Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Elternabend Purzelbaum Kindergarten. Was ist "Purzelbaum Kindergarten"? Projekt zur Förderung vielseitiger Bewegungsmöglichkeiten und gesunder Ernährung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Elternabend Purzelbaum Kindergarten. Was ist "Purzelbaum Kindergarten"? Projekt zur Förderung vielseitiger Bewegungsmöglichkeiten und gesunder Ernährung."—  Präsentation transkript:

1 Elternabend Purzelbaum Kindergarten

2 Was ist "Purzelbaum Kindergarten"? Projekt zur Förderung vielseitiger Bewegungsmöglichkeiten und gesunder Ernährung im Kindergarten Ein Angebot von graubündenSPORT, organisiert vom Programm "Bisch fit?"

3 Ausgangslage für das Projekt 18% der Bündner Kinder und Jugendlichen sind übergewichtig Bewegungsmangel und falsche Ernährung sind Hauptgründe für Übergewicht 20% der Kinder klagen über Rückenschmerzen Kinder sind ungeschickter geworden Film "Unsere Kinder sind ungeschickter geworden"

4 Gründe für Übergewicht Familie - Genetik - Ernährungsgewohnheiten - Übergewichtige Eltern - Ernährungswissen Ernährung - Werbung, Preispolitik - Energiedichte Snacks - Zuckerhaltige Getränke - Fast Food, Sponsoring Schule - Bewegungskultur - Verpflegungsangebot - Unterrichtsgestaltung - Schulweg, Schulsport Sport und Freizeit - Schlecht erreichbare Spielplätze - Unsichere Strassen - Fernsehen, Games, Computer Lebensbedingungen, die Übergewicht fördern Film "Mögliche Ursachen der Ungeschicktheit"

5 Folgen von Bewegungsmangel und Übergewicht Film "Folgen von Bewegungsmangel" Risikofaktor Nr. 1 für: Herz-Kreislauf-Erkrankungen Osteoporose (Knochenschwund) Rückenschmerzen und Haltungsschwächen Erhöhte Unfallgefahr Es ist bewiesen: Frühe Kindheit ist entscheidend, Kinderjahre prägen das Leben!

6 Was machen Purzelbaum Kindergärten anders? Regelmässige Weiterbildungen der Lehrpersonen Bewegungsfreundliche Raumgestaltung Kinder dürfen ausprobieren (Entwicklung der Risikokompetenz) Kindergarten achten auf gesunde und ausgewogene Ernährung Eltern werden mit einbezogen (Eltern-Kind-Anlässe, Informationsanlässe)

7 Was Kinder besonders gerne tun… Die 12 primären Bewegungsbedürfnisse nach Prof. Dr. U. Nickel 1.Spielerisch laufen, davon laufen und schnell laufen 2.Hoch, weit springen 3.Von oben hinab springen 4.Schaukeln und weit durch den Raum schwingen 5.Höhe erklettern und Ausschau halten 6.Den Taumel des Rollens und Drehens erleben

8 Was Kinder besonders gerne tun… Die 12 primären Bewegungsbedürfnisse nach Prof. Dr. U. Nickel 7.Konzentriert und erfolgreich im Gleichgewicht bleiben 8.Riskante Situationen suchen und mit Herzklopfen meistern 9.Bewegungskunststücke lernen und vorführen 10.Gleiten und Rutschen 11. Sich auf Rollen oder Rädern fortbewegen 12. Sich von rollenden und fliegenden Bällen faszinieren lassen Was dürfen die Kinder bei Ihnen zuhause tun?

9 Was kann die Familie tun? Vorbild sein Freiräume schaffen Loslassen, ausprobieren lassen Vertrauen auf die Fähigkeiten des Kindes Bewegtes Umfeld schaffen Auf gesunde Ernährung achten

10 Es gibt 1000 Gründe, warum sich Kinder bewegen sollten, und keinen einzigen, der dagegen spricht!

11


Herunterladen ppt "Elternabend Purzelbaum Kindergarten. Was ist "Purzelbaum Kindergarten"? Projekt zur Förderung vielseitiger Bewegungsmöglichkeiten und gesunder Ernährung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen