Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gemeinsam kommen wir weiter. Herzlich Willkommen! Es ist normal, verschieden zu sein.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gemeinsam kommen wir weiter. Herzlich Willkommen! Es ist normal, verschieden zu sein."—  Präsentation transkript:

1 Gemeinsam kommen wir weiter. Herzlich Willkommen! Es ist normal, verschieden zu sein.

2 Gemeinsam kommen wir weiter. Wer ist die Lebenshilfe Herford e.V. ?

3 Gemeinsam kommen wir weiter. Selbsthilfevereinigung von Betroffenen, von Eltern, Angehörigen, Freunden und Förderern zur Vertretung der Interessen von Menschen mit geistiger, psychischer und mehrfacher Behinderung. alleinige Gesellschafterin der Herforder Werkstätten und der Lebenshilfe Wohnen. Gründung des Vereins 1963 aktuell ca. 300 Mitglieder als Mitglied der Bundesvereinigung und des Landesverbandes der Lebenshilfe und des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes überregional organisiert vertritt auf kommunaler Ebene die Interessen von Menschen mit geistiger, psychischer und mehrfacher Behinderung aktiv im Behindertenbeirat der Stadt Herford und des Kreises Herford und im Kreissozial- und Gesundheitsausschuss.

4 Gemeinsam kommen wir weiter. Ziele der Lebenshilfe Herford e.V. Ziel der Lebenshilfe ist das Wohl von Menschen mit geistiger, psychischer und mehrfacher Behinderung und ihrer Familien. Menschen mit Behinderung sollen alle Chancen erhalten, ihr Leben so selbstbestimmt wie möglich zu gestalten. Das betrifft alle Lebensabschnitte – von der Kindheit bis in das Alter – und alle Lebensbereiche: Familie, Arbeit, Wohnen, Sport und Freizeit

5 Gemeinsam kommen wir weiter. Allgemeine Beratung Leistungsspektrum der Lebenshilfe Herford e.V. Frühberatung und Frühförderung Berufliche Integration und Teilhabe an Arbeit stationäre und ambulante Wohnangebote Familienunterstützender Dienst Freizeit, Bildung und Sport

6 Gemeinsam kommen wir weiter. Lebenshilfe Herford e.V. Beratungsstelle Behinderten- sportgemein- schaft Freizeit und Bildung Herforder Werkstätten Lebenshilfe Wohnen Lebenshilfe Finkenbusch Die Lebenshilfe Herford e.V. im Überblick Mitarbeiter gesamt in der Lebenshilfe: ca. 500 Beschäftigte (Menschen mit Behinderung) in den Werkstätten: ca. 650 Bewohner im stationären Wohnen: ca. 160 Klienten im Ambulant Unterstützten Wohnen: 45 Stand:

7 Gemeinsam kommen wir weiter. bietet dem Betroffenen selbst oder seinen Angehörigen kurzfristig und unbürokra- tisch Rat und Unterstützung. Das Angebot umfasst: Klärung finanzieller und sozialrechtlicher Fragen Unterstützung bei Antragstellungen Hilfe und Begleitung bei der Suche nach geeigneten Wohn- und Arbeitsformen Betreuung und Beratung in schwierigen Lebenssituationen Vorträge zu aktuellen Themen der Behindertenhilfe/Eingliederungshilfe Die Beratungsstelle

8 Gemeinsam kommen wir weiter. Behindertensportgemeinschaft zum Angebot gehören u. a. folgende Sportgruppen: Fußball, Schwimmen, Gymnastik, Basketball, Reiten, Kegeln, Bogenschießen, Snoezelen und vieles mehr individuelle Übungen in Einzelförderung oder Kleingruppen vervollständigen das Angebotsspektrum

9 Gemeinsam kommen wir weiter. Unterstützung der Teilhabe am Leben in unserer Gesellschaft Vermittlung von Wissen und Erfahrungen Förderung und Entwicklung sozialer Kompetenzen durch persönlichkeitsorientierte Angebote Spaß am gemeinsamen Erleben Freizeit und Bildung angeboten werden Einzelveranstaltungen, wöchentliche Kurse und Tagesausflüge

10 Gemeinsam kommen wir weiter. In Kooperation mit der Werkhaus gGmbH Bielefeld In Kooperation mit Werkplatz e.V., Kreis Herford, IBZ gGmbH, Stadt Herford Die Herforder Werkstätten im Überblick Stand:

11 Gemeinsam kommen wir weiter. Familienunterstützender Dienst Betreute: 150 Mitarbeiter: 66 Stand: Die Lebenshilfe Wohnen im Überblick

12 Gemeinsam kommen wir weiter. Familienunterstützender Dienst Entlastung/Unterstützung/Hilfe im Alltag Gruppenbetreuung/Freizeitassistenz Einzelbetreuung Ferienbetreuung/Schulferienentlastung Allgemeine Beratung Individuelle Schulbegleitung Erleichterungen im Alltag, insbesondere bei der Freizeitgestaltung und der Schulbegleitung Unterstützung von Familien, in denen Menschen mit geistiger Behinderung zu hause sind.

13 Gemeinsam kommen wir weiter. Ambulant Unterstütztes Wohnen alltagspraktische Assistenz, die für ein privates Leben in den eigenen vier Wänden benötigt wird Selbständigkeit fördern Lebensgrundlagen sichern Integration unterstützen Lebensträume entwickeln Fähigkeiten entdecken Fertigkeiten ausbauen Ressourcen nutzen Entscheidungsfähigkeit trainieren

14 Gemeinsam kommen wir weiter. Aufgaben, Zweck und Ziele der Lebenshilfe Herford e.V. Förderung aller Maßnahmen und Einrichtungen, die eine Verbesserung und Sicherung der Lebensqualität für Menschen mit Behinderung aller Altersstufen bedeuten Maßnahmen der Jugendpflege und der Förderung und Durchführung des Behinderten- und Rehabilitationssportes für mehr Akzeptanz für Menschen mit Behinderung in der Öffentlichkeit beständig Sorge zu tragen enge Zusammenarbeit mit allen Organisationen ähnlicher Zielsetzung

15 Gemeinsam kommen wir weiter. Ehrenamtliches Engagement Einsatzfelder sind vielseitig und individuell abstimmbar Freizeitbegleitung – einzeln oder in der Gruppe Einzelbegleitung als Patenschaft Begleitung bei Tagesausflügen Fahrdienste Kreativangebote Begleitung bei sportlichen Aktivitäten Begleitung bei Kinobesuchen Begleitung zu Gottesdiensten … und vieles mehr

16 Gemeinsam kommen wir weiter. vielseitige handgefertigte Artikel, die in den Herforder Werkstätten hergestellt wurden sowie Dekoratives für Haus und Garten Futterhäuser Kerzen Liegestühle Windlichter

17 Gemeinsam kommen wir weiter. Mitgliedschaft in der Lebenshilfe Herford Jede Mitgliedschaft trägt dazu bei, positiv auf die Interessen und die Förderung von Menschen mit Behinderung einzuwirken und die Ziele unserer Selbsthilfevereinigung umzusetzen.

18 Gemeinsam kommen wir weiter. Die Stiftung der Lebenshilfe Herford e.V. wurde im Jahr 2009 durch den Verein Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung, Kreisvereinigung Herford e.V. errichtet wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geführt. Dadurch kommen die Mittel der Stiftung vollständig den zu fördernden Projekten im Wirkungskreis Herford zugute Die Mittelvergabe erfolgt nach schriftlichem Antrag an den Stiftungsvorstand

19 Gemeinsam kommen wir weiter. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Gemeinsam kommen wir weiter. Herzlich Willkommen! Es ist normal, verschieden zu sein."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen