Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Integration in Eschweiler – viel erreicht und viel zu tun!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Integration in Eschweiler – viel erreicht und viel zu tun!"—  Präsentation transkript:

1

2 Integration in Eschweiler – viel erreicht und viel zu tun!

3 Jürgen Rombach2 Vorstellung Vortragender Jürgen Rombach –S–Stadtverwaltung Eschweiler (Rheinl.) Integrationsbeauftragter Leiter Abteilung für Integrationsangelegenheiten Steuerungsgruppe Soziale Stadt Koordination LOS –A–Arbeitsschwerpunkte : »M»Migration, Integration, Wohnungswesen, Sozialarbeit –R–Rechtsgebiete: »A»Ausländerrecht, AsylbLG, OBG, »S»SGB II,SGB III, SGB XII, Ehrenamtlicher Richter Sozialgericht Aachen

4 Jürgen Rombach3 8 Phasen der Zuwanderungspolitik in Deutschland 1955 – 1973: Gastarbeiterpolitik / Anwerbung / Rotation : Anwerbestopp (Konsolidierung) 1979 – 1981: Erste Integrationsangebote 1981 – 1990: Begrenzungspolitik 1990 – 1998: Fokussierung auf die Asylpolitik 1998 – 2000: Wiederaufnahme der Integrationsdebatte 2000 – 2004: Auf dem Weg zum Einwanderungsland 2005 – bis jetzt: Bemühungen Integration gesetzlich zu regeln

5 Jürgen Rombach4 Mit der Multikulturalisierung unserer Gesellschaft sind neue Herausforderungen für Staat, Gesellschaft und Wirtschaft verbunden Herausforderung Integration Information der Aufnahmegesellschaft über Ursachen und Folgen der Migration Kulturelle Annäherung fördern Arbeitsplätze für MigrantInnen schaffen Bildungsoffensive starten (KiTa, Schule, Erw.bildung) Sicherheitspolitik als präventive Gefahrenabwehr im Inneren und nach Außen gestalten Spielregeln für die Einwanderungsgesellschaft klar formulieren Potentiale der MigrantInnen erkennen und nutzen Interesse und Partizipation an der Demokratie fördern

6 Jürgen Rombach5 Integration wird zu einer zentralen Zukunftsaufgabe, die verschiedene Dimensionen umfasst soziale Integration kulturelle Integration wirtschaftliche Integration politische Integration

7 Jürgen Rombach6 Die öffentliche Verwaltung kann einen Beitrag zu allen Dimensionen leisten öffentliche VW soziale Integration politische Integration wirtschaftliche Integration kulturelle Integration Kulturelle Anpassungen und Veränderungen bei MigrantInnen und aufnehmender Gesellschaft fördern Unterstützung von Mitgliedschaften in der privaten Sphäre (Freundeskreis, Vereine etc.) Zugang zum politischen System; Förderung von pol. Interesse; Schaffung von Partizipations- möglichkeiten Zugang zu Positionen des Bildungssystems und des Arbeitsmarktes schaffen

8 Jürgen Rombach7 Eschweiler Strukturdaten ca Einwohner mittlere kreisangehörige Stadt NRW keine eigene Ausländerbehörde ca. 10 % Ausländer + ca. 10 % Menschen mit Migrationsgeschichte 103 verschiedene Nationen(!)

9 Jürgen Rombach8 Eschweiler Eckpunkte interkulturelle Öffnung der Verwaltung 2000: einstimmiger Ratsbeschluss/Eschweiler hat keinen Platz für Rassismus 2001: Start der Zusammenarbeit mit dem DGB- Bildungswerk als Kompetenzpartner(bottom up) 2005: Zentrale Beauftragung Integration (top down) und Abteilung für Integrationsangelegenheiten (Orga Entscheidung) 2005: Arbeitskonzept Integration (Verwaltung/top down) 2006: Vernetzung auf Stadtebene (verschiedene Akteure) 2007: Erarbeitung von Handlungsempfehlungen (bottom up) 2008: Umsetzung der Handlungsempfehlungen (top down)

10 Leitlinien Leitbild (Ziele) Gender Mainstreaming als Leitprinzip

11 Voraussetzungen Situationsanalyse Datenlage Bestandsaufnahme Vernetzung

12 Jürgen Rombach11 Steuerung Vorsitz IB Steuerungsgruppe Bildung +Sprachförderung Kultur, Sport u. Freizeit Wirtschaft u. Beschäftigung Stadtentwicklung, Bauen u. Verkehr Gesundheit u. Soziales Interkulturelle Öffnung d. Verwaltung Integrationsrat IB Geschäftsführer Handlungsfelder

13 Jürgen Rombach Personal Stadt Eschweiler MitarbeiterInnen mit Migrationshintergrund

14 Jürgen Rombach13 Personal Stadt Eschweiler MitarbeiterInnen mit Migrationshintergrund

15 Jürgen Rombach14 Personal Stadt Eschweiler MitarbeiterInnen mit Migrationshintergrund 15 45

16 Jürgen Rombach15 Personal Stadt Eschweiler MitarbeiterInnen mit Migrationshintergrund Staatsangehörigkeit


Herunterladen ppt "Integration in Eschweiler – viel erreicht und viel zu tun!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen