Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CFI – Climate Change, Financial Markets and Innovation Koordinationsvorhaben gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (www.cfi21.org)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CFI – Climate Change, Financial Markets and Innovation Koordinationsvorhaben gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (www.cfi21.org)"—  Präsentation transkript:

1 CFI – Climate Change, Financial Markets and Innovation Koordinationsvorhaben gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (www.cfi21.org) Workshop „Klimafolgenforschung zur Beurteilung der Auswirkungen von konvektiven Extremwetterereignissen auf die Schadenlast in Deutschland“ 14./ , Climate Service Center, Hamburg Dr. Paschen v. Flotow, Sustainable Business Institute (SBI)

2 Climate Change, Financial Markets and Innovation“ (CFI): Sechs Forschungs- und Entwicklungsaufgaben
Bewertungs- Methoden Kopplung mit Innovatoren Best-Practice/ Erfahrungen Klima-Info- Systeme Markt-Info- Ökonomische Analysen (Corporate) Seed-/ Venture-Capital Fremdkapital, Versicherung Börse, Kapitalmärkte... Forschung Entwicklung Anwendung

3 Mitglieder „Finanz-Forum: Klimawandel“

4 Klima-Informations-Systeme
Aufgabe CSC: Deckung der Bedarfe im Rahmen langfristiger Services Aufgabe CFI: Bedarfe ermitteln Informations-Angebot Informations-Bedarf Aufgabe CSC und CFI: Service-Konzepte gemeinsam entwickeln

5 Aufgaben CFI an der Schnittstelle zum CSC 1/5
“Klima-Informations-Systeme gemeinsam weiterentwickeln: Anforderungen an das Climate Service Center (CSC) aus Sicht der Finanzwirtschaft” Abfrage der Betroffenheit und der Informationsbedarfe der Finanzwirtschaft Veröffentlichung des Berichtes in deutscher und englischer Sprache Vorstellung des Berichtes und Teilnahme am Fachkreis “Wirtschaft, Finanzen und Industrie” am im Rahmen der Gründungsveranstaltung des CSC Synthesebericht des Fachkreises

6 Aufgaben CFI an der Schnittstelle zum CSC 2/5
Module zur Vertiefung mit CSC: Klimafolgenforschung zur Beurteilung der Auswirkungen von konvektiven Extremwetterereignissen auf die Schadenlast in Deutschland Begleitforschung zur Sicherung von klimabedingten Ertragsausfällen im Pflanzenbau Berechnung von Extremwetterereignissen größer 1000 Jahre (Annäherung an „worst case“) Schadenverhütung, Anpassung (z.B. Raum- und Bauplanung, Entwässerung), Eruierung des Anpassungsbedarfes der Entwässerungssysteme und deren baulichen Vorschriften

7 Aufgaben CFI an der Schnittstelle zum CSC 3/5
Weitere mögliche Themen zur Vertiefung mit CSC in Folge der ersten Abfrage: (Weiter-)Entwicklung von Schadensdatenbanken (Weiter-)Entwicklung von Schadens- und Katastrophenmodellen (Weiter-)Entwicklung von Projekt-Datenbanken (Weiter-)Entwicklung von ökonomischen Branchenanalysen (Weiter-)Entwicklung regionaler Szenarien (Weiter-)Entwicklung von Datenbanken zu Wetter-/ Extremereignissen Hilfestellung bei der Datenbeschaffung bzw. bei der Veredlung von Daten

8 Aufgaben CFI an der Schnittstelle zum CSC 4/5
Weitere geplante Bedarfsabfragen: Update des ersten Berichts / erweiterte Abfrage der Informationsbedarfe der Finanzwirtschaft in Deutschland (1. Quartal 2010) Internationale Abfrage der Informations-Bedarfe der Finanzwirtschaft gemeinsam mit UNEP-FI (2. Quartal 2010) Internationale Abfrage der Informations-Bedarfe der realwirtschaftlichen Kundenbranchen der Finanzdienstleister (4. Quartal 2010) Synthese-Bericht der durchgeführten Bedarfsanalysen der Finanzdienstleister und ihrer Kundenbranchen (1. Quartal 2011) Wissenschaftliche Reflexion der Bedarfspräzisierungen (2. Quartal 2011)

9 Aufgaben CFI an der Schnittstelle zum CSC 5/5
Informationsökonomische Interpretation der Services in PPP: Wissenschaftliche Untersuchung der Effizienz und Effektivität von unterschiedlichen Geschäftsmodellen für Klimainformations-Services (Analyse der unterschiedlichen Möglichkeiten für Geschäftsmodelle / Wertschöpfungsketten in PPP inkl. wiss. Interpretation der Ergebnisse der Bedarfs- und Angebotsanalyse der Finanzdienstleister (in ihren verschiedenen Rollen) (4. Quartal 2011) Folgenabschätzung Maßnahmen (prospektiv) Datenbanken (retrospektiv) Klimamodelle (prospektiv) Neue PPP-Kooperationsformen: Öffentlich-Privatwirtschaftlich

10 Wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen im Rahmen des CFI-Projektes
Wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen zu Klima-Informations-Systemen (Beispiele) Charakterisierung von Klima-Informationen als Wirtschaftsgut („öffentliches Gut“ vs. „privates Gut“ / „Inspektionsgut“ vs. „Erfahrungsgut“ und „Vertrauensgut“ / Eigenschaften eines „Netzwerkgutes“? / Anteile von Fixkosten und variablen Kosten) „Marktfähigkeit“ von Klimainformationen angesichts o.g. Charakterisierungsfragen Potentiale für öffentlich-private Partnerschaften bei Klima-Informationssystemen in den unterschiedlichen Implementierungsphasen (Planung / Errichtung / langfristiger Betrieb) Steigerung der Anpassungsfähigkeit an den Klimawandel durch stärkere Berücksichtigung der Informationsbedarfe von Finanz- und Realwirtschaft in der (meteorologischen) Forschung und Entwicklung Wohlfahrtsgewinne in Folge verbesserter Anpassungsfähigkeit an den Klimawandel Allgemein und übergeordnet: Rolle des Versicherungssektors und der Kreditwirtschaft als Multiplikatoren von (wirtschaftlichen) Chancen und Risiken im Rahmen des Klimawandels


Herunterladen ppt "CFI – Climate Change, Financial Markets and Innovation Koordinationsvorhaben gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (www.cfi21.org)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen