Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Methodeneinsatz des Bundesinstituts für Berufsbildung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Methodeneinsatz des Bundesinstituts für Berufsbildung."—  Präsentation transkript:

1 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Methodeneinsatz des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) bei seinen Forschungsaktivitäten zur Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen Dr. Peter Bott DGfE/BWP-Tagung Erfurt, 21. September 2005

2 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Deutschland ist eine Einrichtung des Bundes -> finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Aufgaben nach § 90 Abs. 2 u. 3 Berufsbildungsgesetz (BBiG) vom 01. April 2005 u.a.: - Forschungs- und Entwicklungsaufgaben - Mitwirkung an der internationalen Zusammenarbeit - Mitarbeit am nationalen Berufsbildungsbericht der Bundesregierung - Neuordnung bzw. Neuschaffung von Berufen innerhalb des dualen Systems der Berufsbildung

3 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Ziele des Früherkennungssystems im BIBB: - Aufzeigen von Qualifikationsentwicklungen auf dem Arbeits- und Weiterbildungsmarkt - Ermittlung neuer Qualifikationsanforderungen (-profile) - Hinweise zur Anpassung von Berufen an die Sozialparteien und die Ordnungsabteilung im BIBB - Erprobung neuer Methoden der Qualifikationsforschung

4 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Früherkennung = Qualifikationsentwicklungsforschung Wichtig: Früherkennung als zeitnahe Ermittlung von Qualifikationsentwicklungen Keine (langfristigen) Prognosen!!! Aussagen zu qualitativen Veränderungen bei Qualifikations- anforderungen Entwicklung neuer/veränderter Tätigkeitsfelder Keine Aussagen zu quantitativen Entwicklungen im Zeitverlauf (Wohin werden sich Berufe entwickeln: Zu-/Abnahme)

5 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Forschungsaktivitäten des BIBB zur Früherkennung im Überblick: Qualifikationsnachfrage der Betriebe -> branchenbezogen Qualifikationsangebote in der Weiterbildung Qualifikationsentwicklung in der Beschäftigung Drei Säulen:

6 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Forschungsaktivitäten des BIBB im Überblick: Qualifikationsnachfrage der Betriebe -> branchenbezogen - repräsentative Erhebungen in Betrieben - repräsentative Analysen von Qualifikationsanforderungen (Stellenanzeigenanalysen einschließlich Inserentennachbefragungen – quantitativ und qualitativ) - qualitative Expertenbefragungen (Organisationsberater)

7 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Forschungsaktivitäten des BIBB im Überblick: Qualifikationsangebote in der Weiterbildung - Qualitative Expertisen zu innovativen Weiterbildungsangeboten (WIP) - Quantitative Analysen des Weiterbildungsangebots (KURS) - repräsentative Weiterbildungsträgerbefragungen (wbmonitor)

8 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Forschungsaktivitäten des BIBB im Überblick: Qualifikationsentwicklung in der Beschäftigung - repräsentative Erwerbstätigenbefragungen (BIBB / BAuA Erhebungen ehem. BIBB/IAB Erhebungen ) Qualifikationsentwicklung außerhalb des BBiG - Dauerbeobachtung von personenbezogenen Dienstleistungen

9 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Bisherige Erfahrungen mit den eingesetzten Instrumenten am Beispiel der Stellenanzeigenanalysen und Betriebsbefragungen Vom Breitbandverfahren Zum Branchenansatz - große Streuung über Berufe und Tätigkeiten - geringe Auskunftsfähigkeit zu Einzelberufen - Wunschvorstellungen der Betriebe - gezielte Branchenauswahl (in Koop. mit Ordnungsabteilung) - Wunsch und Wirklichkeit (Inserentennachbefragungen) in Bezug auf am Arbeitsmarkt vorfindliche Qualifikationen

10 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Logistik: Stichprobe ungewichtet (Betriebe) Logistik: Stichprobe gewichtet (%-Verteilung der Betriebe) Logistik: Stichprobe gewichtet (n-Verteilung der Betriebe) Logistik: Stichprobe gewichtet (n-Verteilung der Beschäftigten) 48,3% der Betriebe mit Logistiktätigkeiten beschäftigen insg Mitarbeiter!

11 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Der Einsatz der unterschiedlichen Instrumente erfolgt nach inhaltlicher Fragestellung. Es werden sowohl quantitative wie qualitative Methoden eingesetzt. Die eingesetzten Instrumente können/sollen sich gegenseitig ergänzen (auch: FreQueNz u.a. z.B. regionale Initiativen). Die Aussagekraft der eingesetzten Instrumente ist unterschiedlich. Erschließung des Forschungsfeldes und Reichweite der Daten:

12 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott ArbeitgeberArbeitnehmer berufliche Praxis BundLänderBIBB OrdnungsarbeitFrüherkennung Berufe Modernisierung bzw. Neuschaffung Notwendigkeit der Methodenvielfalt:

13 ® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "® Methodeneinsatz des BIBB bei der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen AB 2.2 Dr. Peter Bott Methodeneinsatz des Bundesinstituts für Berufsbildung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen