Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Motorischer Test. Motto: „So wenig wie möglich“ „So viel wie notwendig“ Folgende Fragen stellen: Was will ich mit dem Testergebnis erreichen? Wozu sollen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Motorischer Test. Motto: „So wenig wie möglich“ „So viel wie notwendig“ Folgende Fragen stellen: Was will ich mit dem Testergebnis erreichen? Wozu sollen."—  Präsentation transkript:

1 Motorischer Test

2 Motto: „So wenig wie möglich“ „So viel wie notwendig“ Folgende Fragen stellen: Was will ich mit dem Testergebnis erreichen? Wozu sollen die Testergebnisse dienen?

3 Einsatzbereiche und Aussagemöglichkeiten von motorischen Tests Motorische Entwicklungsstand eines Kindes zu bestimmen Individuelle Leistung des Kindes einordnen in eine vergleichbare Gruppe Effektivität von Fördermaßnahmen im motorischen Bereich zu überprüfen Förderbedürftigkeit objektiv feststellen

4 Motoskopie - Bewegungsbeobachtung in offenen Spiel- und Bewegungssituationen in standardisierten Spiel- und Bewegungssituationen

5 Motometrische Verfahren Beobachtung von motorischen Merkmalen in quantitativer und qualitativer Hinsicht Motorischer Test Mot 4-6

6 Motorischer Test Gütekriterien Objektivität ValiditätReliabilität Normierung Ökonomie

7 Mot 4-6 Einsatzmöglichkeiten Erfassung der Motorik: Stärken und Schwächen Standardisierte Beobachtungssituation zur qualitativen Überprüfung von motorischen Fähigkeiten Verhaltensbeobachtung bei der Testdurchführung

8 Mot 4-6 Testbeschreibung Spiel und Bewegungsaufgaben Inhalt: motorische Fähigkeiten Ökonomie: 18 Aufgaben, einfaches Material, Dauer: 30 Minuten Testnormen zum Vergleich liegen vor Qualitative Merkmale können ebenfalls beobachtet werden: Aufgabenverständnis, Motivation, Konzentrationsfähigkeit, Raumorientierung, Körperschema,…

9 Mot 4-6 Dimensionen der Motorik Gesamtkörperliche Gewandtheit und Koordinationsfähigkeit feinmotorische Geschicklichkeit statisches/dynamisches Gleichgewicht Reaktionsfähigkeit Sprungkraft Bewegungsgeschwindigkeit Bewegungsgenauigkeit und Steuerungsfähigkeit

10 Mot 4-6 Beispiele Gesamtkörperliche Gewandtheit und Koordination: Aufgabe: 3 Tennisbälle von einem Karton(4m) in den anderen legen („Heiße Kartoffel“) Bewertung: Zeit wird gemessen Beobachtungskriterien: Raumorientierung, Verhalten beim Wechseln der Bewegungsrichtung, Koordination vom Laufen und Anhalten der Bewegung, Schnelligkeit der Bewegung

11 Feinmotorische Geschicklichkeit Aufgabe: 40 Streichhölzer einsammeln Beobachtungskriterien: Gleichzeitige Handbewegungen, Pinzettengriff, Steuerungsfähigkeit der Handbewegung, visuelle Kontrolle

12 Gleichgewichtsvermögen: Aufgabe: Balancieren vorwärts (Teppichbodenstreifen 10 cm breit, 2m lang) Beobachtungskriterien: Gleichgewicht in Bewegung, Richtungskonstanz, Ausgleichsbewegung der Arme und des Rumpfes, Schrittfolge, Schrittgröße, visuelle Kontrolle, taktile Kontrolle

13 Bewegungssteuerung: Zielwurf auf eine Scheibe: Kind soll den Tennisball aus 3 m Entfernung auf eine Scheibe werfen (Höhe: 1,50 m) Beobachtungskriterien: Auge – Hand- Koordination, Wurfhaltung des Armes, Wurfkraft, Zielgenauigkeit


Herunterladen ppt "Motorischer Test. Motto: „So wenig wie möglich“ „So viel wie notwendig“ Folgende Fragen stellen: Was will ich mit dem Testergebnis erreichen? Wozu sollen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen