Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Abrechnung von Gehältern Teil 1 Sozialversicherung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Abrechnung von Gehältern Teil 1 Sozialversicherung."—  Präsentation transkript:

1 Abrechnung von Gehältern Teil 1 Sozialversicherung

2 Schema Lohn- u. Gehaltsabrechnung Grundbezug (Lohn, Gehalt) + Überstundenentgelt + Zuschläge + Zulagen = Gesamtbruttobezug - gesetzliche Abzüge SV-DNA (inkl. KU und WF) LSt - freiwillige Abzüge Gewerkschaftsbeitrag Betriebsratsumlage Küche,… - sonstige Abzüge Akontozahlungen Rückzahlungen von Lohn- und Gehaltsvorschüssen E-Card-Service-Entgelt usw. + Familienbeihilfe (FB), Kinderabsetzbetrag (KAB) = Auszahlungs- bzw. Überweisungsbetrag (Netto)

3 FAB und KAB Auszahlung erfolgt im Allgemeinen durch das Finanzamt und NICHT durch den Dienstgeber

4 Sozialversicherung SV im engeren Sinn SV im engeren Sinn SV im weiteren Sinn SV im weiteren Sinn

5 Sozialversicherung im engeren Sinn Arbeitslosenversicherung (AV) Arbeitslosenversicherung (AV) Krankenversicherung (KV) Krankenversicherung (KV) Unfallversicherung (UV) Unfallversicherung (UV) Pensionsversicherung (PV) Pensionsversicherung (PV)

6 Sozialversicherung im weiteren Sinn Kammerumlage (KU) Kammerumlage (KU) Wohnbauförderungsbeitrag (WF) Wohnbauförderungsbeitrag (WF) Zuschlag nach dem Insolvenz- Entgeltsicherungsgesetz (IE) Zuschlag nach dem Insolvenz- Entgeltsicherungsgesetz (IE) Nachtschwerarbeitsbeitrag (NB) Nachtschwerarbeitsbeitrag (NB) Schlechtwetterentschädigung (SW) Schlechtwetterentschädigung (SW) Mitarbeitervorsorge-Beitrag (MV) „Abfertigung Neu“ Mitarbeitervorsorge-Beitrag (MV) „Abfertigung Neu“ E-Card-Service-Entgelt (E-Card-Gebühr) E-Card-Service-Entgelt (E-Card-Gebühr)

7 Sozialversicherung im weiteren Sinne Begründung: Auch diese Beiträge werden mit dem SV-Beitrag im engeren Sinne an die GKK abgeführt Auch diese Beiträge werden mit dem SV-Beitrag im engeren Sinne an die GKK abgeführt

8 Gesetzliche Grundlagen Allgemeines Sozialversicherungsgesetz (ASVG) Allgemeines Sozialversicherungsgesetz (ASVG) Arbeitslosenversicherungsgesetz (ALVG) Arbeitslosenversicherungsgesetz (ALVG) Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz (AMPFG) Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz (AMPFG)

9 Umfang der Versicherung Vollversicherung Vollversicherung versichert in allen drei Versicherungen (Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung ) bei einem oder mehreren Dienstgebern beschäftigte DN, Lehrlinge sowie freie DN bei einem oder mehreren Dienstgebern beschäftigte DN, Lehrlinge sowie freie DN Teilversicherung versichert nur in einer oder zwei Versicherungen Teilversicherung versichert nur in einer oder zwei Versicherungen geringfügig beschäftigte DN geringfügig beschäftigte DN geringfügig beschäftigte freie DN geringfügig beschäftigte freie DN

10 Beginn/Ende der Pflichtversicherung Pflichtversicherung beginnt unabhängig von der Anmeldung mit Tag des tatsächlichen Beginnes Pflichtversicherung beginnt unabhängig von der Anmeldung mit Tag des tatsächlichen Beginnes Die Pflichtversicherung endet mit dem Ende des Beschäftigungsverhältnisses bzw. Ende des Entgeltanspruches Die Pflichtversicherung endet mit dem Ende des Beschäftigungsverhältnisses bzw. Ende des Entgeltanspruches

11 Anmeldung des Versicherten Vollmeldung Vollmeldung Mindestangaben (Aviso-)Anmeldung Mindestangaben (Aviso-)Anmeldung

12 Vollmeldung (empfohlen) Vollständige Anmeldung erfolgt vor Arbeitsantritt bei der GKK

13 Mindestangaben- (Aviso-)Anmeldung Anmeldung in zwei Schritten 1.vor Arbeitsantritt Dienstgeberkontonummer Dienstgeberkontonummer Name, Versicherungsnummer bzw. Geburtsdatum des DN Name, Versicherungsnummer bzw. Geburtsdatum des DN Ort und Tag der Beschäftigungsaufnahme Ort und Tag der Beschäftigungsaufnahme 2.Innerhalb von 7 Tagen fehlende Angabenfehlende Angaben

14 Meldungen zur GKK Mittels elektronischer Datenfernübertragung (DFÜ) Mittels elektronischer Datenfernübertragung (DFÜ)ELDA-Programme! Ausnahme: kein PC oder technisches Problem: Meldung per Fax oder per Post mit entsprechenden Formularen

15 Anmeldung bei der GKK Übung 1 (Seite 15) Übung 1 (Seite 15) Formular Seite 123 ausfüllen Formular Seite 123 ausfüllen

16 Änderungsmeldungen Innerhalb von 7 Tagen ist jede bedeutsame Änderung der GKK zu melden, z.B. eine Änderung des Namens des Namens der Adresse der Adresse der Beitragsgruppe der Beitragsgruppe

17 Abmeldung Innerhalb von 7 Tagen nach dem Ende der Pflichtversicherung bei der GKK

18 Beitragsgrundlage für SV-Beiträge Grundlage ist das im Beitragszeitraum gebührende, auf Cent gerundete ENTGELT Grundlage ist das im Beitragszeitraum gebührende, auf Cent gerundete ENTGELT (mit Ausnahme allfälliger Sonderzahlungen) Entgelt sind alle Geld- und Sachbezüge auf die der Dienstnehmer Anspruch hat oder die er darüber hinaus erhält (z.B. Trinkgelder) Entgelt sind alle Geld- und Sachbezüge auf die der Dienstnehmer Anspruch hat oder die er darüber hinaus erhält (z.B. Trinkgelder) Beitragszeitraum ist der Kalendermonat, der einheitlich mit 30 Tagen anzunehmen ist Beitragszeitraum ist der Kalendermonat, der einheitlich mit 30 Tagen anzunehmen ist

19 Ermittlung des beitragspflichtigen Entgelts Summe der laufenden Geld- und Sachbezüge bzw. Leistungen vom DG oder Dritten (z.B. Trinkgelder) - beitragsfreie Bezüge beitragspflichtiges Entgelt

20 SV-beitragsfreie Bezüge: Auslagenersätze *) Auslagenersätze *) Schmutzzulagen *) Schmutzzulagen *) Fehlgeldentschädigungen bis € 14,53/M Fehlgeldentschädigungen bis € 14,53/M Abfertigungen Abfertigungen Familienbeihilfe Familienbeihilfe Jubiläumsgeschenke des DG Jubiläumsgeschenke des DG freiwillige soziale Zuwendungen freiwillige soziale Zuwendungen freie oder verbilligte Mahlzeiten freie oder verbilligte Mahlzeiten Beiträge zur MV-Kassa oder Pensionskasse*) Beiträge zur MV-Kassa oder Pensionskasse*) *) soweit sie nicht der Lohnsteuerpflicht unterliegen !

21 Auslagenersätze Fahrtkostenvergütungen Fahrtkostenvergütungen Tages- und Nächtigungsgelder Tages- und Nächtigungsgelder…

22 Freiwillige soziale Zuwendungen Geburtenbeihilfen Geburtenbeihilfen Heiratsbeihilfen Heiratsbeihilfen Ausbildungs- und Studienbeihilfen Ausbildungs- und Studienbeihilfen …

23 SV-Beitragssätze Angestellte Beitrags- gruppe DNA%DGA%Summe% D1 bis € 131,00 /Tag € 3.930,00/M. AVKVUVPV3*3, ,2533,831,412,5567,651,422,8 KUWFIEMV17,070,50,5---20,78---0,50,55(1,53)37,850,510,55(1,53) 18,0721,83(23,36)39,9(41,43)

24 SV-Beitrag Angestellte 17,07 % SV i.e.S 0,5 % KU 0,5 %WF 18,07 % SV i.w.S. ASVG – Höchstbeitrags grundlage € 4.020,-- max. SV-Beitrag € 726,41 beitragsfrei

25 Technik der Beitragsermittlung SV-Beitragsgrundlage * 18,07 % = SV-Beitrag ! Beitragsgrundlage NICHT RUNDEN ! – Berechnung auf 2 Dezimalstellen!

26 Bonus-Malus-System  Bei Aufnahme eines Mitarbeiters ab 50 Jahre entfällt der Dienstgeberbeitrag zur Arbeitslosenversicherung (BONUS)  Bei Auflösung eines Dienstverhältnises bei einem Mitarbeiters ab 50 Jahre: einmaliger MALUS-Beitrag fällig

27 Geringfügigkeitsgrenze Bei geringfügig Beschäftigten Bei geringfügig Beschäftigten Monatliches Entgelt < 357,74 Monatliches Entgelt < 357,74 Im Allgemeinen keine Vollversicherungspflicht Im Allgemeinen keine Vollversicherungspflicht

28 SV-Abzüge Angestellte Gehalt € 4.500,-- € 4.020,-- SV-Abzug 18,07 % € 480,-- frei

29 Berechnung der SV-DNA a) Bruttogehalt € 2.427,40 b) Bruttogehalt € 4.160,- Lösung a)€ 2.427,40 x % = € 438,63 b)Überschreitung der Höchstbeitragsgrundlage!!! => € 4.020,- x 18,07 % = € 726,41

30 Lernzielkontrolle Sozialversicherung Wie wird das Entgelt bei Angestellten bezeichnet? Wie wird das Entgelt bei Angestellten bezeichnet? Was weißt Du bezüglich An- und Abmeldung zur Pflichtversicherung? Was weißt Du bezüglich An- und Abmeldung zur Pflichtversicherung? Was versteht man unter SV im engeren Sinn und SV im weiteren Sinn? Was versteht man unter SV im engeren Sinn und SV im weiteren Sinn? Wie hoch ist die Sozialversicherung für Angestellte? Wie hoch ist die Sozialversicherung für Angestellte? Was versteht man unter Vollversicherung und was unter Teilversicherung? Was versteht man unter Vollversicherung und was unter Teilversicherung? Welche Grenzen und Prozentsätze sind bei der SV zu beachten? Welche Grenzen und Prozentsätze sind bei der SV zu beachten? Was versteht man unter Entgelt? Was versteht man unter Entgelt? Welche Bezüge sind SV-beitragsfrei? Welche Bezüge sind SV-beitragsfrei? Wie lautet die Rundungsregel bei der SV? Wie lautet die Rundungsregel bei der SV?


Herunterladen ppt "Abrechnung von Gehältern Teil 1 Sozialversicherung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen