Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Es gibt nichts Gutes- außer man tut es! © www.a-willeke.de Der neue Rahmenlehrplan ab 1.8.2004 Arndt Willeke Studienrat BBS Goslar-Bassgeige/Seesen Fachleiter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Es gibt nichts Gutes- außer man tut es! © www.a-willeke.de Der neue Rahmenlehrplan ab 1.8.2004 Arndt Willeke Studienrat BBS Goslar-Bassgeige/Seesen Fachleiter."—  Präsentation transkript:

1 Es gibt nichts Gutes- außer man tut es! © Der neue Rahmenlehrplan ab Arndt Willeke Studienrat BBS Goslar-Bassgeige/Seesen Fachleiter Studienseminar Hildesheim Privatdozent Universität Hannover

2 Der alte Rahmenlehrplan ©

3 Der neue Rahmenlehrplan © 1.Unterweisen eines neuen Mitarbeiters 60 2.Herstellen einfacher Teige/ Massen100 3.Gestalten, Werben, Beraten und Verkaufen 80 4.Herstellen von Feinen Backwaren aus Teigen Lernfelder (Grundstufe)

4 Die gültigen Richtlinien Lerngebiete der Grundstufe © 1.Arbeitsplatz/Betrieb 2.Vom Rohstoff zum Produkt 3.Produkt und Kundschaft 4.Betriebsführung und Organisation

5 Der neue Rahmenlehrplan Die Vorgaben der KMK © 1.Gemeinsame Beschulung mit Konditorei und Verkauf in der Grundstufe = Feine Backwaren vor den Weizenteigen! 2.Pro Lernfeld Stunden auf einer DIN A4 Seite = Strukturprobleme = Kaum ausdifferenzierte Lernfelder 3.Zielformulierungen und Inhalte dürfen nicht gleich sein = Allgemeine Zielformulierungen = wenig handlungsorientiert 4.Mathematik muss integrativ beschrieben werden = Mathematische Inhalte werden durch Semikolon markiert

6 Die Lernfelder © 1. AJ2. AJ3. AJ 1.Unterweisen eines neuen Mitarbeiters60 2.Herstellen einfacher Teige/ Massen100 3.Gestalten, Werben, Beraten und Verkaufen80 4.Herstellen von Feinen Backwaren aus Teigen80 5.Herstellen von Weizenbrot und -kleingebäcken80 6.Herstellen von Backwarensnacks40 7.Herstellen und Verarbeiten von Sauerteig80 8.Herstellen von roggenhaltigem Brot80 9.Hst. von Schrot-, Vollkorn- und Spezialbroten60 10.Herstellen von Feinen Backwaren aus Massen60 11.Herstellen von Torten und Desserts80 12.Herstellen von kleinen Gerichten40 13.Planen u. Durchführen einer Aktionswoche40 Summe (insgesamt 880)

7

8

9 Veränderungen in Schule © Alle Richtlinien werden ungültig Handlungsorientierte Prüfungen/Klassenarbeiten Zeugnisse nach Lernfeldern Handlungsorientierter Unterricht -Keine Unterrichtsfächer = Mathe integriert -Klassenlehrerprinzip = Fachtheorie in einer Hand -Demo integriert = Unterrichten in Teams

10 Die Zeugnisse © Deutsch/Kommunikation gut Englisch/Kommunikation nicht erteilt ---- Politik ausreichend -- Sport nicht erteilt ---- Religion nicht erteilt ---- Fachtheorie gut mit den Lernfeldern: Unterweisen eines neuen Mitarbeitersgut Herstellen einfacher Teige/ Massen gut Gestalten, Werben, Beraten und Verkaufen sehr gut Herstellen von Feinen Backwaren aus Teigen gut Bemerkungen: evtl. Die mathematischen Leistungen sind sehr gut 1.Die Note in Fachtheorie ist rechtswirksam 2.Die Noten der Lernfelder haben Informationswert 3.Die Gesamtnote ergibt sich aus der Gewichtung der Lernfelder

11 Klassischer Unterricht © Schwimmen lernen in der Schule Stundenplan 8.00 – 9.30 Auftrieb und Strömungslehre (Dr. Richtig) 9.50 – 11.20ganzheitlich selber atmen(Frl. Säusel) – 13.10Praktische Trockenübungen(Hr. Jahn) Fazit: Alle Schüler gehen im Wasser unter!

12 Handlungsorientierter Unterricht © Schwimmen lernen im Wasser

13 Merkmale © des handlungsorientierten Unterrichts Die drei wichtigen Merkmale! 1.Lernsituationen = Handlungsziele + Lernziele 2.Handlungszyklus = Planen – Durchführen – Kontrollieren (selbst) 3.Handlungsprodukte mit (beruflichem) Sinn und diese Merkmale ergeben sich 1.Ganzheitlich (personal, inhaltlich, methodisch) 2.Schüler lernen aktiv mit Kopf, Herz und Hand 3.Öffnung von Schule (nach innen und außen) Handlungsorientierter Unterricht ist keine Feiertagsdidaktik! Keine uneffizienten Projekte über Wochen einmal im Jahr

14 Handlungsprodukte © Lernziel-haltig und effizient beruflich sinnvoll selbst geplant 1.Gebäcke 2.Backversuche 3.Rezeptbücher 4.Arbeitspläne 5.Profit und Marketingkonzepte 6.HACCP Konzepte 7.Backstuben-Grundrisse 8.Lehrvideos (selbst erstellt) 9.Homepage, Schaukasten? 10.Plakate (z.B. mit Mühlendiagramm)?? 11.ausgefüllte Arbeitsblätter????????????

15 Es gibt nichts Gutes- außer man tut es! Hilfen zum neuen Rahmenlehrplan 1.bis unter 2.ab unter linklink 3.ab Richtlinienkommission in Niedersachsen ©


Herunterladen ppt "Es gibt nichts Gutes- außer man tut es! © www.a-willeke.de Der neue Rahmenlehrplan ab 1.8.2004 Arndt Willeke Studienrat BBS Goslar-Bassgeige/Seesen Fachleiter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen