Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorstellung der Arbeitsgruppe Heterogene Informationssysteme Prof. Dr. Stefan Deßloch Hauptstudiums-Orientierungseinheit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorstellung der Arbeitsgruppe Heterogene Informationssysteme Prof. Dr. Stefan Deßloch Hauptstudiums-Orientierungseinheit."—  Präsentation transkript:

1 Vorstellung der Arbeitsgruppe Heterogene Informationssysteme Prof. Dr. Stefan Deßloch Hauptstudiums-Orientierungseinheit 3. Juli 2007

2 2AG Heterogene Informationssysteme Was sind heterogene Informationssysteme? Heterogene Informationssysteme/-landschaften 1 –Menge von Informationssystemen einer Organisation –die sich in ihren Merkmalen unterscheiden, bzgl. zugrundeliegender Technologie OS/390 ESA/390 Cobol Windows IA-32 C Linux AMD64 C++ Java Java VM

3 3AG Heterogene Informationssysteme zugrundeliegender Technologie DBMS/Datenmodell Was sind heterogene Informationssysteme? IMS DB2 ONTOS XTC hierarchisch (objekt-) relational objekt- orientiert XML Foo xy: int... doFoo() Heterogene Informationssysteme/-landschaften –Menge von Informationssystemen einer Organisation –die sich in ihren Merkmalen unterscheiden, bzgl.

4 4AG Heterogene Informationssysteme zugrundeliegender Technologie DBMS/Datenmodell Strukturierung Was sind heterogene Informationssysteme? 1 Heterogene Informationssysteme/-landschaften –Menge von Informationssystemen einer Organisation –die sich in ihren Merkmalen unterscheiden, bzgl.

5 5AG Heterogene Informationssysteme zugrundeliegender Technologie DBMS/Datenmodell Strukturierung Semantik Was sind heterogene Informationssysteme? "Auto" "KFZ" "PKW" 1 "Fahrzeug" Heterogene Informationssysteme/-landschaften –Menge von Informationssystemen einer Organisation –die sich in ihren Merkmalen unterscheiden, bzgl.

6 6AG Heterogene Informationssysteme –Unabhängige Entwicklung der Systeme –Organisches Wachstum mit dem Unternehmen Was sind heterogene Informationssysteme? zugrundeliegender Technologie DBMS/Datenmodell Strukturierung Semantik Was sind heterogene Informationssysteme? Wie kommt es zu Heterogenität? ControllingPersonalProduktion 1 Lager Heterogene Informationssysteme/-landschaften –Menge von Informationssystemen einer Organisation –die sich in ihren Merkmalen unterscheiden, bzgl.

7 7AG Heterogene Informationssysteme Heterogenität als Problem Verbindung von Daten aus verschiedenen Systemen 2 Wichtiges Problem in Industrie und Wirtschaft Enorme Komplexität –Reorganisation im Unternehmen, Unternehmensfusionen –neue Anwendungen

8 8AG Heterogene Informationssysteme Informationsintegration AG Heterogene Informationssysteme3 Problem: Integration ist extrem schwierig Verbergen der Heterogenität der Quellen Integrationssystem integriertes Zielschema föderierte Datenbanksysteme Data Warehouses Bereitstellen einer konsistenten, integrierten Sicht auch heute noch weitgehend manuell langsam und teuer

9 9AG Heterogene Informationssysteme PALADIN Dynamische Informationsintegration –neue Szenarien, z.B. Ad-hoc-Integration in Data Grids –schnell wechselnde Anforderungen, autonome Quellen,... manuelle Integration nicht praktikabel Ziel: Erhöhung des Automatisierungsgrades Schwerpunkte: –Datenmodell-unabhängige Modellierung und Verwaltung von Metadaten und Daten PALADIN Metamodel Stack –Erkennung semantischer Zusammenhänge (Schema Matching) Schema Matching Framework (ScheMaF) –Erstellung von Abbildungen zwischen Quellen und Ziel Integrationsmuster –Auffinden geeigneter Datenquellen (Discovery) 4

10 10AG Heterogene Informationssysteme Caro Wartung komplexer Informationslandschaften: –Vielzahl an Abhängigkeiten zwischen beteiligten Systemen, z.B. durch Integrationslösungen –Gesamtsystem kaum kontrollierbar –Gefährdung des Gesamtsystems durch Modifikationen Change Impact Analysis –Präventiv ("What if"-Analyse) simulierte Durchführung von Änderungen Beurteilung der Auswirkungen –Reaktiv Erkennen von lokalen Änderungen Erkennen der Auswirkungen Reaktion: Benachrichtigung, sicherer Shutdown, Anpassung Umgang mit unvollständigen Informationen 5

11 11AG Heterogene Informationssysteme Entwicklung von Integrationslösungen Mögliche Transformationsinfrastrukturen zur Informationsintegration (oft kombiniert eingesetzt) –(Föderierte) DBMS, ETL-Werkzeuge, XML-Transformationssysteme –Message-oriented Middleware, Dienste Verarbeitungs- und Datenmodelle unterscheiden sich dramatisch! Keine plattformunabhängige Betrachtung möglich Systementwicklung, Modifikation, Migration, Optimierung komplex Ansatz: Integriertes, plattformunabhängiges Daten- und Verarbeitungsmodell –Integrationsplan (logische Operatoren) –Integriertes Datenmodell Top-Down-Entwicklung Optimierung –Logische Optimierung –Wahl der besten Deploymentplattform –Physische Optimierung Flexible Wahl der Integrationsstrategie 6

12 12AG Heterogene Informationssysteme Webangebot der Arbeitsgruppe Informationen zu –Mitarbeitern –Projekten –Offenen Arbeiten (Projekt-/Diplom-/Bachelor-/Master-Arbeiten) 7


Herunterladen ppt "Vorstellung der Arbeitsgruppe Heterogene Informationssysteme Prof. Dr. Stefan Deßloch Hauptstudiums-Orientierungseinheit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen