Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Studienseminar für Lehrämter an Schulen Bielefeld II -Seminar für das Lehramt an Berufskollegs- Referat zum Thema: Lernfeldkonzept Studienreferendarin:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Studienseminar für Lehrämter an Schulen Bielefeld II -Seminar für das Lehramt an Berufskollegs- Referat zum Thema: Lernfeldkonzept Studienreferendarin:"—  Präsentation transkript:

1

2 Studienseminar für Lehrämter an Schulen Bielefeld II -Seminar für das Lehramt an Berufskollegs- Referat zum Thema: Lernfeldkonzept Studienreferendarin: Verena Maria Kolks Datum:

3 1.Alte und neue Rahmenlehrpläne 2.Zentrale Strukturierungsmerkmale des Lernfeldkonzepts 2.1 Vom Handlungsfeld zur Lernsituation 2.2 Aspekte von Lernsituationen 3.Aufgabenbereiche zur Umsetzung der Lehrpläne 3.1 Bildungsgangplanung 3.2 Unterrichtsplanung 3.3 Organisatorische Rahmenbedingungen 4.Beispiel für die Entwicklung einer Lernsituation 5. Konsequenzen des Lernfeld-Konzepts 6. Literaturverzeichnis Inhalt

4 1 Alte und neue Rahmenlehrpläne - Das Lernfeldkonzept- Seit Mai 1996 werden die bundesweit gültigen KMK-Rahmenlehrpläne für alle neuen und Neugeordneten Ausbildungsberufe nach dem Lernfeldkonzept strukturiert. Das Lernfeldkonzept wurde auf der Ebene der Kultusministerkonferenz der Länder zur curricularen Vorgabe für den berufsbezogenen Lernbereich für alle Ausbildungsberufe. Nach und nach fand und findet das Konzept auch Eingang in die Lehrpläne vollzeitschulischer Bildungsgänge.

5 Leitende Aspekte des Lernfeldkonzeptes Berufs-/Praxis-/ Realitätsbezug verstärken Handlungsorientierte, selbstständige Lernprozesse unterstützen Gestaltungsgrundlage für Schulen erweitern

6 Früher wollte man mit dem Unterricht Inhalte vermitteln und Lernziele erreichen. Heute möchte man, dass Schüler und Schülerinnen Kompetenzen entwickeln (Handlungskompetenz).

7 Alter Rahmenlehrplan Neuer Rahmenlehrplan Grundsätzliche Orientierung Wissenschaftsorientierung Fachsystematisch gegliederter Lehrplan Struktur Lerngebiete Lernziele (stark fachdidaktisch orientiert) und Fachinhalte Didaktische Prinzipien Fächerbezogenes Unterrichten Keine methodischen Vorgaben Grundsätzliche Orientierung Berufliche Aufgaben und Problemstellungen Arbeits- und prozessorientierte Grundlagen des Berufes Struktur Lernfelder Zielformulierungen und Inhalte (abstrakt formuliert) Handlungskompetenz Didaktische Prinzipien Fächerintegrativer Unterricht Betonung von Handlungsorientierung

8 KMK-Definition Lernfeld Lernfelder sind durch è Zielformulierung, è Inhalte und è Zeitrichtwerte beschriebene thematische Einheiten, die an è beruflichen Aufgabenstellungen und è Handlungsabläufen orientiert sind.

9 Didaktische Grundsätze des Lernfeldkonzepts Den Ausgangspunkt des Lernens bilden Lernsituationen. Betonung von Handlungsorientierung: Handlungen müssen von den Lernenden möglichst selbständig geplant, durchgeführt, überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden. Handlungen sollen ein ganzheitliches Erfassen der beruflichen Wirklichkeit fördern Fächerintegrativer Unterricht

10 Früher Input-Orientierung – Heute Output- Orientierung Lehrerrolle: Vermittler von Fachwissen nach fachsystematischen Konzept Fächer stehen additiv nebeneinander Unterrichtsplanung und Durchführung erfolgt als Einzelarbeit Schülerrrolle: Rezipient Additiv angebotenes Fachwissen ansammeln – träges Wissen Gelerntes ggf. am Ende des Lernpro-. zesses anwenden Lehrerrolle: Lehrprozessgestalter und – begleiter Teammitglied Organisator fächerübergreifender Zusammenarbeit / des Lernprozesses Schülerrolle: Zunehmend selbstständige Lernhandlungen (Planung, Durchführung, Überprüfung) Kompetenzentwicklung in Anwendungssituationen

11 2Zentrale Strukturierungsmerkmale des Lernfeldkonzepts Handlungsfeld Lernfeld Lernsituation analysieren planen ausführenbewerten evaluieren informieren

12 2.1Vom Handlungsfeld zur Lernsituation Handlungsfelder: Aufgabenkomplexe mit (Arbeitswelt) –Beruflichen –Individuellen –Gesellschaftliche Handlungs-/Problemsituationen Lernfelder: (Rahmenrichtlinien) –Didaktisch begründet, schulisch aufbereitet –Definiert durch: Inhaltsangaben und Zielformulierungen (Kompetenzen), Zeitvolumen Lernsituationen: (Unterrichtsebene) –Konkretisieren die Lernfelder für den Unterricht – kleinere thematische Einheiten, die berufsorientierte, ganzheitliche und selbstbestimmte Lernprozesse fördern

13 2.2 Aspekte von Lernsituationen Sie sind exemplarisch handlungsorientiert berufsorientiert fächerverbindend, fächerübergreifend schülerorientiert lernkompetenzorientiert

14 3 Aufgabenbereiche zur Umsetzung der Lehrpläne

15 3.1 Bildungsgangplanung èAnalyse curriculärer Vorgaben und Abstimmung in den Fächern èReihenfolge der Lernfelder festlegen, èEntwicklung fächerverbindender Lernsituationen èKompetenzen aus Lernfeldern ermitteln, abstimmen und Lernsituationen zuordnen (Fach -, Methoden-, Sozialkompetenz), èInhalte der Lernsituationen festlegen, èMethodische Großform bestimmen, z. B. Projekt, Fallstudie, èDidaktisch-methodische Jahresplanung erstellen

16 3.2 Unterrichtsplanung èLernsituationen ausarbeiten: èKompetenzschwerpunkte festlegen, èFachsystematiken definieren, èUnterrichtsformen festlegen, èArbeitsaufträge ausarbeiten, èInfomaterial erstellen bzw. sammeln, èLeistungsmessung festlegen. èUnterrichtsorganisation regeln: èStundenplan, èRaum usw.

17 Formblatt zur Lernsituationsplanung: Ausbildungsberuf: _____________________ Ausbildungsjahr: ____ Lernfeld: ______________________________ Benennung der Lernsituation: ________________________________ Erstellt von: ___________________Erstellungsdatum: __ Schul-/Ausbildungsjahr: _________Unterrichtswoche/-block: __ Zeitrichtwert: __________________ Lernvoraussetzungen der Schüler: Beschreibung der Lernsituation (Szenario): Daraus abgeleitete Aufgabenstellung: Lehrplan: Kompetenzen/ Inhaltsbereiche Fächer: Handlungsphasen Detaillierte Unterrichtsplanung Lerntechniken

18 4 Beispiel: Berufsfachschule Sozial- und Gesundheitswesen, Berufsfeldbezogener Lernbereich Alte Fächer Erziehungslehre Gesundheitslehre Gesundheitsförderung Sozialberufliche Fachpraxis Jetzt Bündelungsfach: Betreuung und Pflege LF1 und LF 3 Alte Fächer Fachpraxis Hauswirtschaft Ernährungslehre Chemie Jetzt Bündelungsfach: Labor und Verwaltung LF 2 und LF 4

19 Entwicklung einer Lernsituation für das Lernfeld 1 Lernfeld 1: Kranken-, pflege- und unterstützungsbedürftige Menschen begegnen Lernsituation 1.2 Herr Müller, Patient mittleren Alters, wird wegen akuter Herzprobleme auf Ihrer Station aufgenommen

20 Beschreibung der Lernsituation Als Schüler oder Schülerin der zweijährigen Berufsfachschule für Sozial- und Gesundheitswesen sind Sie im Krankenpflegepraktikum. Auf der Station kommt viel Neues auf Sie zu. Mit Kollegen müssen Sie zusammenarbeiten und Patienten im Rahmen Ihrer Praktikantentätigkeiten angemessen begegnen. Von der Stationsschwester erhalten Sie den Auftrag, den Patienten Herrn Müller auf sein Zimmer zu begleiten, seine persönlichen Daten aufzunehmen und die Vitalzeichen zu dokumentieren. Herr Müller wurde mit dem Krankenwagen gebracht. Er klagt über Schmerzen in der Brust und Atemnot, zudem leidet er seit zwei Tagen an akutem Durchfall. Kenntnisse über die Erkrankung des Patienten und den rechtlichen Rahmen, in dem die Patienteninteressen geschützt werden, ermöglichen Ihnen unter Anleitung einen angemessenen Zugang. Sie bereiten sich auf diese Situation vor.

21 Inhalte und Kompetenzen für das Bündelungsfach Betreuung und Pflege FachInhalteKompetenzen Erziehungs- lehre Teamarbeit Umgang mit Kollege Beziehungen zwischen gesunden und kranken Menschen Kommunikationsfähigkeit Merkmale für eine gute Teamarbeit beschreiben Rolle als Praktikant erklären können Kritik annehmen, äußern können Gesundheits -lehre Immunität und Krankenhausinfektion Desinfektion Strahlenschutz Herz- Kreislauferkrankungen Ursachen für Infektionskrankheiten nennen können Hygienische Maßnahmen erklären können Strahlenschutzmaßnahmen erklären können Herzkreislaufsystem sowie -erkrankungen erklären können Gesundheits -förderung Erste-HilfeGrundlegende Maßnahmen der ersten Hilfe anwenden Sozialberu- fliche Fach- praxis Umgang mit.Kommunikationsproblemen Pflegeeinrichtungen In kritischen zwischenmenschlichen Kontakten souveräne Verhaltensweisen zeigen Gesprächsregeln in schwierigen Gesprächssituationen anwenden Organisationsformen des Betriebes erklären

22 5 Konsequenzen des Lernfeldkonzeptes 1.Stundenpläne werden nach Lernfeldern, nicht nach Fächern organisiert. 2.Klassenarbeiten werden nicht in einem Unterrichtsfach geschrieben, sondern beziehen sich auf einzelne Lernfelder. 3.Zeugnisse beziehen sich auf Lernfelder, bescheinigen Kompetenzen. 4.Bei Lehrinhalten müssen handlungssystematische Zusammenhänge geschaffen werden Projektarbeit

23 5. Lehrende müssen sich in den verschiedenen Lernfeldern und Lernsituationen untereinander abstimmen. Der Lehrer wird zum Moderator. 6. Lernortkooperation muss verstärkt werden. 7. Der Bezug zur betrieblichen Praxis muss in jeder Lernsituation vermittelbar sein. 8. Die berufsübergreifenden Fächer erhalten durch ihre Einbindung in das Lernfeld-Konzept stärkeren Berufsbezug, sind aber auch an sie gebunden. 9. Neue Raum- und Ausstattungskonzepte werden. benötigt.

24 Herausforderungen Die rechtlichen Voraussetzungen und schulischen Rahmen- bedingungen müssen geschaffen werden. Probleme in der konkreten Umsetzungen beginnen schon bei der Umstrukturierung der Lehrpläne nach Lernfeldern. Arbeitsprozessbezogener Unterricht stellt eine große Heraus- forderung für den Lehrer dar (Weiterbildung notwendig). Lehr- Lernmittel müssen verändert werden. Raumkonzepte sind weiterzuentwickeln. Akzeptanz des Lernfeldkonzeptes bei Lehrern und Betrieben ist. bedürftig.

25 6Literaturverzeichnis Bader, Reinhard; Schäfer, Bettina: Lernfelder gestalten. In: Die berufsbildende Schule 50 (1998), 7-8 Bezirksregierung Detmold: Unterrichtsentwicklung im Berufskolleg; Band 1: Konzept, 2003 Abschluss aktuell: Implementierungshilfen zur Umsetzung der curricularen Vorgabe für den Unterricht: Schopf, Michael: Lernfelder; Paradigmenwechsel der Didaktik beruflicher Bildungsgänge; Seminar 4/ 2001 Richtlinien und Lehrpläne zur Erprobung: Sozial- und Gesundheitswesen


Herunterladen ppt "Studienseminar für Lehrämter an Schulen Bielefeld II -Seminar für das Lehramt an Berufskollegs- Referat zum Thema: Lernfeldkonzept Studienreferendarin:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen