Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Klausurvorbereitung. Privatkonto Bilden Sie die Buchungssätze zu folgenden Geschäftsfällen: 1.Entnahme von 500 EUR aus der Geschäftskasse. 2.Der Betriebselektriker.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Klausurvorbereitung. Privatkonto Bilden Sie die Buchungssätze zu folgenden Geschäftsfällen: 1.Entnahme von 500 EUR aus der Geschäftskasse. 2.Der Betriebselektriker."—  Präsentation transkript:

1 Klausurvorbereitung

2 Privatkonto Bilden Sie die Buchungssätze zu folgenden Geschäftsfällen: 1.Entnahme von 500 EUR aus der Geschäftskasse. 2.Der Betriebselektriker repariert die defekte Waschmaschine im Privathaushalt des Unternehmers, Kosten 200 EUR netto 3.Entnahme von eigenen Erzeugnissen, 476 EUR brutto 4.Privateinlage in Höhe von EUR bar Welche Auswirkungen haben diese Geschäfts- fälle auf den Erfolg des Unternehmens?

3 Buchungssätze 1. Privatkonto500,00 an Kasse500,00 2. Privatkonto238,00 an UmSt 38,00 an EvGusL200,00 3. Privatkonto476,00 an UmSt 76,00 an EvGusL400,00 4. Kasse1.000,00 an Privatkonto1.000,00

4 Auswirkungen Privatentnahmen stellen einen vorweggenommenen Gewinn dar. Sie mindern das Eigenkapital, Privateinlagen erhöhen das Eigenkapital Beim Eigenverbrauch werden die Produkte nicht am Markt verkauft (also keine Umsatzerlöse) sondern an den Unternehmer. Das Konto EvGusL ersetzt quasi das Konto Umsatzerlöse, hat seinerseits aber auch Ertragscharakter. EvGusL umfasst nicht nur die Entnahme von Waren, sondern auch Dienstleistungen, z. B. die Inanspruchnahme von Arbeitsleistungen

5 Gehaltsabrechnung Bearbeiten Sie die Aufgabe 83 in Ihrem Lehrbuch. Verwenden Sie die aktuellen Prozentwerte und Beitragsbemessungsgrenzen zur Sozialversicherung!

6 #83: Gehaltsabrechnung Bruttoentgelt4.648,00 -Lohnsteuer1.028,91 -Kirchensteuer 72,36 -SolZ 44,22 -KV (8,2% v ,50) 322,88 -PV (1,025% v ,50) 40,36 -RV (9,45% v ) 439,24 -AV (1,5% v ) 69,72 = Nettoentgelt 2.630,31 Verb. FB: 1145,49 AN SV: 872,20

7 #83: Ermittlung des AG SV AN SV: 872,20 davon KV-Beitrag AN: 322,88 EUR (8,2%) AG: 0,9% weniger: 3937,5 * 0,9% = 35,44 AG SV: 872,20 – 35,44 = 836,76 EUR Summe Verb. SV: 872, ,76 = 1708,96

8 #83: Buchungen (1/2) 1.Überweisung der SV-Beiträge: Verb. SV an Bank 1708,96 2.a) Überweisung des Gehalts Gehalt4.648,00 anVerb. FB1145,49 anVerb. SV 872,20 anBank2.630,79

9 #83: Buchungen (2/2) 2.b) Überweisung der SV-Beiträge: AG SV an Verb. SV 836,76 3.Überweisung an das Finanzamt Verb. FB an Bank1145,49

10 Optimale Bestellmenge Ein Unternehmen benötigt im Jahr Stück eines Bauteils, Einstandspreis 0,40 EUR, Lagerhaltungskostensatz 15%. Die Bestellkosten betragen pro Bestellung 75,-. 1.Berechnen Sie tabellarisch die optimale Bestellmenge. 2.Kontrollieren Sie Ihr Ergebnis anhand der Andler-Formel:

11 tabellarisch/grafisch

12 Andler-Formel J = (Stück)BK = 75 (EUR) EP = 0,40 (EUR)LHS = 15 (%)


Herunterladen ppt "Klausurvorbereitung. Privatkonto Bilden Sie die Buchungssätze zu folgenden Geschäftsfällen: 1.Entnahme von 500 EUR aus der Geschäftskasse. 2.Der Betriebselektriker."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen