Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Didaktische Jahresplanung für Fachklassen des dualen Systems 1.Bildungsgangmanagement – Herausforderungen und Einordnung der Didaktischen Jahresplanung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Didaktische Jahresplanung für Fachklassen des dualen Systems 1.Bildungsgangmanagement – Herausforderungen und Einordnung der Didaktischen Jahresplanung."—  Präsentation transkript:

1 Didaktische Jahresplanung für Fachklassen des dualen Systems 1.Bildungsgangmanagement – Herausforderungen und Einordnung der Didaktischen Jahresplanung 2.Aufbau, Zielsetzungen und Dokumentation didaktischer Jahresplanungen 3.Entwicklung von Lernsituationen – Prozess und Anforderungen an gute Lernsituationen 4.Dokumentation von Lernsituationen 5.Bedeutung der kontinuierlichen Kompetenzentwicklung 6.Verknüpfung mit Dokumentations- und Informationssoftware

2 Bildungsgangmanagement (Aufgaben): –Didaktische Jahresplanung –Organisation der Arbeit von Lehrkräfteteams –Lernortkooperation Unterrichtsarbeit –Lernsituationen entwickeln –Lernsituationen umsetzen –Lernsituationen evaluieren (Teambildung/-arbeit) Curriculumarbeit vor Ort Entwicklung von Organisationsmodellen Einbezug von Betriebspraxis Entwicklung und Implementation von Unterrichtsreihen Betreuung von Unterrichtsreihen (Selbst-)evaluation Herausforderung Bildungsgangmanagement - Umsetzung lernfeldstrukturierter Curricula in Fachklassen des dualen Systems TOP 1

3 Bildungsgangarbeit Arbeit der Lehrkräfte im Bildungsgangteam – Erfolgreich trotz knapper Zeitressourcen Entwicklung der didaktischen Jahresplanung – Planung von Anfang an Arbeitsschritte schaffen Überblick Umsetzung der Planung – Konsequenz erwünscht Checkliste unterstützt Soll-Ist-Ausgleich Evaluation der Bildungsgangarbeit – Geplant, genutzt, weiterentwickelt Instrumentarium ermöglicht effektive Weiterentwicklung

4 Quelle: Bei enger Anlehnung an Peter F. E. Sloane: Bildungsgangarbeit in beruflichen Schulen – ein didaktischer Geschäftsprozess?, in: ZBW, 4/2007, S. 482, mit Ergänzung. 6. Evaluation 1. Optimierung der Rahmenbedingungen 2. Curriculare Analyse 3. Didaktische Jahresplanung 5. Lern- / Lehr- arrangement 4. Entwicklung von Lernsituationen Bildungsgangarbeit – Teilaktivitäten im Gesamtprozess pädagogisch-didaktischer Arbeit

5 Gesamtstruktur der neuen Handreichung zur didaktischen Jahresplanung Konsequente Schrittfolge von im weiteren Verlauf benötigten Grundsatzaussagen über die didaktische Jahresplanung Lernsituationen, die kontinuierliche Kompetenzentwicklung, zu den Arbeitsprozessen im Bildungsgangteam und den Beispielen

6 Didaktische Jahresplanung = Anordnung der Lernfelder pro Jahr Ausgestaltung der Lernfelder in Lernsituationen Integration der Fächer des berufsübergreifenden Bereichs Absprache der Lernerfolgsüberprüfungen,... TOP 2 Didaktische Jahresplanung im Bildungsgang – wichtige Teilaktivitäten

7 Die Lernfelder im Lehrplan sind chronologisch nach Ausbildungsjahren geordnet. Im Wesentlichen sind drei Formen der Anordnung möglich: -Reihung der Lernfelder -Parallelität der Lernfelder eines Ausbildungsjahres -Reihung und teilweise Parallelität der Lernfelder (Mischform) Anordnung der Lernfelder in der didaktischen Jahresplanung

8 LF 1 (40) LF 2 (80) LF 3 (60) LF 4 (100) LF 5 (40) LF 6 (80) LF 7 (40) LF 8 (120) LF 9 (40) LF 10 (80) LF 11 (120) UStd.-Oberstufe [hier z. B. 440] LF 12 (80) Diff.- Bereich (40) Fach 5 (25) Fach 2 (30) Fach 1 (40) Fach 5 (20) Fach 3 (20) Fach 1 (40) Fach 3 (40) Fach 4 (40) Fach 2 (40) UStd.-Unterstufe [hier z. B. 480] Fach 1 (40) Fach 6 (25) UStd.-Mittelstufe [hier z. B. 400] Fach 2 (40) Detail-DJP Farbliche / zeitliche Festlegung Lernfelder / berufsübergreifende Fächer

9 Unterrichtswochen Unterrichtsstunden (kumuliert) Textfeld HerbstferienTextfeld WeihnachtenTextfeldZeugnisseTextfeld OsternTextfeld HerbstferienTextfeld WeihnachtenTextfeld OsternTextfeld LF 1 LF 2 Fach 1 Fach LF 2 LF 3 LF 4 Fach 4 LF Fach 2 Fach 3 Fach 2 Fach 4 Detail-DJP Zeitliche Verteilung der Lernfelder / der Fächer - Unterstufe

10 Dokumentation didaktischer Jahresplanungen Multifunktionale didaktische Bildungsgangplanung Mindestanforderungen an die Dokumentation: Nicht zu viel, aber … Lernfelder (zeitlicher Umfang und Anordnung) Lernsituationen (zeitlicher Umfang und Anordnung) Lern- und Arbeitstechniken Lernerfolgskontrollen

11 Alle Lernfelder und Fächer werden durch Lernsituationen umgesetzt. Lernsituationen sind so weit gefasst, dass sie auch Erarbeitungs-, Übungs- und Vertiefungsphasen enthalten. Kompetenz wird durch systematischen Einsatz von Lernsituationen und Lern- und Arbeitstechniken planvoll entwickelt. Die Dokumentation der Didaktischen Jahresplanung und der einzelnen Lernsituationen soll auf das direkt für den Unterricht Verwertbare und die Bildungsgangarbeit Notwendige beschränkt werden. Grundaussagen zur Umsetzung der Didaktischen Jahresplanung ……………..

12 Lernsituationen, die ausschließlich zur Umsetzung eines Lernfeldes entwickelt werden. Lernsituationen, die neben den Zielen und Inhalten eines Lernfeldes solche eines oder mehrerer weiterer Fächer integrieren. Lernsituationen, die ausschließlich zur Umsetzung eines einzelnen Faches generiert werden. Lernsituationen, die neben den Zielen und Inhalten eines Faches solche eines Lernfeldes oder weiterer Fächer integrieren. 4 Arten von Lernsituationen können unterschieden werden…….

13 Lernsituation Lern- und Arbeits- strategien Handlungs- raum Handlungs- prozess Handlungs- ergebnis Lerninhalte Handlungsrahmen nach Buschfeld Handlungsprodukt Quelle: In Anlehnung an Sloane: Didaktische Analyse und Planung im Lernfeldkonzept, Baltmannsweiler: 2006, mit eigenen Ergänzungen. Gestaltungsmerkmale von Lernsituationen - generell TOP 3

14 Zentrale Anforderungen an die Dokumentation von Lernsituationen Wesentliche Qualitätsmerkmale von Lernsituationen Mindestanforderungen an die Dokumentation Was brauchen die Lehrkräfte für den Unterricht tatsächlich? Einstiegsszenario Handlungsprodukte/Lernergebnisse Kompetenzen und Inhalte Lern- und Arbeitstechniken Materialien Organisatorische Hinweise TOP 4

15 15 Ausgestaltung einer Lernsituation Lernfeld Nr. N: Lernsituation Nr. N.1: Zeit in UStd. EinstiegsszenarioHandlungsprodukt/Lernergebnis Ggf. Hinweise zur Lernerfolgsüberprüfung Wesentliche Kompetenzen - Kompetenz (Fächerkürzel) Konkretisierung der Inhalte Lern- und Arbeitstechniken) Unterrichtsmaterialien/Fundstelle Organisatorische Hinweise: z. B. Verantwortlichkeiten, Fachraumbedarf, Einbindung von Experten/Exkursionen, Lernortkooperation,..

16 Lernsituation Lernfeld Fächer des berufsübergreifenden Lernbereich Berufliches Handlungsfeld Wie stellt sich der Zusammenhang Lernfeld- Lernsituation dar? TOP 5

17 6. Bewerten 1. Informieren 2. Planen 3. Entscheiden 5. Kontrollieren 4. Ausführen Modell einer vollständigen Handlung Quelle: Bernd Ott: Grundlagen des beruflichen Lernens und Lehrens, 2000, S Kompetenzentwicklung durch Lernsituationen – Bereiche beruflicher Handlungskompetenz

18 Grundsatzaussagen zur Kompetenzentwicklung Kontinuierliche Kompetenzentwicklung durch Exemplarische Zuordnungen von Lern- und Arbeitstechniken zu Kompetenzbereichen Hinweise zum systematischen Einsatz von Lern- und Arbeitstechniken Integration in Lernsituationen Anbindung an Inhalte

19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich freue mich auf Ihre Rückfragen!


Herunterladen ppt "Didaktische Jahresplanung für Fachklassen des dualen Systems 1.Bildungsgangmanagement – Herausforderungen und Einordnung der Didaktischen Jahresplanung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen