, Gülle, Pflanzenreste) wird Biogas erzeugt, es kann nach Aufbereitung zu Bio-Erdgas in das Erdgasnetz eingespeist werden. Bio-Erdgas leistet einen wichtigen Beitrag für eine klimafreundliche Energieversorgung und zur Erreichung der Klimaziele, da es nahezu CO 2 -neutral ist. Bio-Erdgas trägt zur Diversifizierung der Erdgasquellen bei und fördert die Versorgungssicherheit. Bayerns Erdgasversorger sind deutschlandweit führend beim Betreiben von Biogasanlagen mit Einspeisung in das Erdgasnetz. Bio-Erdgas Name, Veranstaltung, Datum 3 Bio-Erdgas ist eine wichtige Option für eine klimafreundliche, sichere, wetterunabhängige und regionale Energieversorgung.

4 Bio-Erdgas – ein umweltschonender regionaler Energieträger für Wärme, Strom und Mobilität Name, Veranstaltung, Datum 4

5 Rund 40 % des gesamten Energieverbrauchs und 35 % der CO 2 – Emissionen entfallen auf den Wärmebedarf. Davon werden in Bayern rund 8 % aus Fernwärme gedeckt. 90 % der Fernwärme wird in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) besonders nachhaltig und energieeffizient erzeugt. Insbesondere in den Ballungsgebieten ist ein hoher Anschlussgrad vor- handen, insgesamt bietet Bayern aufgrund seiner räumlichen Siedlungsstruktur für die Fernwärmeversorgung eher ungünstige Voraussetzungen. Die Geothermie in Südbayern wird für die Fernwärme genutzt. Der Anteil des KWK-Stroms liegt in Bayern heute bei 8 % - das energiepolitische Ziel, den Anteil der KWK an der Stromerzeugung bis 2020 auf 25 % zu erhöhen, erfordert bessere Rahmenbedingungen. Die Förderung von KWK-Anlagen und Wärmenetzen muss deshalb optimiert werden. Fern- und Nahwärmeversorgung Name, Veranstaltung, Datum 5 Der Ausbau der Nah- und Fernwärme mit KWK sind wesentliche Bausteine einer nachhaltigen und effizienten Energieversorgung.

6 6 Kennzahlen zur Fernwärme in Bayern Die Fern- und Nahwärmeunternehmen leisten einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen und effizienten Energieversorgung. Name, Veranstaltung, Datum Hinweis: in Kürze aktuell

7 Die Steigerung der Energieeffizienz ist zentrales Ziel der Energiewende. Energieeinsparpotenziale müssen genutzt werden, wo sie am wirtschaft- lichsten zu erschließen sind, insbesondere im Gebäudebereich und im Verkehr. Alle Verbraucher sind beim sparsamen Energieverbrauch gefordert. Die steuerliche Förderung der Gebäudesanierung darf nicht versanden. Maßnahmen der bayerischen Versorger: - Sensibilisierung der Verbraucher für einen sparsamen und effizienten Umgang mit Energie durch Energieberatung, Energiedienstleistungen, Förderprogramme und Information von Schülern - Förderung der effizienten Wärmeerzeugung durch Wärmepumpen - Steigerung der Wirkungsgrade der Stromerzeugungsanlagen durch fortschrittliche Technologien, insbesondere in Gas- und Dampf- Turbinen-Anlagen (GuD) und durch Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) Herausforderung der Energiewende: Energieeffizienz verbessern Name, Veranstaltung, Datum 7 Die bayerischen Energieversorger fördern nachdrücklich rationelle Energieanwendungen und Energiesparen.

8 Energieverbrauch der Haushalte nach Anwendungsarten Fast 80 % der von Haushalten verbrauchten Energie wird für Wärme und Mobilität genutzt. Name, Veranstaltung, Datum 8

9 9 Wirkungsgrade von Kraftwerken Modernisierung und Neubau von Kraftwerken erhöhen den Wirkungsgrad und die Energieeffizienz. Name, Veranstaltung, Datum

10 Der Wärmebedarf hat einen sehr hohen Anteil am Energiebedarf der privaten Haushalte (ohne Auto). Kraft-Wärme-Kopplung durch BHKW und Fernwärme ermöglichen umweltschonende Wärmeversorgung bei hoher Energieeffizienz, da Wirkungsgrade bis zu 90 % erreicht werden. Wärmepumpen - sparen 25 bis 50 % Primärenergie. - leisten einen erheblichen Beitrag zur CO 2 -Einsparung. Erdgas-Brennwertkessel in Kombination mit Solarenergie bieten ressourcen- und umweltschonende Technik für Heizung und Brauchwassererwärmung. Effiziente Wärmeerzeugung Name, Veranstaltung, Datum 10 Für die Energiewende müssen die großen Effizienzpotentiale durch moderne Technologien im Wärmemarkt realisiert werden.

11 Beheizungsstruktur des Wohnungsbestands In Bayern werden Wohnungen häufig mit Erdgas beheizt. Name, Veranstaltung, Datum 11

12 Anteile der Beheizungssysteme im Neubau In Bayern werden Neubauwohnungen vor allem mit Erdgas beheizt Name, Veranstaltung, Datum 12

13 Funktionsweise einer Wärmepumpe Umweltwärme wird zum Heizen effizient genutzt. Name, Veranstaltung, Datum 13

14 14 Blockheizkraftwerk (BHKW) Kraft-Wärme-Kopplung nutzt Energie mit hohem Wirkungsgrad. Name, Veranstaltung, Datum

15 15 Optional: Einfügen einer Folie mit unternehmensspezifischen Aussagen und Zahlen/Grafiken, z.B. zu Beratungsaktivitäten, Förderprogrammen, Energiespartage, zur Energieeffizienz, zum eigenen Engagement im Bereich Fernwärme, Nahwärme, KWK und BHKW, Wärmepumpen Unser Unternehmen Energieeffizienz und KWK Name, Veranstaltung, Datum

16 Die bedarfsorientierte Verfügbarkeit leitungsgebundener Energien – wie Strom, Gas und Fernwärme – hat für unsere Volkswirtschaft existenzielle Bedeutung. Eine sichere Energieversorgung braucht eine ausreichende, jederzeit verfügbare Kraftwerksleistung in Bayern, denn bei Höchstlast und geringer erneuerbarer Erzeugung stehen nach den Erfahrungen freie Erzeugungskapazitäten andernorts auch nicht jederzeit zur Verfügung. Beim Strom und in gewissem Umfang beim Erdgas muss das Angebot der Nachfrage zeitgleich entsprechen – das erfordert Energiespeicher. Erdgas muss als emissionsarmer fossiler Energieträger eine wichtige Rolle im bayerischen Energiemix übernehmen und wird die wegfallenden Kernkraftwerke zunächst teilweise ersetzen müssen. Erdgas ist im Wärmemarkt und in der Stromerzeugung ein idealer Partner der erneuerbaren Energien. Herausforderung der Energiewende: verlässliche Energieversorgung Name, Veranstaltung, Datum 16 Bayern braucht eine gesicherte Energieversorgung.

17 17 Energieversorgung: Heute und Morgen Erdgas- und Strom übernehmen eine wichtige Rolle. Name, Veranstaltung, Datum

18 Eine Energieversorgung auf Basis heimischer erneuerbarer Energien erfordert Speicher, für wind- und sonnenarme Zeiten. Die vorhandenen Stromspeicher sind Kurzzeitspeicher, um Verbrauchs- spitzen oder Erzeugungsengpässe über Stunden auszugleichen. Um bei den Ausbauzielen für Bayern bis 2021 den Überschuss von Wind- und Sonnenstrom an einem extremen Tag ( MWh) zu speichern, wären 130 Pumpspeicherkraftwerke der Größe Happurgs (900 MWh Speichervermögen = 5,6 Stunden je 160 MW) erforderlich. Fossile Kraftwerke sind deshalb als Reserve noch unverzichtbar. 6 Erdgasspeicher mit einem Volumen von 36 Mrd. kWh (Erdgasbedarf von ca. 3 Monaten) können tägliche und saisonale Verbrauchsschwankungen ausgleichen. Die Energiewende erfordert den Ausbau bewährter und die Entwicklung neuer Speichertechnologien, um Erzeugungsüberschüsse zu nutzen. Die Methanisierung des Überschuss-Stroms ist eine überlegenswerte Technologie. Energiespeicher Name, Veranstaltung, Datum 18 Technisch und wirtschaftlich effiziente Energiespeicher sind entscheidend für den Ausbau der erneuerbaren Energien.

19 19 Prinzip eines Pumpspeicherkraftwerks Wasserkraft kann kurzfristig Erzeugungslücken füllen. Name, Veranstaltung, Datum

20 Die bayerischen Stromerzeuger haben die Emissionen stark reduziert - CO 2 -Verringerung auf 140 g CO 2 je kWh (Bundesdurchschnitt ca. 510 g/kWh) - jährliche CO 2 -Vermeidung 30 Mio. t, davon 20 Mio. t durch Kernkraft und 5 Mio. t durch Wasserkraft Der Verzicht auf Kernenergie bedeutet einen Rückschritt bei der Reduzierung von CO 2 -Emissionen: - durch Kernenergie wurden in Bayern rd. 2 t CO 2 pro Kopf/Jahr vermieden - Ziel des bayerischen Energiekonzepts: Emissionen von 6 t CO 2 pro Kopf/Jahr (Bundesdurchschnitt 9 t) deutlich weiter zu senken Erdgas trägt zur klimafreundlichen Energieversorgung bei - effiziente und klimaschonende Wärmeerzeugung u.a. durch GuD und BHKW. Herausforderung der Energiewende: Umweltschutz Name, Veranstaltung, Datum 20 Um die führende Stellung Bayerns beim Klimaschutz zu erhalten und zu verbessern, sind alle Emittenten gefordert.

21 21 Energiebedingte CO 2 -Emissionen Verkehr, Haushalte und Energiewirtschaft sind bei der CO 2 - Vermeidung besonders gefordert. Name, Veranstaltung, Datum

22 22 CO 2 -Ausstoß verschiedener Energieanwendungen Jeder verantwortet seine persönliche Umweltbilanz. Name, Veranstaltung, Datum

23 Geringer Ausstoß von Luftschadstoffen beim Verbrennen: - geringster Kohlendioxid-Ausstoß aller fossiler Brennstoffe - nahezu rußfrei: Feinstaubanteil 0,1 mg/kWh im, im Vergleich: Holzpellets 40 mg/kWh Angebot umweltfreundlicher Heizenergie wird stark genutzt: - Gasheizungen in mehr als einem Drittel des bayerischen Wohnungsbestands - Wunschenergie bei mehr als der Hälfte im Wohnungsneubau Umweltschonender Kraftstoff für Erdgasfahrzeuge Bio-Erdgas ist das „grüne“ Pendant zum Erdgas Erdgas – Schlüssel zur Umweltentlastung Name, Veranstaltung, Datum 23 Erdgas ist ein besonders umweltschonender fossiler Brennstoff zum Heizen, zur Stromerzeugung und als Kraftstoff.

24 24 CO 2 -Bildung bei Verbrennung fossiler Energieträger Erdgas hat gute, umweltfreundliche Brennwerte. Name, Veranstaltung, Datum

25 25 Optional: Einfügen einer Folie mit unternehmensspezifischen Aussagen und Zahlen/Grafiken, z.B. zu Beratungsaktivitäten, zur eigenen CO 2 - Vermeidung, Erzeugung aus erneuerbaren Energien Unser Unternehmen Umwelt und Ressourcen schonen Name, Veranstaltung, Datum

26 Erdgasfahrzeuge sind mit einem Verbrennungsmotor ausgestattet und werden mit komprimiertem Erdgas betrieben. Preisgünstig durch Einsparungen gegenüber Benzin 50 %, gegenüber Diesel 30 % und gegenüber Flüssiggas 20 % Umweltfreundlich durch Minderung der CO 2 -Emissionen um 25 %, bei Einsatz von reinem Bio-Erdgas sogar um bis zu 97 %, erfüllen Abgasnorm Euro 5 und 6. Erdgasfahrzeuge werden als PKW von 6 großen europäischen Herstellern angeboten, außerdem Busse und Nutzfahrzeuge. In Bayern sorgt ein Netz von über 125 Erdgastankstellen flächendeckend für Tankmöglichkeiten. Zugelassene Fahrzeuge in Bayern Anfang 2013: insgesamt Fahrzeuge, davon 576 Omnibusse sowie Nutzfahrzeuge und LKW Erdgasfahrzeuge Name, Veranstaltung, Datum 26 Erdgas und Bio-Erdgas sind zukunftsweisende wirtschaftliche und klimaschonende Alternativen im zukünftigen Kraftstoffmix.

27 Erdgastankstellen in Bayern Es stehen flächendeckend Tankmöglichkeiten zur Verfügung. Name, Veranstaltung, Datum 27

28 Treibstoffkosten und Flächenverbrauch Erdgasfahrzeuge fahren günstig und Ressourcen schonend. Name, Veranstaltung, Datum 28

29 Elektrofahrzeuge bieten eine Möglichkeit für nachhaltige Mobilität. Elektromobilität bedeutet emissionsarme Nutzung vor Ort und bei bayerischem Erzeugungsmix oder erneuerbaren Energien auch eine CO 2 - Minderung gegenüber dem derzeitigen Kraftstoffmix. Als Zweit- und Stadtwagen und als Pendlerfahrzeug (< 100 km/Tag) haben E-Mobile gute Chancen. Viele Energieversorger haben bereits mit dem Aufbau einer bedarfsgerechten und wirtschaftlichen Infrastruktur begonnen. Elektromobilität ist eine Triebfeder für das intelligente Netz (smart grid). Die Speichermöglichkeit der Elektrofahrzeuge kann einen Beitrag zur Integration der erneuerbaren Energien leisten. Die Markteinführung erfordert Unterstützung von Forschung und Entwicklung sowie Anreize zum Erwerb der E-Mobile und zum Ausbau der Infrastruktur. Bayern setzt auf E-Mobilität, Ziel sind E-Mobile in 10 Jahren. Elektromobilität Name, Veranstaltung, Datum 29 Die bayerische Energiewirtschaft treibt zusammen mit der Politik und den beteiligten Branchen das Zukunftsthema Elektromobilität voran.

30 Elektromobilität in Bayern Die Zulassungszahlen von Elektrofahrzeugen steigen.

31 31 Elektromobilität Stromversorger bauen die Infrastruktur auf. Name, Veranstaltung, Datum

32 32 Treibhausgas-Emissionen** verschiedener Kraftstoffe Strom- und Erdgasmobilität – kostensparend und klimaschonend Name, Veranstaltung, Datum

33 33 Optional: Einfügen einer Folie mit unternehmensspezifischen Aussagen, Zahlen/Grafiken und Fotos, z.B. eigenes Engagement im Bereich Mobilität, Pilotprojekte, Erdgas- oder Stromautos in der eigenen Flotte, Erdgas- oder Strom-Tankstellen Unser Unternehmen Mobilität mit Erdgas und Strom Name, Veranstaltung, Datum


Herunterladen ppt "Das in Bayern benötigte Erdgas wird physikalisch überwiegend aus Russland importiert. Stabile Lieferbeziehungen und langfristige Verträge mit leistungsfähigen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen