Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Überstundenverrechnung. Begriff Überstunden Mehr als 40 Stunden / Woche oder mehr als tägliche Normalarbeitszeit Mehr als 40 Stunden / Woche oder mehr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Überstundenverrechnung. Begriff Überstunden Mehr als 40 Stunden / Woche oder mehr als tägliche Normalarbeitszeit Mehr als 40 Stunden / Woche oder mehr."—  Präsentation transkript:

1 Überstundenverrechnung

2 Begriff Überstunden Mehr als 40 Stunden / Woche oder mehr als tägliche Normalarbeitszeit Mehr als 40 Stunden / Woche oder mehr als tägliche Normalarbeitszeit Entlohnung Entlohnung Überstundengrundlohn Überstundengrundlohn Überstundenzuschlag Überstundenzuschlag Berechnung des Überstundengrundlohnes: Berechnung des Überstundengrundlohnes: Stundenlohn: -> Stundenlohn Stundenlohn: -> Stundenlohn Monatslohn: -> 1/173 bis 1/143 des Monatslohnes (-gehaltes) Monatslohn: -> 1/173 bis 1/143 des Monatslohnes (-gehaltes) Berechnung des Überstundenzuschlages: i.A.: Berechnung des Überstundenzuschlages: i.A.: An Werktagen untertags-> 50 % An Werktagen untertags-> 50 % An Werktagen in der Nacht (20:00 – 6:00)-> 100 % An Werktagen in der Nacht (20:00 – 6:00)-> 100 % An Sonn- und Feiertagen-> 100 % An Sonn- und Feiertagen-> 100 %

3 Abgeltung von Überstunden Auszahlung erfolgt häufig verspätet mit dem Gehalt des nächsten Monats Überstunden können nach dem tatsächlichen Anfall (Einzelvergütung) nach dem tatsächlichen Anfall (Einzelvergütung) pauschal (mit mtl. gleich bleibenden Betrag) pauschal (mit mtl. gleich bleibenden Betrag) als im Grundbezug enthalten (All-inclusive- Vereinbarungen) und als im Grundbezug enthalten (All-inclusive- Vereinbarungen) und In Form von Freizeit (Zeitausgleich) In Form von Freizeit (Zeitausgleich) abgegolten werden.

4 Abgabenrechtliche Behandlung des Überstundenentgelts Grundlohn und Zuschlag: SV-Pflicht! Grundlohn und Zuschlag: SV-Pflicht! Der für die Überstunde bezahlte Grundlohn: lohnsteuerpflichtig Der für die Überstunde bezahlte Grundlohn: lohnsteuerpflichtig Bei Überstundenzuschlägen: Bei Überstundenzuschlägen: 50% Zuschläge: die ersten 10 Üst- Zuschläge im Monat (max. € 86,-/Monat) sind steuerfrei 50% Zuschläge: die ersten 10 Üst- Zuschläge im Monat (max. € 86,-/Monat) sind steuerfrei 100% Zuschläge: bis € 360,00 steuerfrei 100% Zuschläge: bis € 360,00 steuerfrei

5 Darstellung der Abgabenpflicht Beispiel: 12 Überstunden (50 % ÜZ) GRUNDLOHN ÜBERSTUNDEN- GRUNDLOHN (ÜG) 12 Überstunden Ü- ZUSCHLAG (ÜZ) LSt-Pflicht LSt- Frei

6 Übungsbeispiele Überstunden


Herunterladen ppt "Überstundenverrechnung. Begriff Überstunden Mehr als 40 Stunden / Woche oder mehr als tägliche Normalarbeitszeit Mehr als 40 Stunden / Woche oder mehr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen