Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

E-Government Standards. „eCH-Prozessaustauschplattform für Gemeinden und Kantone“- online realisiert durch Informationen zur Publikation der Beta-Version,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "E-Government Standards. „eCH-Prozessaustauschplattform für Gemeinden und Kantone“- online realisiert durch Informationen zur Publikation der Beta-Version,"—  Präsentation transkript:

1 E-Government Standards. „eCH-Prozessaustauschplattform für Gemeinden und Kantone“- online realisiert durch Informationen zur Publikation der Beta-Version, 24. Oktober 2013

2 2 Statements zum Nutzen „Mit der eCH-Prozessaustauschplattform wird die Grundlage dafür geschaffen, Prozesse standardisiert zu erfassen und allen Interessierten zur Verfügung zu stellen. Dies ist Voraus- setzung dafür, dass Geschäftsprozesse der Behörden lau- fend verbessert und damit die Effizienz und Qualität von öffentlichen Dienstleistungen erhöht werden können.“ Ulrich König, Direktor des Schweizerischen Gemeinde- verbands (SGV) Weitere Statements unter B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

3 3 Einordnung „E-Government-Strategie Schweiz“ ist eine Prozessstrategie (vgl. die drei Hauptziele der Strategie) Die eCH-Prozessaustauschplattform ist ein priorisiertes E-Government-Vorhaben (B1.13) Der Verein eCH ist federführende Organisation Die Fachhochschule Westschweiz (Wallis) ist Um- setzungspartnerin eCH unterstützt mit ihren BPM-Standards und -Hilfsmittel die Verwaltung beim Aufbau des Prozessmanagements Entsprechend dem BPM-Reifegrad ist der Fokus auf eine einheitliche Prozessdokumentation gelegt: Gemeinsame Sprache ermöglicht gemeinsames Verständnis B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

4 4 Profil Die eCH-Prozessplattform ist ein praktisches Hilfsmittel für Gemeinden und Kantone mit diesen drei Schwerpunkten: 1.Prozess-Bibliothek der öffentlichen Verwaltung der Schweiz Prozessbeschreibungen teilen, gemeinsam nutzen, sich darüber fachlich austauschen 2.BPM-Community (Verwaltung, Dienstleister, Lehre + For- schung): Sich vernetzen, gemeinsam diskutieren, Erfahrun- gen und Informationen austauschen News, Agenda, Forum, Netzwerk etc. 3.BPM-Ressourcen: eCH-BPM-Standards und -Hilfsmittel nutzen, diskutieren und gemeinsam pflegen Reifegradtest, Projektleitfaden, eCH-Standards & eCH- Hilfsmittel etc. B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

5 5 Prioritätensetzung im Vorhaben Schwerpunkt „Content = Prozessmodelle“: Aufbau der Prozess-Bibliothek im Rahmen von Pilotprojekten mit Gemeinden hat Priorität Plattform wird mit „Software as a Service“-Bausteinen aufgebaut (geringe Kosten und Betriebsrisiken) Rasche Entwicklung der Beta-Version als Grundlage für die Partizipation der BPM-Fachgemeinschaft und den… Aufbau einer breiten Trägerschaft unter Führung des eCH-Vorstandes B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

6 6 Projektergebnisse bis Ende 2013 (1) Bereitstellung und Freigabe der Beta-Version samt Ideenportal Finanzierung der Fertigstellung: Antrag B1.13 Aktionsplan 2014 (Budget 2014) Organisatorische Vorbereitungen für partizipativen Weiter- entwicklung der Beta-Version (prov. Rollen:) eCH-Vorstand übernimmt politischen Lead beim Aufbau der Trägerschaft und Community FH Wallis: Gesamtprojektleitung inkl. Verantwortung für Bereitstellung der techn. Plattform, verantwortlich für Aufbau Prozessdokumentation und Pilotprojekte eCH FG: Unterstützung bei der Bereitstellung und Pflege der eCH-BPM-Ressourcen auf B1.13 B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

7 7 Projektergebnisse bis Ende 2013 (2) Erstellung des Betriebskonzepts Prozess-Bibliothek erweitern aktueller Stand ( ) 70+ Prozesse liegen vor 54 Prozesse sind qualitätsgesichert (BPMN) 9 Prozesse sind publiziert (Beta-Version, ) Bearbeitungsabläufe sind definiert und umgesetzt B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

8 8 Ausblick 2014 (sofern Finanzierung durch Aktionsplan 2014 sichergestellt ist!) partizipative Weiterentwicklung von Form, Inhalten und Funktionalität der Beta-Version Ideenportal („Crowd-Sourcing“-Instrument, Kommuni- kationsinstrument etc.) Prozessbibliothek laufend erweitern (Schwerpunkt!) Aufbau und Etablierung der Trägerschaft, Aufbau von weiteren Partnerschaften Umsetzung des Governace- und Betriebskonzepts Umsetzung und Fertigstellung der technischen Plattform … B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

9 9 Mitmachen – Mitgestalten Ab sofort kann die Beta-Version mit allen interessierten Stellen und Personen partizipativ weiterentwickelt werden: Teilen Sie Ihr Prozesswissen – bieten Sie Ihre Prozessmodelle zur Publikation an Bringen Sie Ihre Ideen und Vorschläge zur formalen und inhaltlichen Gestaltung auf dem Ideenportal ein. Möchte Sie in der zukünftigen Trägerschaft aktiv mitwirken? Möchten Sie zukünftig als Sponsor auftreten oder Werbung aufschalten? Möchten Sie Mitglied des Vereins eCH werden? B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

10 10 Beta-Version: tour d‘ horizon Struktur, Inhalte, Funktionen Beta-Version Ideenportal zur Weiterentwicklung der Beta-Version / Partizipation der BPM-Community und Nutzer Einstiegsseite B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth – BETA

11 11 Menü-Schnellzugriffe (quick access) „Alles was ich über die Beta-Version wissen muss“ „Wie können wir unsere Prozessmodelle teilen?“ „Ab zur Prozessbibliothek!“ „Kurzübersicht priorisiertes E- Government Vorhaben B1.13!“ Menü-Baum BETA B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

12 12 Menü-Gliederung eCH-BPM Philosophie, Beta-Version, Steckbrief, Mitmachen Newsletter abonnieren ( ) Prozess-Bibliothek BPM-Ressourcen Reifegradtest, Projektleitfaden, Standards & Hilfsmittel, IKS und GEVER, Studien & Berichte, Glossar E-Government Schweiz BETA BPM-Community News, Agenda, Forum, Netzwerk, Ideenportal Statements zum Nutzen B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

13 13 Prozess-Bibliothek - Übersicht Prozessmodell (ausgewählter Prozess) Prozess-Bibliothek BETA B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

14 14 Prozess-Bibliothek (Prozessebene) Kurzbeschreibung Prozess / Leistung Metadaten (Auswahl) BPMN-Prozessmodell (download in PDF) Prozess (Name) BETA B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

15 15 BPM-Reifegradtest Kurzbeschreibung Kurztest (Buttons) BETA reifegradtest B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

16 16 eCH-BPM-Standards und -Hilfsmittel Gesamtübersicht der eCH-Standards und eCH- Hilfsmittel zum Prozess- management, mit Direkt- zugriff auf BETA BETA B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

17 17 Ideenportal zur partizipativen Weiterentwicklung der Beta-Version der eCH-Prozessplattform Registrieren (für Eingabe und Bewertung von Ideen) Ideen einbringen, diskutieren und bewerten Status der Umsetzung verfolgen im Aufbau B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

18 18 Mitwirkung der eCH FG Geschäftspro- zesse Kommunikation der Beta-Version.. Input Ideenportal zur Beta–Version Mitwirkung bei der Moderation von eCH-Themen Link Ideenportal (im Aufbau): Bereitstellung und Pflege der BPM-Ressourcen auf B1.13 eCH-Standards und eCH-Hilfsmittel (Reifegradtest, Projektleitfaden etc.) 2014: Aufschaltung und Moderation der Seite für das Anforderungs- und Änderungsmanagement von eCH-BPM-Ergebnissen Weitere… B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –

19 19 Übersicht der organisatorischen und technischen Komponenten 2012 bis 2014 ab 2015 B Evéquoz, Hadrian, Opitz, Schaffroth –


Herunterladen ppt "E-Government Standards. „eCH-Prozessaustauschplattform für Gemeinden und Kantone“- online realisiert durch Informationen zur Publikation der Beta-Version,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen