Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

- Stand der Neuordnung - Entwicklung der Lernfelder - Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie - (Prüfungsstruktur) Hartmut Müller, Vorsitz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "- Stand der Neuordnung - Entwicklung der Lernfelder - Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie - (Prüfungsstruktur) Hartmut Müller, Vorsitz."—  Präsentation transkript:

1 - Stand der Neuordnung - Entwicklung der Lernfelder - Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie - (Prüfungsstruktur) Hartmut Müller, Vorsitz RLP, Bezirksregierung Köln Der neue KMK-Rahmenlehrplan für Vermessungstechniker/-innen und Geomatiker/-innen

2 Stand der Neuordnung - Zeitplan

3 KMK Bildungsauftrag der Berufsschule Damit will die Berufsschule zur Erfüllung der Aufgaben im Beruf sowie zur Mitgestaltung der Arbeitswelt und Gesellschaft in sozialer und ökologischer Verantwortung befähigen.

4 KMK Rahmenlehrpläne Sie sind nach Lernfeldern strukturiert, die aus beruflichen Handlungsfeldern abgeleitet werden und bilden eine umfassende Handlungskompetenz ab. Ihre wesentliche Bezugsebene sind damit berufliche Prozesse. Zugleich greifen sie grundlegende, exemplarische und innovative Erkenntnisse der Bezugswissenschaften auf und reflektieren gesellschaftliche Entwicklungen. (Quelle: KMK, 2007)

5 Die Länder können den Rahmenlehrplan der Kultusministerkonferenz direkt übernehmen und zum Landeslehrplan erklären. falls nicht..., stellen sie sicher, dass das Ergebnis der fachlichen und zeitlichen Abstimmung des Rahmenlehrplans der Kultusministerkonferenz mit der jeweiligen Ausbildungsordnung erhalten bleibt. KMK Rahmenlehrpläne

6 Rahmenlehrpläne und Ausbildungsordnungen bauen grundsätzlich auf dem Niveau des Hauptschulabschlusses auf. KMK Rahmenlehrpläne

7 Lehrpläne für den berufsübergreifenden Unterricht der Berufsschule werden von den Ländern in eigener Zuständigkeit erarbeitet. Lediglich für den prüfungsrelevanten Teil des Unterrichts der Berufsschule im Bereich Wirtschafts- und Sozialkunde bei gewerblich-technischen Ausbildungsberufen hat sich die Kultusministerkonferenz mit Beschluss vom auf "Elemente..." verständigt KMK Rahmenlehrpläne

8 Parallelität bei der Erstellung der Ordnungsmittel Begriffliche Unterschiede Definitionshoheit neuer Berufe Konsens Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie

9 Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie Genese der Lernfelder

10 Die Formulierung soll die berufliche Handlungskompetenz zum Ausdruck bringen, die im Rahmen der Ausbildung zu vermitteln ist. Im Ziel wird die Handlungskompetenz, die am Ende des schulischen Lernprozesses in einem Lernfeld erwartet wird, umfassend beschrieben. Dabei wird der didaktische Schwerpunkt und die Anspruchsebene des Lernfeldes zum Ausdruck gebracht. Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie Bezeichnung und Gegenstand der Lernfelder

11 Bei ihrer Festlegung ist unter Beachtung der Aufgaben des Lernortes Berufsschule eine didaktisch begründete Auswahl der berufsfachlichen Inhalte zu treffen, die den Mindestumfang beschreiben, der zur Erfüllung des Ausbildungsziels im Lernfeld erforderlich ist.....eine fachsystematische Vollständigkeit, wie sie für die verschiedenen Bezugswissenschaften kennzeichnend ist, muss nicht erreicht werden. Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie Inhalte der Lernfelder

12 Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie Ausgestalten und Formulieren der einzelnen Lernfelder (KMK-Handreichungen) - Welche Kompetenzen (in den Dimensionen von Fach-, Human- und Sozialkompetenz) sollen in diesem Lernfeld besonders entwickelt werden? - Anhand welcher Inhaltsbereiche (fachwissenschaftliche Aussagen / Gesetz- mäßigkeiten...) können diese Kompetenzen entwickelt werden? - Stellt das Lernfeld für die Lernenden relevante berufliche Bezüge her, und welche Bezüge ergeben sich zum privaten und gesellschaftlichen Umfeld (Gegenwartsbedeutung)? - Welcher zeitliche Umfang ist für die einzelnen Lernfelder angemessen? - …

13 Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie Gemeinsame Grundausbildung (Vermessungstechnik, Bergvermessungstechnik, Geomatik) Vermessungstechnik und Bergvermessungs- technik Geomatik FR Vermes- sung FR Bergver- messung

14 Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie 1. Ausbildungsjahr 1.Betriebe der Geoinformationstechnologie vorstellen 40 h 2.Geodaten unterscheiden und bewerten 100 h 3.Geodaten erfassen und bearbeiten 80 h 4.Geodaten in Geoinformationssystemen verwenden und präsentieren 60 h

15 Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie Gemeinsame Grundausbildung (Vermessungstechnik, Bergvermessungstechnik, Geomatik) Vermessungstechnik und Bergvermessungs- technik Geomatik FR Vermes- sung FR Bergver- messung

16 Lernfelder Vermessungstechnike/-in 2. Ausbildungsjahr 5. Referenzpunkte bestimmen 60 h 6. Objekte geometrisch erfassen und visualisieren 60 h 7. Geoinformationssysteme einrichten und nutzen 100 h 8. Bauabsteckungen durchführen 60 h

17 Lernfelder Vermessungstechniker/-in 3. Ausbildungsjahr (Fachrichtung Vermessung) 9. Liegenschaftskataster und Grundbuch verwenden 40 h 10. Liegenschaftsvermessungen durchführen 60 h 11. Planungsunterlagen erstellen 60 h 12. Bodenordnungen bearbeiten und Wertermittlungen begleiten 40 h 13. Bau-, Bauwerks- und Industrievermessung durchführen 80 h

18 Lernfelder Vermessungstechniker/-in 3. Ausbildungsjahr (Fachrichtung Bergvermessung) 9. Bergmännisches Risswerk anfertigen und nachtragen 100 h 10. Bergbauspezifische Vermessungen im Arbeitsablauf durchführen 120 h 11. Lagerstätten und Nebengesteine erfassen und darstellen 60 h

19 Wilke, Frank Lehrerfortbildung NiedersachsenBraunschweig, Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie Gemeinsame Grundausbildung (Vermessungstechnik, Bergvermessungstechnik, Geomatik) Vermessungstechnik und Bergvermessungs- technik Geomatik FR Vermes- sung FR Bergver- messung

20 Lernfelder Geomatiker/-in 2. Ausbildungsjahr 5. Datenbanken erstellen, Geodaten pflegen und verwalten 40 h 6. Geodaten beziehen, modellieren und Geoprodukte gestalten 80 h 7. Geobasisdaten mit Fachdaten verknüpfen und visualisieren 80 h 8. Fernerkundungsdaten auswerten, interpretieren und in ein Geoinformationssystem einbinden 80 h

21 Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie 3. Ausbildungsjahr 9. Geodaten in multimedialen Produkten realisieren 80 h 10. Geodaten für Print-Produkte aufbereiten 60 h 11. Dreidimensionale Geoprodukte entwickeln 60 h 12. Geoprodukte kundenorientiert konzipieren und umsetzen 80 h

22 Lernsituationen: Lernsituation - Raster - NRW

23 Lernsituationen: Evaluation von Lernsituationen

24 Lernsituationen: Beispiel einer Lernsituation Lernfeld 1: Betriebe der Geoinformationstechnologie vorstellen (40 h) LS 1 Aufbau, Organisation und Arbeitsgebiete des Betriebes erkunden und präsentieren LS 2 Berufsbezogene Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Geoinformationstechnolgie recherchieren, visualisieren und ein Quellenverzeichnis anlegen LS 3 Die Einhaltung von gesetzlichen und betrieblichen Bestimmungen zur Ausbildung prüfen und angemessen wahrnehmen LS 4 Sich über aktuelle Tarifverträge informieren und Möglichkeiten der Mitbestimmung und der Mitwirkung aufzeigen

25 Beschulung Geomatiker mögliche Tendenzen in der Region Braunschweig Dezernat 2 (Geodatenmanagement) kann derzeitig aufgrund des geringen Personals nicht die Berufsausbildung zur Geomatikerin / zum Geomatiker in hoher Anzahl durchführen mittel- und langfristig: Geomatikerin/Geomatiker ?? Klassenbildung? Schnittmenge mit Mediengestaltern ca. 50% - 60%

26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Neuordnung der Berufsausbildung in der Geoinformationstechnologie


Herunterladen ppt "- Stand der Neuordnung - Entwicklung der Lernfelder - Lernfelder der Berufe der Geoinformationstechnologie - (Prüfungsstruktur) Hartmut Müller, Vorsitz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen