Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Schlunkendorfer Straße 2e 14554 Seddiner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Schlunkendorfer Straße 2e 14554 Seddiner."—  Präsentation transkript:

1 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Schlunkendorfer Straße 2e Seddiner See Tel Fax Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element

2 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element 3. Tagung Characeen Deutschlands 2006 in Thomsdorf, September Jahre biologisch-ökologische Gewässeruntersuchungen im mesotrophen Krüselinsee und im eutrophen Feldberger Haussee im Feldberger Seengebiet (Mecklenburg-Vorpommern) Lothar Täuscher Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH

3 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Lothar Täuscher 10 Jahre biologisch-ökologische Gewässeruntersuchungen im Krüselinsee und im Feldberger Haussee seit 1996 biologisch-ökologische Gewässeruntersuchungen während der Sommerworkshops zur Umweltanalytik und Umweltchemie" Humboldt-Universität zu Berlin Institut für Chemie / Analytik und Umweltchemie Prof. Dr. M. Linscheid; Dr. G. Kauschka, Dr. G. Kubsch Technische Universität Berlin Umweltschutz PD Dr. W. Frenzel Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Prof. Dr. O. Mietz; Dr. L. Täuscher BONITO e.V. Dipl.-Biol. W.M. Richter

4 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Lothar Täuscher 10 Jahre biologisch-ökologische Gewässeruntersuchungen im Krüselinsee und im Feldberger Haussee Workshop-Skript (incl. Vorträge) Einführung - Feldberger Haussee - Krüselinsee - Schmaler Luzin Bereich Wasser Bereich Sediment Analytische Methoden Biologisch-ökologische Gewässeruntersuchungen Anhang -Wasseruntersuchungen - Sedimentanalytik - Biologische Untersuchungen : kein Workshop Phytoplankton emerse, natante und submerse Makrophyten Zooplankton Biologisch-ökologische Gewässeruntersuchungen (incl. Literatur-Auswertungen)

5 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Lothar Täuscher 10 Jahre biologisch-ökologische Gewässeruntersuchungen im Krüselinsee und im Feldberger Haussee Untersuchungsgewässer Krüselinsee Fläche66 ha Tiefedurchschnittlich: 6,7 m; maximal: 18,0 m weitere74,6 m ü. NN Charakteristika quellige Zuflüsse aus dem Dreetzsee (84, 0 m ü. NN) Abfluss über Krüselinfließ Sichttiefe 4,5 – 8,0 m Chlorophyll-a < 10 µg/l 0 2 -Tiefenprofile 11,0 – 12,0 m: Anstieg DCM? Feldberger Haussee Fläche136 ha Tiefedurchschnittlich: 6,0 m;maximal: 12,0 m weitere84,2 m ü. NN Charakteristika Einleitung von Abwässern Sichttiefe 1,0 – 2,0 m ( Klarwasserstadium: starke Zooplankton-Entwicklung) Chlorophyll-a 20 µg/l

6 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Lothar Täuscher 10 Jahre biologisch-ökologische Gewässeruntersuchungen im Krüselinsee und im Feldberger Haussee PhytoplanktonKrüselinsee Dinophyceae: Ceratium furcoides, Ceratium hirundinella, Chrysophyceae: Dinobryon divergens Bacillariophyceae: Asterionella formosa, Fragilaria crotonensis sehr geringe Entwicklung Klarwasser Feldberger Haussee Cyanobacteria Bacillariophyceae Chlorophyta s.l. Chlamydomonadales Chlorococcales Desmidiales massive Entwicklung Vegetationsfärbung

7 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element emerse Makrophyten z.B. Carex riparia, Eleocharis palustris, Phragmites australis, Schoenoplectus lacustris, Thelypteris palustris, Typha angustifolia natante und submerse Makrophyten * auch im Feldberger Haussee Ceratophyllum demersum * Ceratophyllum submersum * Elodea canadensis * Fontinalis antipyretica Myriophyllum spicatum * Najas marina subspec. intermedia Nuphar lutea * Nymphaea alba * Persicaria amphibia f. natans Potamogeton P. berchtoldii, P. compressus, P. crispus *, P. friesii *, P. lucens, P. natans, P.x nerviger, P. obtusifolius, P. pectinatus *, P. perfoliatus *, P. praelongus, P. pusillus *, P. x salicifolius, P. trichoides * Ranuculus circinatus * Stratiotes aloides f. submersa Utricularia vulgaris... = charakteristische Art für den FFH-LRT 3140 (Kabus 2004) Lothar Täuscher 10 Jahre biologisch-ökologische Gewässeruntersuchungen im Krüselinsee und im Feldberger Haussee

8 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Armleuchteralgen des Krüselinsees auch im Feldberger Haussee (Stelzer & Kabus 2004 in Leske et al. 2005) Charophyceae, Charales 1: Ahrendt & Mohr 2002; 2: Doll 1992; 3: Rumpf & Wernicke 2002; 4: Spieß & Bolbrinker 2002; 5: Sommerworkshops Chara aspera + Chara contraria ++ Chara delicatula Chara globularis * Chara intermedia + Chara jubata ++ Chara polyacantha + Chara rudis ++++ Chara tomentosa Nitella flexilis ++ Nitella mucronata ++ Nitella opaca + Nitellopsis obtusa * = charakteristische Arten für den FFH-LRT 3140 (Kabus 2004) Lothar Täuscher 10 Jahre biologisch-ökologische Gewässeruntersuchungen im Krüselinsee und im Feldberger Haussee

9 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Krüselinsee FFH-Lebensraumtyp 3140 Oligo- bis mesotrophe kalkhaltige Stillgewässer mit benthischer Armleuchteralgen- Vegetation Feldberger Haussee mesotropher Klarwassersee Chara tomentosa-See Vorkommen von Ophrydium versatile (Protozoa, Ciliata) ökologischer Zustand nach WRRL: gut (Störzeiger: Elodea canadensis; Grünalgenwatten: besonders im südlichen Uferbereich) FFH-Lebensraumtyp 3150 Natürlich eutrophe Seen mit einer Vegetation des Magnopotamions oder Hydrocharitions planktondominierter Trübwassersee ökologischer Zustand nach WRRL: mäßig bis unbefriedigend Handlungsbedarf! Lothar Täuscher 10 Jahre biologisch-ökologische Gewäseruntersuchungen im Krüselinsee und im Feldberger Haussee

10 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Wichtige Literatur Arendt, K. & A. Mohr (2002) in Berg, C. (2003): Botanischer Rundbrief M-V 38: Doll, R. (1992): Feddes Repertorium 103: Kabus, T. (2004): Rostocker Meeresbiologische Beiträge 13: Krausch, H.-D. (1997): Pflanzenwelt der Gewässer. – In: Das Feldberger Seengebiet. - Weimar. Leske, S., C. Berg, T. Kabus & L. Täuscher (2005): Botanischer Rundbrief M-V 40: Rumpf, M. & P. Wernicke (2002): Natur und Naturschutz in M-V 36: Spieß, H.-J. & P. Bolbrinker (2002): Naturschutzarbeit in M-V 45: 1-8. Berichte der Sommerworkshops 1997 bis BONITO-Bibliographie 1956 bis IGB-Bibliographien: Kasprzak, P.; Koschel, R.; Krienitz, L. Abteilung Limnologie Geschichteter Seen Informationen zum Naturpark Feldberger Seenlandschaft Lothar Täuscher 10 Jahre biologisch-ökologische Gewässeruntersuchungen im Krüselinsee und im Feldberger Haussee


Herunterladen ppt "Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Schlunkendorfer Straße 2e 14554 Seddiner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen