Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 1 SenderEmpfänger Unter- nehmen Sender Empfänger Anspruchsgruppen als Zielgruppen Kommunikationsinhalte,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 1 SenderEmpfänger Unter- nehmen Sender Empfänger Anspruchsgruppen als Zielgruppen Kommunikationsinhalte,"—  Präsentation transkript:

1 © Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 1 SenderEmpfänger Unter- nehmen Sender Empfänger Anspruchsgruppen als Zielgruppen Kommunikationsinhalte, -instrumente und -kanäle Diskurse, Verhandlungen und Interessenabgleiche Start Erwartungen Feedback Anpassungen Dialogischer Kommunikationsprozess Müller-Stewens/Brauer 2009 Abb. 11-1

2 © Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 2 EvaluationUmsetzung KonzeptionPlanung Festlegung der Hauptziele und Kernbotschaften Festlegung der Prinzipien Organisatorische Verankerung Personelle und finanzielle Ausstattung Festlegung der Zielgruppen Definition der spezifischen Ziele und genauen Inhalte Auswahl der Instrumente Bestimmung der Kanäle Durchführung der Kommunikations- maßnahmen Durchführung der Dialoge mit den Anspruchsgrup- pen Systematische Bewertung des Erfolgs Messung der quantitativen und qualitativen Wirkungen Kosten-Nutzen- Analysen Phasenmodell für ein Kommunikationskonzept Müller-Stewens/Brauer 2009 Abb. 11-2

3 © Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 3 1.Orientiert der Verwaltungsrat die Aktionäre auch während des Geschäftsjahres über die Entwicklung des Gesellschaft? 2.Hat die Gesellschaft die für die Aktionärsbeziehung zuständige Stelle bezeichnet? 3.Sind die wesentlichen Gesellschaftsinformationen auf der Internetseite enthalten? 4.Sind die Grundsätze und Zuständigkeiten für die Ad-hoc Publizität geregelt? 5.Ist sichergestellt, dass kursrelevante Informationen nicht selektiv an Finanzanalysten und Wirtschaftsjournalisten weitergegeben werden? 6.Enthält der Geschäftsbericht ein separates Kapitel mit Angaben zur Corporate Governance? Sind die Informationen auf das für die Investoren Wesentliche beschränkt und verständlich dargestellt? 7.Pflegt der Verwaltungsrat Austausch mit den Kommunikationsfachleuten, welche die Informationsbedürfnisse der externen Anspruchsgruppen bedienen? 8.Werden die Mitarbeiter im Rahmen der internen Kommunikation transparent und regelmäßig über Anliegen der Führung orientiert? Self-Assessment Corp.-Governance-Kommunikation Müller-Stewens/Brauer 2009 Abb. 11-3


Herunterladen ppt "© Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 1 SenderEmpfänger Unter- nehmen Sender Empfänger Anspruchsgruppen als Zielgruppen Kommunikationsinhalte,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen