Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Workshop Klimafolgenforschung zur Beurteilung der Auswirkungen von konvektiven Extremwetterereignissen auf die Schadenlast in Deutschland CSC, Hamburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Workshop Klimafolgenforschung zur Beurteilung der Auswirkungen von konvektiven Extremwetterereignissen auf die Schadenlast in Deutschland CSC, Hamburg."—  Präsentation transkript:

1 Workshop Klimafolgenforschung zur Beurteilung der Auswirkungen von konvektiven Extremwetterereignissen auf die Schadenlast in Deutschland CSC, Hamburg Meike Müller 14./

2 CSC, Meike Müller, 14./ Seite 2 Naturgefahrenmodellierung in der Rückversicherung Entwicklung und Anwendung von Naturgefahrenmodellen zur Abschätzung von (Sach-) Schäden und deren Auftretenswahrscheinlichkeit. Dazu braucht man u. a.: historische Kataloge schadenträchtiger Ereignisse (mit Informationen über räumliche Ausdehnung, Intensität und Häufigkeit: Ereignis-Footprints); daraus können ggf. synthetische Kataloge schadenträchtiger Ereignisse erstellt werden Schadenerfahrung aus historischen Ereignissen zur Ableitung von Schadenfunktionen Für großräumige Ereignisse wie z. B. Winterstürme, Erdbeben und Überschwemmungen funktioniert das recht gut, Methoden und Modelle sind vorhanden: historische Kataloge sind vorhanden oder Ereignis-Footprints sind aus Messdaten rekonstruierbar Für die Schadenschätzung aus kleinräumigen konvektiven Extremwetterereignisse mit Hagel-, Überschwemmungs-, Sturm- und Blitzschäden besteht Entwicklungsbedarf: historische Kataloge nicht flächendeckend und vollständig vorhanden Ereignis-Footprints schwer zu rekonstruieren (Stationsmessnetz für diesen Ereignistyp zu lückig, Zeitreihe mit Radarmessungen ist noch recht kurz, außerdem gibt es bisher nur erste Versuche einer deutschlandweiten Auswertung aller Radarstandorte)

3 CSC, Meike Müller, 14./ Seite 3 Forschungsbedarf Aufbereitung historischer konvektiver Extremereignisse flächendeckend und vollständig für Deutschland Auswertung von Messdaten (Stationsdaten, Radardaten, Blitzdaten, etc.) und Erstellung von Ereignis-Footprints Zusammenführung verschiedener Ereigniskataloge Erstellung deutschlandweiter Intensitäts- und Gefahrenkarten für Starkregen, Hagel und ggf. für Gewittersturmböen Prognose der zukünftigen Veränderung

4 CSC, Meike Müller, 14./ Seite 4 Expertise Deutsche Rück Mitarbeit als Kooperationspartner in diversen Forschungsprojekten im Themenfeld Naturgefahren, z. B. Vorhersage und Management von Sturzfluten in urbanen Gebieten (URBAS) Naturgefahrenmodellierung (Sturm, Hagel, Überschwemmung, Erdbeben) Schadenerfahrung vor allem bei Sturm-, Hagel-, Überschwemmungsschäden (versicherte Schäden, eigene Schadenerhebungen)


Herunterladen ppt "Workshop Klimafolgenforschung zur Beurteilung der Auswirkungen von konvektiven Extremwetterereignissen auf die Schadenlast in Deutschland CSC, Hamburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen