Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. h.c. Rolf-Peter Pack Fortbildungsveranstaltung der Sportjugend NRW für die Fachkräfte in der Jugend-/Verbandsarbeit vom 04. – 06.05.2010 in Hachen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. h.c. Rolf-Peter Pack Fortbildungsveranstaltung der Sportjugend NRW für die Fachkräfte in der Jugend-/Verbandsarbeit vom 04. – 06.05.2010 in Hachen."—  Präsentation transkript:

1 Dr. h.c. Rolf-Peter Pack Fortbildungsveranstaltung der Sportjugend NRW für die Fachkräfte in der Jugend-/Verbandsarbeit vom 04. – in Hachen 4. Mai 2010 Die Zukunft des Kinder- und Jugendsports in einer sich verändernden Bildungslandschaft

2 04. Mai Vorbemerkungen  Zur Einladung  Zur Rolle  Zum zeitlichen Rahmen  Zum Thema

3 04. Mai Gliederung des Referats Schulentwicklung/ Schulsportentwicklung  Übersicht:

4 04. Mai Gliederung des Referats Schulentwicklung/ Schulsportentwicklung Entwicklung von Bildungslandschaften  Übersicht:

5 04. Mai Gliederung des Referats Schulentwicklung/ Schulsportentwicklung Entwicklung von Bildungslandschaften Herausforderungen für den gemeinnützigen Kinder- und Jugendsport  Übersicht:

6 04. Mai Teil I.1: Schulentwicklung

7 04. Mai I.1 Schule im Wandel  Aktuelle Tendenzen:  Ausweitung schulischer Ganztagsangebote (voll/teilweise gebunden, halboffen/offen)  „Langtag“ durch gymnasiale Schulzeitverkürzung (G 8)

8 04. Mai I.1 Schule im Wandel  Auswirkungen auf den Kinder- und Jugendsport:  Mitgliederentwicklung  Organisation, Umfang und Vielfalt der Angebote  Verfügbarkeit von Sportstätten

9 04. Mai I.1 Schule im Wandel  Herausforderungen im schulischen Ganztag:  Verstärkte Nachfrage von BSS- Angeboten (auch im Sinne der „formalen Bildung“, vgl. individuelle Förderung, Lernferien)  Schulische Qualitätsansprüche; Ganztag als Organisationsproblem

10 04. Mai Teil I.2: Schulsportentwicklung

11 04. Mai I.2 Schulsport im Wandel  Aktuelle Tendenzen:  Veralterung der pädagogischen Rahmenvorgaben  Abgabe von Inhalten (z. B. Schwimmen) und Angebotsformen (z. B. außerunterrichtlicher Schulsport) an freie Träger  Exkurs

12 04. Mai I.2 Schulsport im Wandel  Exkurs: „Struktureller Rahmen von Bewegung, Spiel und Sport in der Schule“ (Das „blaue Haus“)

13 04. Mai ► Basisunterricht ► Förderunterricht (P/SI) ► Leistungsfach (SII) Sportunterricht

14 04. Mai ► Pausensport ► Schulsportgemein- schaften/Sport-AGs ► Sportprojekte ► Schulsportwettkämpfe ► Schulsporttage/Schul- fahrten mit sport- lichem Schwerpunkt Außerunterrichtlicher Schulsport ► Basisunterricht ► Förderunterricht (P/SI) ► Leistungsfach (SII) Sportunterricht

15 04. Mai ► Pausensport ► Schulsportgemein- schaften/Sport-AGs ► Sportprojekte ► Schulsportwettkämpfe ► Schulsporttage/Schul- fahrten mit sport- lichem Schwerpunkt Außerunterrichtlicher Schulsport ► Basisunterricht ► Förderungerricht (P/SI) ► Leistungsfach (SII) Sportunterricht Rahmenvorgaben und Lehrpläne Sport

16 04. Mai ► Pausensport ► Schulsportgemein- schaften/Sport-AGs ► Sportprojekte ► Schulsportwettkämpfe ► Schulsporttage/Schul- fahrten mit sport- lichem Schwerpunkt Außerunterrichtlicher Schulsport BSS in anderen Fächern/ Lernbereichen ► Bewegungs- und Entspannungs- zeiten ► Bewegung, Spiel und Sport im überfachlichen Lernen Bewegung, Spiel und Sport (BSS) in der Schule S c h u l s p o r t ► Basisunterricht ► Förderunterricht (P/SI) ► Leistungsfach (S II) Sportunterricht Rahmenvorgaben und Lehrpläne Sport

17 04. Mai ► Pausensport ► Schulsportgemein- schaften/Sport-AGs ► Sportprojekte ► Schulsportwettkämpfe ► Schulsporttage/Schul- fahrten mit sport- lichem Schwerpunkt Außerunterrichtlicher Schulsport BSS in anderen Fächern/ Lernbereichen ► Bewegungs- und Entspannungs- zeiten ► Bewegung, Spiel und Sport im überfachlichen Lernen BSS im Ganztag ► Lernen und Fördern ► Projekt- orientierte Vorhaben ► Offene Frei- zeitgestaltung Bewegung, Spiel und Sport (BSS) in der Schule S c h u l s p o r t ► Basisunterricht ► Förderunterricht (P/SI) ► Leistungsfach (S II) Sportunterricht Rahmenvorgaben und Lehrpläne Sport

18 04. Mai I.2 Schulsport im Wandel  Das „blaue Haus“ der Zukunft?

19 04. Mai I.2 Schulsport im Wandel  Aktuelle Tendenzen  Rückzug staatlicher Verantwortung aus dem außerunterrichtlichen Schulsport  Ausweitung von außerunterrichtlichen Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten freier Träger (vor allem im Ganztag)  Abbildung

20 04. Mai ► Pausensport ► Schulsportgemein- schaften/Sport-AGs (auch im Ganztag) ► Sportprojekte (auch im Ganztag) ► Schulsportwettkämpfe ► Schulsporttage/Schul- fahrten mit sport- lichem Schwerpunkt Außerunterrichtlicher Schulsport (überwiegend in freier Trägerschaft) BSS in anderen Fächern/ Lernbereichen ► Bewegungs- und Entspannungs- zeiten ► Bewegung, Spiel und Sport im überfachlichen Lernen ► BSS im Ganztag  Lernen und Fördern  Projekt- orientierte Vorhaben  Offene Frei- zeitgestaltung Bewegung, Spiel und Sport in der Schule S c h u l s p o r t ► Basisunterricht ► Förderunterricht (P/SI) ► Leistungsfach (S II) Sportunterricht Rahmenvorgaben und Lehrpläne Sport

21 04. Mai I.2 Schulsport im Wandel  Herausforderungen für den Kinder- und Jugendsport:  Vereinsentwicklung  Erweiterung des schulischen Handlungsfeldes  Exkurs

22 04. Mai I.2 Schulsport im Wandel  Exkurs: Das „Säulenmodell“ des gemeinnützigen Kinder und Jugendsports (nach Kohl, 2004) Schulsport BSS-Angebote der Vereine im schulischen Ganztag Kinder- und Jugendsport im Verein

23 04. Mai I.2 Schulsport im Wandel  Exkurs: Das „Säulenmodell“ des gemeinnützigen Kinder und Jugendsports (nach Kohl, 2009) Sport- unterricht BSS-Angebote der Vereine im schulischen Ganztag Kinder- und Jugendsport im Verein

24 04. Mai I.2 Schulsport im Wandel  Herausforderungen für den Kinder- und Jugendsport:  Vom „Partner des Schulsports“ zum „Mitanbieter von Bewegung, Spiel und Sport in der Schule“

25 04. Mai Teil II: Entwicklung von Bildungslandschaften

26 04. Mai II. Bildungslandschaft im Wandel  Aktuelle Tendenzen:  „Bildung“ als politisches Megathema  Bildungsverantwortung und -steuerung auf lokaler Ebene  Kooperation und Vernetzung der Träger und Angebote (NRW: schulzentrierter Ansatz)

27 04. Mai II. Bildungslandschaft im Wandel  Herausforderungen für den Kinder- und Jugendsport:  Bildungspolitische Profilierung und Positionierung  Netzwerkarbeit (vor allem auf lokaler Ebene)  Qualitätsentwicklung der (Bildungs-)Angebote

28 04. Mai Teil III: Handlungsbedarf für den gemeinnützigen Kinder- und Jugendsport

29 04. Mai III. Handlungsbedarf  Profilierung und Positionierung der Verbände, Bünde und Vereine als Bildungsträger  Bildungspolitische Position  Bildungskonzeption  „Die Sportjugenden in NRW als Träger der Kinder- und Jugendbildung“

30 04. Mai III. Handlungsbedarf  Netzwerkarbeit der Verbände, Bünde und Vereine  Internes (Bildungs-)Netzwerk  Externe Bildungsnetzwerke und -partnerschaften  „Der gemeinnützige Kinder- und Jugendsport als Netzwerkpartner in Bildungslandschaften“

31 04. Mai III. Handlungsbedarf  Qualitätsentwicklung der Bildungsangebote durch Verbände, Bünde und Vereine  Anbieterqualität  Angebotsqualität  Die „Kinder- und Jugendbildung des gemeinnützigen Sports“ als Markenzeichen

32 04. Mai III. Handlungsbedarf  Spezialgebiet „Schulsport“  Strategien und Konzepte für die Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen  Entwicklung und Ausgestaltung einer neuen strategischen und pädagogischen Partnerschaft

33 04. Mai … nicht vergessen: Kein Kind und kein Jugendlicher soll in unserem Bildungssystem verloren gehen! Es geht um uns!

34 04. Mai Motto: Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und viel Erfolg bei der Tagung! „Was wir alleine nicht schaffen, dass schaffen wir alle zusammen…“


Herunterladen ppt "Dr. h.c. Rolf-Peter Pack Fortbildungsveranstaltung der Sportjugend NRW für die Fachkräfte in der Jugend-/Verbandsarbeit vom 04. – 06.05.2010 in Hachen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen