Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das MeDOC-System - ein elektronischer Nachweis- dienst für die Informatik Stefan Lohrum Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das MeDOC-System - ein elektronischer Nachweis- dienst für die Informatik Stefan Lohrum Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB)"—  Präsentation transkript:

1 Das MeDOC-System - ein elektronischer Nachweis- dienst für die Informatik Stefan Lohrum Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB)

2 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 2 Inhalt MeDOC-Projekt, Überblick & Zielsetzungen Informationsvermittlung, Aufgaben & Probleme MeDOC-System, Ansatz & Architektur Implementierung Bewertung und Ausblick

3 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 3 MeDOC - Projekt

4 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 4 MeDOC-Projekt: Ziele Kritische Masse von Infomatik-Literatur am Arbeitsplatz von Studenten und Wissenschaftlern Erprobung nutzergerechter Werkzeuge und wirt- schaftlich tragfähiger Angebots-, Erschließungs- und Nutzungsformen Konzeption neuer Informationsvermittlungs- dienste für heterogene, verteilte Informations- quellen (Broker)

5 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 5 Leitbild Elektronisches Publizieren Effektive Formen der Informationsaufbereitung in interaktiven und multimedialen Dokumenten Erschließung mit Retrieval-Werkzeugen Informationsnutzung mit Hilfe intelligenter und aktiver Informationsdienste Schnellere Bereitstellung und Erschließung Recherche und Bezug über Datennetze Dezentral organisierte virtuelle Bibliotheken

6 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 6 Informationsvermittlung Qualität eines Informationssystems wird wesentlich bestimmt durch: Vollständigkeit der Datenbasis Aktualität der Information Qualität der Nachweise Vollständigkeit AktualitätQualität

7 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 7 Informationsanbieter Online-Datenbanken Bibliothekssysteme Verlagsinformationen Publikations- und Referenzverzeichnisse WWW-Seiten... MeDOC-Volltextspeicher

8 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 8 MeDOC-System: Anforderungen Nachweis geeigneter Anbieter/Datenbestände Recherche in heterogenen Datenbeständen Lieferung von Dokumenten im Volltext, Browsing, Abrechnung, Zugriffsschutz etc. Einheitliche Benutzeroberfläche Einbettung in die bestehende IS-Landschaft

9 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 9 MeDOC-System: Architektur

10 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 10 MeDOC-System: Architektur 3-Schichten: - Nutzeranbindungsschicht - Vermittlungsschicht - Anbieteranbindungsschicht Einheitliches Schema und Anfragesprache innerhalb des MeDOC-Systems Trader-Modell (ODP) beim Broker

11 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 11 Architektur: ODP Trader-Modell Nutzer Anbieter Broker Anfrage Liste von Nach- weisen, Doku- menten Metainformation Liste geeigneter Anbieter Anfrage

12 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 12 MeDOC-System: Nutzeragent Einheitliche Nutzerschnittstelle (WWW, ) Weiterleitung von Anfragen an Broker bzw. Anbieteragenten Zwischenspeicherung und Aufbereitung von Rechercheergebnissen und Dokumenten Zugangskontrolle

13 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 13 MeDOC-System: Anbieteragent Kapselung des Anbietersystems Transformation der Anfrage in Schema und Anfragesprache des Anbieters Transformation der Rechercheergebnisse in das MeDOC-Schema Extrahierung von Metadaten

14 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 14 MeDOC-System: Broker Verwaltung der Metadaten Anbieterauswahl

15 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 15 Broker: Metadaten Schema zur Dokument- beschreibung: author title year keywords freq = Anzahl der Dokumente, die den Term enthalten, bzw. damit beschrieben sind Schema zur Anbieterbe- schreibung: list of (author, freq) list of (title words, freq) list of (year, freq) list of (keywords, freq)

16 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 16 Broker: Anbieterauswahl 1. Bewertung der Anbieter durch Schätzung der Zahl der relevanten Nachweise 2. Kosten für jeden Nachweis 3. Optimierung der Gesamtkosten Recall - Precision - Kurve ist problematisch!

17 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 17 Implementierung objektorientiert, Java verwendete Komponenten: Postgres, Hyper-G Kommunikationsprotokoll basiert auf HTTP

18 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 18 Bewertung und Ausblick stabiler Prototyp Zugriff auf WAIS, Z39.50, Volltext-DBMS (Fullcrum), SQL (Sybase) möglich teils lange Antwortzeiten Anbieterauswahl noch nicht zufrieden- stellend (-> Forschungsgebiet) positives Echo aus anderen Fachgebieten

19 1/98Stefan Lohrum, ZIBS. 19 Verweise MeDOC:http://medoc.informatik.tu-muenchen.de System: stuttgart.de/~medoc oldenburg.de/~ua StL:http://www.zib.de/lohrum Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Das MeDOC-System - ein elektronischer Nachweis- dienst für die Informatik Stefan Lohrum Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen