Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier 09.11.2013 Volker Schillings

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier 09.11.2013 Volker Schillings"—  Präsentation transkript:

1 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Volker Schillings

2 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Umfang: –60 Stunden –Di. & Do Uhr Ort: –HWK Trier Raum C1.6 Anforderungen Organisatorisches

3 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Kursübersicht Theorie & Praxis Anspruch Kursziele & Wege dort hin Gegliedert in 2 Hauptgebiete –PC-Technik –PC-Support

4 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier PC – Technik - Übersicht Rechnerarchitektur CPU & Mainboard Bussysteme Speicher BIOS I/O Ports, DMA, IRQ,... Grafikkarten

5 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier PC – Technik – Übersicht (2) Erweiterungskarten Schnittstellen Externe Speichergeräte Ein- & Ausgabegeräte PC Komplettsysteme PCs warten

6 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier PC – Technik – Übersicht (3) Aktuelle Betriebssysteme Installation eines BS Anpassung eines BS Backup Datenrettung MS-DOS ?! Viren

7 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier PC – Support - Übersicht Systembetreuung aktueller BS –Windows 98, 2000 & XP –Linux SuSE, Red Hat, debian Installation Systemstart Anpassung Hardwarekonfiguration

8 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier PC – Support – Übersicht (2) Druckerkonfiguration Systemtuning Datenträgerverwaltung Benutzerverwaltung Netzwerkbetrieb –Netzgrundlagen (Theorie ) –Praxis Troubleshooting

9 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier PC – Technik - Rechnerarchitektur Verwendung des binären Systems –Datenrepräsentation im binären System Zahlen und Buchstaben 16, 32, 64 Bit Computer Beispiel: –Buchstabe A hat ASCII Code 65 –Interne Repräsentation:

10 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier PC – Technik – Funktion einer CPU EVA Prinzip Von-Neumann-Architektur –Konzept aus dem Jahre –Entwickler Herr von Neumann. –Prägt bis jetzt alle gängigen Rechner

11 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Von-Neumann-Architektur Aufbau

12 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Von-Neumann-Architektur - Steuerwerk Das Herz des Rechners Laden der Befehle aus dem Speicher Decodierung der Befehle Interpretation der Befehle Versorgung der Funktionseinheiten mit Steuersignalen

13 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Von-Neumann-Architektur - Rechenwerk Arithmetische und logische Verknüpfung ALU Prozessor (CPU) = Rechenwerk und Steuerwerk

14 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Von-Neumann-Architektur - Speicher Der Speicher ist die Rechnerkomponente zum "Aufbewahren" von Daten. Speicher bestehen aus Speicherelementen. binärer Speicher (0,1) 8bit = 1Byte = Gruppe aus acht Elementerspeichern

15 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Von-Neumann-Architektur – I/O Input Output Abkürzung: I/O (Input / Output) Informationsaustausch zwischen einem Computer und seiner Peripherie (den angeschlossenen Geräten) Beispiele: Drucker / Monitor / Tastatur Von Neumann-Flaschenhals

16 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier CPU – Central Processing Unit Fertigungstechniken Leistungsmerkmale –Taktfrequenz –(M|G) IPS –(M|G) FLOPS –CISC/RISC –Pipelining –Caching

17 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Intel Prozessoren Ursprung im 8088/8086 Prozessor –20 Adressleitungen –Beschränkung auf 1 MB HS Real / Protected Mode –Virtual Real Mode Exkurs Multitasking

18 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Aktuelle Intel & AMD Prozessoren Intel Prozessoren: –Celeron Zur Zeit bis 2.6 GHz 128 KB Cache 100/400 MHz Front Side Bus Ca –Pentium 4 Bis zu 3.2 GHz 512 KB L2 Cache 200/800 MHz Front Side Bus Ca. 180 – 690

19 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Aktuelle Intel & AMD Prozessoren (2) Intel Prozessoren: –Xeon Prozessor Multiprozessor System größerer Cache (bis 2 MB) Bis 2.8 GHz Preis: ca. 350 –Itanium 64 Bit Prozessor Liefer- & Absatzschwierigkeiten

20 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Aktuelle Intel & AMD Prozessoren (3) AMD Prozessoren: –Duron Bis 1.3 GHz 128 KB L1 (!) & L2 Cache 100 MHz FSB Ca. 35 –Athlon XP Bis Bis 2167 MHz 512 KB Cache Ca. 50 bis 250

21 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Aktuelle Intel & AMD Prozessoren (4) AMD Prozessoren: –Opteron 1.8 GHz MP fähig 128 KB L1 und 1024 KB L2 Cache 64 Bit (!) Lieferbar Preis ca. 1000

22 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Slot / Socket Prozessoren Viele Standards –SPGA und Edge Connector in verschiedenen Ausführungen –Achtung beim Kauf CPU & Mainboard

23 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Montieren von CPUs Praktische Übung

24 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Mainboard Aufgaben eines MB –Verteilung der Spannungsversorgung –Datentransport –Zusammenschluss von Komponenten Bestandteile eines MB –Sockel/Slot für CPU –EPROM für BIOS –Taktgeber –Chipsatz für Steuer-/Logikbausteine

25 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Mainboard (2) Bestandteile eines MB (...) –Controller für Massenspeicher –Batterie für Systemuhr/Bios Daten –Steckplätze für Hauptspeicher –Steckplätze für Erweiterungskarten –Schnittstellenanschlüsse –Tastatur- / Mausanschluss –Infrarot Port –Anschluss für Spannungsversorgung –Jumper zur Konfiguration

26 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Chipsatz Bindeglied zwischen Komponenten –Eng verbunden mit CPU und Bussystem Northbridge –Datenfluß zwischen CPU, Cache und HS –Auch AGP Ansteuerung Southbridge –Kommunikation zwischen PCI, DIE und ISA Slots Hersteller: Intel, SIS, Opti, Via und Ali

27 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier MB - Bauformen Standard AT und Baby AT Format –Verwendet bis P1 MB –Keine permanente Stromversorgung –Keine gute Wärmeabfuhr ATX & microATX –Aktuelle Bauform –Permanente Stromversorgung (Soft Power On/Off) –IO Panel

28 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Bussysteme Aufgabe: –Kommunikationskanal für einzelne Komponenten –Vgl. von-Neumann-Architektur Bestandteile: –Datenbus –Adressbus –Steuerbus –Siehe Skript Seite 21

29 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Bussysteme (2) I/O Bussysteme –AGP (Accelerated Graphics Port) –PCI (Peripheral Component Interconnect) –CNR (Communication and Networking Riser) –ISA, EISA und Vesa Local Bus

30 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Bussysteme (3) – PCI Bus 1992 entwickelt 33 MHz und 32 Bit breit Bis zu 10 Geräte Plug & Play Busmastering Heute bis 66 MHz

31 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Bussysteme (4) – AGP Bus Grafikkarten zu schnell für PCI Bus 66 MHz Unabhängig vom übrigen Bussystem für North-Bridge AGPx1 bis AGPx8 mit 266 MB/s bis 2100 MB/s Vorsicht mit Versorgungsspannung

32 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Bussysteme (5) – CNR / AMR CNR (Communication & Networking Riser Card) AMR (Audio & Modem Riser) –Veraltet Dienen zur kostengünstigen Erweiterung

33 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Speicher Nichtflüchtiger Speicher –ROM –EPROM –EEPROM –Flash Speicher MM Cards, Memory Stick,...

34 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Speicher (2) Flüchtiger Speicher –Cache –RAM Speicher PS/2 (32 Bit) SDRAM (64 Bit) DDR (Double Data RAM) RDRAM Speichertaktung beachten!

35 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier BIOS Basic Input Output System Grundlegende Ein-/Ausgabebefehle Aufgaben –Selbsttest des PCs (Power On Self Test, POST) –Ausgabe von Status bzw. Fehlern –Prüfen der Systemkonfiguration –Initialisierung der Komponenten –Medium suchen für Bootvorgang –MBR laden

36 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier BIOS (2) Bios Typen –AMI –AWARD –Phoenix Bios Setup –Aktivierung durch Entf. Taste oder F2 –Auswahl im Menu durch Cursor Tasten, +, -, Bild auf/ab

37 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier BIOS (3) Standard CMOS Setup –Zeit / Datum –IDE Konfiguration –Diskettenlaufwerke –Fehlerbehandlung Advanced BIOS Setup –Virenschutz für Bootsektor –Suchreihenfolge für Laufwerksauswahl beim Booten

38 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier BIOS (4) Advanced Chipset Features Setup –USB –Speichertiming Integrated Periphals –Konfiguration von internen Komponenten Load Defaults Save and Exit Setup Exit without saving

39 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier BIOS (5) Praktische Übung

40 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier BIOS Update Löst oft Hardwareprobleme Speedup BIOS update Vorbereitung –Erstellen einer DOS Bootdiskette –Flash Utility auf Floppy speichern –Neues BIOS auf Floppy sichern Praktische Übung

41 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier I/O Ports, DMA & IRQ Adressierung der Hardware –i.d.R. 16 Bit breite Adresse –Hex Schreibweise –Z.B. 0220h oder ox0220 –Memory Mapped I/O –I/O Mapped I/O

42 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier DMA Von-Neumann-Flaschenhals Reduktion der Kommunikation zwischen CPU, I/O Komponenten und HS DMA Controller Beispiel: IDE Controller

43 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier IRQ Woher weiß die CPU wann I/O Geräte arbeiten Polling Einsatz von Buffern Hardware IRQ

44 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Grafikkarten Aufgaben & Eigenschaften Standards –VGA 640*480 –SVGA 800*600, später 1024*768 –XGA 1024*768 –SXGA 1280*1024 –SXGA+ 1400*1050 –UXGA 1600*1200

45 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Grafikkarten (2) Farbtiefe –8 Bit (256 Farben) –15 Bit (Realcolor, ca Farben) –16 Bit (Highcolor, ca Farben) –24 Bit (Truecolor, ca. 16,7 Millionen Farben) –32 Bit

46 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Grafikkarten (3) Bestandteile einer Grafikkarte (vgl. S. 44 Skript) –Grafikprozessor –Video Ram –Ramdac –Bios-Rom –Busschnittstelle –Monitorschnittstelle

47 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Grafikkarten (4) Grafikprozessor –Aufgaben 2D & 3D Berechnung –Vodoo, ATI, nvidia,... –Softwareschnittstellen –Anwendungsgebiete Schnittstellen Pin #Signal Name 1Red 2Green 3Blue 4No Connect 5Ground 6Ground 7Ground 8Ground 9No Connect 10Ground 11No Connect 12DDC DAT 13Horizontal Synchronization 14Vertical Synchronization 15DDC Clock

48 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Grafikkarten (5) Speicherbedarf –[Pixel H] * [Pixel V] * [3 Byte] –Bsp: 1024*768*3Byte = 2,25 Mbyte –Rechenaufgabe: 640 * 480 bei 256 Farben 800 * 600 bei High Color 1024*768 bei True Color 1600*1400 bei True Color –Ergonomie Bildwiederholfrequenz

49 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Netzwerkkarten Aufgaben einer Netzwerkkarte Schnittstellen Wichtigster Standard: –Ethernet BNC Verkabelung Twisted Pair Geschwindigkeit

50 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Modem, ISDN und DSL Remoteverbindung zu anderen Rechnern Modem –Modulator/Demodulator –Anschluß –Geschwindigkeit ISDN –Unterschied zu Modem –Anschluß –Geschwindigkeit

51 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier DSL (Digital Subscriber Line) ADSL/SDSL Geschwindigkeit

52 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Soundkarte Aufgaben Komponenten –Synthesizer –Midi –AD/DA Wandler Wie funktioniert eine SK?

53 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Controller und Multi I/O Karten EIDE Karten Raid Controller SCSI USB Karten Firewire...

54 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Schnittstellen Serielle Schnittstelle (COM Ports, RS232C) –Bis max. 128 Kbit/s Parallele Schnittstelle (LPT, RS232) –SPP, EPP und ECP Modus

55 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier USB Universal Serial Bus 1.0 –Hot Plugging fähig –1,5 Mbit/s bis 12 Mbits/s –Max. 127 Geräte –Betriebssystemunterstützung –Kabelart –Max. 3-5 Meter Kabellänge –USB Hubs USB 2.0 –Bis zu 480 Mbit/s

56 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Firewire IEEE-1394 Schnittstelle –Hot-plugging fähig –Aus Unterhaltungselektronik –400 Mbit/s, bei IEEE-1394b bis 800 Mbit/s –Max. 63 Geräte –Max. 5 Meter Kabellänge –Firewire Hubs

57 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Externe Speichermedien Floppy 3.5 ´´ –1,4 MB ZIP –100 MB bis 250 MB –ParallelPort, USB und intern (IDE, SCSI) LS120 MO Flash

58 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier Festplatten Aufbau und Funktion (vgl. Skript S. 64) Eigenschaften –MB/s –UPM –Cache –Mittle Zugriffszeit –Schnittstelle

59 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier IDE Festplatten IDE / EIDE Master / Slave Prinzip Standards –ATA33,66,100,133,166 DMA Modus

60 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier SCSI Festplatten SCSI Standards –SCSI 1 8 Geräte, 3 Mbit/s, max. 8 Meter –SCSI 2 16 Geräte, 5 Mbit/s –SCSI 3 Ultra SCSI (20 Mbit/s, 1,5 m) Ultra SCSI 2 (40 Mbits/s, 6 m) Ultra2 SCSI (80 Mbit/s, 12 m) SCSI160,SCSI320 (160 bzw. 320 Mbit/s, 12 m)

61 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier SCSI Vorteile –Busmastering –Viele Geräte –Kabellänge –Externe Geräte Ansteuerung von SCSI Geräten Terminierung

62 PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier RAID Redundant Array of Inexpensive Disks Raid Levels: –Level 0: Striping Verteilung der Daten (unsicher) –Level 1: Mirroring (sicher) –Level 3: Leistungssteigerung mit Fehlerkorrektur –Level 5: Clusterweises Striping mit Fehlerkorrektur (sehr hohe Ausfallsicherheit)


Herunterladen ppt "PC-Servicetechniker Schulung handwerkskammer.trier 09.11.2013 Volker Schillings"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen