Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 1 Warenkonten Warenvorrats- und Wareneinsatzkonten LebensmittelGetränke Alkoholische Getränke Alkoholfreie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 1 Warenkonten Warenvorrats- und Wareneinsatzkonten LebensmittelGetränke Alkoholische Getränke Alkoholfreie."—  Präsentation transkript:

1 Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 1 Warenkonten Warenvorrats- und Wareneinsatzkonten LebensmittelGetränke Alkoholische Getränke Alkoholfreie Getränke (AF) Warme Aufgussgetränke TabakwarenHandelswaren

2 Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 2 Emballagen 1) Emballageneingang3) Kombination 2) Rücksendung4) Verlust

3 Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 3 Leistungen im Gastgewerbe Hauptleistungen: Nebenleistungen: Beherbergung Verpflegung (Speisen, Getränke) Gästetelefon Garagen Tabakwaren Reinigung der Gästewäsche Handelswaren (Ansichtskarten …) Verschiedene Umsatzsteuersätze mehrere Konten

4 Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 4 Verpflegungsbetrieb Einnahmen des Tages = TAGESLOSUNG LOSUNGSBOGEN (täglich) nach Sparten getrennt bei Computerkassen automatisch MONATSERLÖSEBOGEN VERBUCHUNG Abrechnung im Berechnung der Durchlaufposten  USt  Bedienungsgeld

5 Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 5 Kombinierter Betrieb Hotelgäste Passanten Hoteljournal Losungsbogen Abrechnung im Monatserlösebogen Berechnung der Durchlaufposten täglich Verbuchung

6 Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 6 Durchlaufposten  Umsatzsteuer (USt)FINANZAMT  Bedienungsgeld (BG)MITARBEITER  Ortstaxe *)GEMEINDE *) nicht umsatzsteuerpflichtig !

7 Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 7 Bedienungsgeld Fixlöhne Garantielöhne (Servierpersonal, Zimmermädchen; mind. in Höhe des Mindestlohnes) Alternativlohnsystem: Wahlmodell

8 Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 8 Höhe des Bedienungsgeld 10,5 % bei Gast- und Schankbetriebe 10,5 % - 15 % Beherbergungsbetriebe 15 % Kaffeehaus 0 % Selbstbedienung

9 Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 9 Berechnung Durchlaufposten Beispiel: Speisen (10 %) Grundpreis 82, % + Bedienungsgeld 8, ,5 % Nettopreis 90, ,5 %100 % + USt 9, % Endabgabepreis (Brutto) 100, %

10 Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 10 Eigenverbrauch EIGENVERBRAUCH Unternehmer entnimmt Speisen und Getränke für private Zwecke Führung von Aufzeichnungen Keine Aufzeichnungen Verbuchung zum Teilwert (Wiederbeschaffungswert) Amtliche Sachbezugswerte … pauschalierte (geschätzte) Sätze übliche Variante

11 Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 11 Kassabuch KASSABUCH vom: Seite: TAGBELEGTEXTEingangAusgang Gegenkonto SH Summen Seite Übertrag v. Seite: neuer Saldo Übertrag a. Seite


Herunterladen ppt "Mag. Alexander Pointecker RW im Hotel- und Gastgewerbe 1 Warenkonten Warenvorrats- und Wareneinsatzkonten LebensmittelGetränke Alkoholische Getränke Alkoholfreie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen