Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die betriebliche Altersvorsorge Informationen für Arbeitgeber.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die betriebliche Altersvorsorge Informationen für Arbeitgeber."—  Präsentation transkript:

1 Die betriebliche Altersvorsorge Informationen für Arbeitgeber

2 Stand 01/2013Seite 2 Warum betriebliche Altersversorgung? Betriebliche Altersversorgung ‒ Informationen für Arbeitgeber Das freiwillige Ansparen einer kapitalgedeckten Zusatzversorgung fördert der Staat seit Januar 2002 mit Steuervorteilen und Zulagen. Die Eigenvorsorge ist zwar noch keine Pflicht, aber mittlerweile für alle, die auch im Rentenalter nicht auf ihren gewohnten Lebensstandard verzichten wollen, unbedingt notwendig.

3 Stand 01/2013Seite 3 Anspruch auf Entgeltumwandlung Betriebliche Altersversorgung ‒ Informationen für Arbeitgeber Seit dem 1. Januar 2002 hat jeder pflichtversicherte Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung. Anspruch besteht in Höhe von 4 % der jeweiligen Beitragsbemessungsgrenze West in der gesetzlichen Rentenversicherung.

4 Stand 01/2013Seite 4 Funktionsweise der Direktversicherung als Gehaltsumwandlung Arbeitnehmer Gehaltsverzicht Direkt- versicherung Teile des Gehalts der Arbeitnehmer werden für die betriebliche Altersvorsorge aufgewendet. Diese Beträge werden von Ihnen direkt vom Bruttolohn abgezogen. Dadurch mindert sich das steuer- und sozialversicherungspflichtige Einkommen und es fallen – abhängig von der persönlichen Verdienstsituation – weniger Lohnsteuern und Sozialabgaben an. Betriebliche Altersversorgung ‒ Informationen für Arbeitgeber Staat Förderung

5 Stand 01/2013Seite 5 Was ist die Direktversicherung? Betriebliche Altersversorgung ‒ Informationen für Arbeitgeber

6 Stand 01/2013Seite 6 Ihre Vorteile Betriebliche Altersversorgung ‒ Informationen für Arbeitgeber Senkung von Lohnnebenkosten Nutzung steuerrechtlicher Vorteile Erfüllung des Rechtsanspruchs auf Portabilität möglich Erhöhung des Versorgungsniveaus der Mitarbeiter Positives Unternehmensimage Mitarbeitermotivation und -bindung Neugewinnung qualifizierter Mitarbeiter

7 Stand 01/2013Seite 7 Beispiel 1 Betriebliche Altersversorgung ‒ Informationen für Arbeitgeber Mögliche Lohnnebenkostenersparnis: 19,27 € (bei 100 € Umwandlung) 9,63 € (bei 50 € Umwandlung) Mögliche Lohnnebenkostenersparnis: 19,27 € (bei 100 € Umwandlung) 9,63 € (bei 50 € Umwandlung)

8 Stand 01/2013Seite 8 Beispiel 2 Betriebliche Altersversorgung ‒ Informationen für Arbeitgeber Mögliche Lohnnebenkostenersparnis: 19,27 € (bei 100 € Umwandlung) 9,63 € (bei 50 € Umwandlung) Mögliche Lohnnebenkostenersparnis: 19,27 € (bei 100 € Umwandlung) 9,63 € (bei 50 € Umwandlung)

9 Stand 01/2013Seite 9 Beispiel 3 Betriebliche Altersversorgung ‒ Informationen für Arbeitgeber Mögliche Lohnnebenkostenersparnis: 19,27 € (bei 100 € Umwandlung) 9,63 € (bei 50 € Umwandlung) Mögliche Lohnnebenkostenersparnis: 19,27 € (bei 100 € Umwandlung) 9,63 € (bei 50 € Umwandlung)

10 Stand 01/2013Seite 10 Lohnnebenkostenersparnis für einen Mitarbeiter Betriebliche Altersversorgung ‒ Informationen für Arbeitgeber Fazit: Je mehr Mitarbeiter an Ihrer betrieblichen Altersversorgung teilnehmen, umso höher fällt Ihre Ersparnis aus! Fazit: Je mehr Mitarbeiter an Ihrer betrieblichen Altersversorgung teilnehmen, umso höher fällt Ihre Ersparnis aus! Tipp: Geben Sie einen Teil Ihrer Sozialversicherungsersparnis durch Entgeltumwandlung an Ihre Mitarbeiter durch einen Arbeitgeberzuschuss zur bAV weiter. So können Sie die Durchdringung der bAV in Ihrem Unternehmen deutlich erhöhen. Tipp: Geben Sie einen Teil Ihrer Sozialversicherungsersparnis durch Entgeltumwandlung an Ihre Mitarbeiter durch einen Arbeitgeberzuschuss zur bAV weiter. So können Sie die Durchdringung der bAV in Ihrem Unternehmen deutlich erhöhen.

11 Stand 01/2013Seite 11 Und was passiert, wenn der Arbeitnehmer den Arbeitgeber wechselt? *Zur Beitragfreistellung sind die Mindestgrenzen zu beachten. Ist der AG zur Übernahme der bestehenden Zusage bereit? Möchte der AN den Vertrag privat fortführen? Die Übernahme findet statt, der neue AG wird VN. Möchte der AN die Anwartschaft auf den neuen AG übertragen? Hierauf hat er einen Rechtsanspruch gegenüber dem alten AG! Versicherungsnehmerwechsel auf den AN findet statt. Der AN möchte weder übertragen noch privat fortführen. Er kann den Vertrag beitragsfrei stellen.* Übertragung des Vertragswertes auf das Versorgungssystem des neuen AG findet statt. nein ja Betriebliche Altersversorgung ‒ Informationen für Arbeitgeber AG-Wechsel


Herunterladen ppt "Die betriebliche Altersvorsorge Informationen für Arbeitgeber."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen