Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Arbeitskreis Flexible service- und prozessorientierte Informationssysteme Universität Innsbruck, 28. Juli 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Arbeitskreis Flexible service- und prozessorientierte Informationssysteme Universität Innsbruck, 28. Juli 2008."—  Präsentation transkript:

1 Der Arbeitskreis Flexible service- und prozessorientierte Informationssysteme Universität Innsbruck, 28. Juli 2008

2 Agenda 09:30 – 10:00Begrüßung Kurzbericht zum Gründungstreffen in Ulm 10:00 – 11:00Kurzvorstellung der AK-Teilnehmer Kompetenzprofile in Bezug auf SOA und Prozesse 11:00 – 12:00Ausrichtung des Arbeitskreises Vision und Selbstverständnis 12:00 – 13:00MITTAGSESSEN 13:00 – 15:00Diskussion - Virtuelles Software Labor des AK (BPM und SOA) - Aufbau eines Wissensportals zu relevanten Initiativen, Projekten, Gremien - Aufbau des SOA / BPM Netzwerkes - Konkrete Arbeitsthemen für Termin 3. Arbeitskreistreffen in Q3/ Diskussion weiterer Ideen der Teilnehmer 15:00 – 15:30DEMO des AristaFlow-BPM Tools (P. Dadam)

3 Kurzbericht zum Gründungstreffen TOP 1: Vorstellung der Ziele des AK TOP 2: Kurzvorstellung der am AK interessierten Gruppen TOP 3: Gründung des AK und Wahl der AK Sprecher TOP 4: Namensfindung TOP 5: Diskussionen TOP 6: Folgeaktivitäten

4 TOP 1: Vorstellung der Ziele des AK Inhaltliche Schwerpunktsetzung SOA und Prozesse Netzwerks von interessierten Wissenschaftlern, Praktikern und Software- Anbietern Austausch im Rahmen von Expertenrunden und fokussierten Workshops

5 TOP 2: Kurzvorstellungen M. Reichert, P. Dadam (Universität Ulm): Flexible and Adaptive Process-oriented Information Systems - Challenges and Solutions B. Weber (Uni Innsbruck): Agile Prozesse an der Universität Innsbruck P. Bauler, F. Feltz (Centre de Recherche Public Gabriel Lippmann) Prozess-orientiertes Vorgehen in Enterprise Applikationen und Service-orientierten Architekturen M. Minor (Uni Trier) Agile Long-term Workflows T. Heer, R. Wörzberger (RWTH Aachen) Management dynamischer Prozesse

6 TOP 2: Kurzvorstellungen R. Siebert, T. Bauer (Daimler AG) SOA und Prozessmanagement: Herausforderung und aktuelle Arbeiten H. Meyer (HPI Potsdam) Vorstellung HPI - Business Process Technologies G. Thies (Uni Münster) Serviceorientierte Architekturen Web 2.0 meets SOA

7 TOP 3: Gründung und Wahl der Sprecher Gründung des AK erfolgte einstimmig Barbara Weber (Uni Innsbruck) wird als Sprecherin des AK gewählt. Stellvertretende Sprecher werden Reiner Siebert (Daimler AG) und Manfred Reichert (Uni Ulm).

8 TOP 4: Namensfindung Als Name für den Arbeitskreis wird Flexible service- und prozessorientierte Informationssysteme gewählt.

9 TOP 5: Diskussionen Mögliche Aktivitäten Themenhefte Positionspapiere Buchprojekt Webauftritt mit Kompetenzprofilen Community-Bildung Ziele Einbindung von Praktikern und Anwendern

10 TOP 5: Diskussionen Fachliche Themen (Auswahl) Service- und Prozessorientierung in der Praxis Fachlicher Prozess Technischer Workflow Vergleich existierender Ansätze (z.B. für die Flexibilisierung von IT-gestützten Prozessen) anhand definierter Szenarien Best Practices, Common Pitfalls, SOA / BPM Governance, … Nutzenbetrachtungen, Messbarkeit Prozessmodellierungssprachen Probleme in der Praxis, Beispiele Kriterien für Tool-Auswahl Expertenmeinungen, Umfragen, etc.

11 TOP 6: Folgeaktivitäten Anlegen einer AK-Mailingliste Aufsetzen einer Web Seite für den AK noch im Aufbau an der Uni Ulm Erfassungsformulars für Kompetenzprofile Einladung weiterer Interessenten zur Mitwirkung am AK; Interesse in der Industrie wecken


Herunterladen ppt "Der Arbeitskreis Flexible service- und prozessorientierte Informationssysteme Universität Innsbruck, 28. Juli 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen